Amy Stein:
Gestrandet auf dem Highway

Auf der Suche nach gestrandeten Autofahrern fuhr die New Yorker Fotografin Amy Stein wochenlang kreuz und quer durch die USA. Die Serie “Stranded” kann nun auf ihrer Homepage besichtigt werden.


Amy Stein: Third Street, Memphis, Tennessee, aus: Stranded

Im August 2007 zum Beispiel fuhr sie durch Nevada, das südliche Idaho und Oregon ins nördliche Kalifornien. Ihre Reisebeschreibungen hören sich dann so an:

“Langer Tag gestern. Wir fuhren von Winemucca, Nevada, nach Wells, Nevada, dann hoch nach Twin Falls, Idaho, und westlich nach Boise. Viele Meilen und nur drei gestrandete Motoristen.”

“Stranded” ist eine Meditation über die Anspannung und die Leere, die auf den amerikanischen Highways und Interstates zu finden ist, meint Amy Stein:

“Wir sehen mit diesen Fotos in die Gesichter von gestrandeten Leuten und erkennen am Rand der Straße gebrochenes Leben.”

Bei Google Maps hat Amy Stein eine Karte ihrer Reisen eingerichtet und die Bilder dazugestellt. So können wir ortsunkundige Europäer direkt mitverfolgen, wo die Route 10 in Texas verläuft und welcher Fahrer das Pech hatte, von seiner Technik im Stich gelassen zu werden.

Weitere Bilder sind zu erwarten: Amy Stein arbeitet noch an dieser Serie.

Das American Photo Magazine notierte Amy Stein 2007 auf seiner Liste der 15 kommenden Fotografen weltweit. Ihre Arbeit ist hier in Europa vor allem durch ihr Projekt “Domesticated” schon etwas bekannt geworden. Darin konfrontiert sie die Zvilisation mit dem wilden Tier und spielt so mit dem Konflikt zwischen Mensch und Natur. In diesen Bildern mit (ausgestopften) Bären und (echten) Truthähnen erzählt Amy Stein tatsächliche und berichtete Begebenheiten nach.

Amy Stein zeigt noch weitere sehr sehenswerte Bildreihen auf ihren Seiten: “Women and Guns” und “Halloween in Harlem”.

Amy Steins Website

Google Maps der gestrandeten Automobilisten

 

Mehr lesen

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

Fotmuseum Winterthur: Fotografie und Architektur

1.4.2013, 0 KommentareFotmuseum Winterthur:
Fotografie und Architektur

Vom Wohnzimmer bis zum Wolkenkratzer - Architektur und Fotografie gehören seit jeher zusammen.

2 Pingbacks

  1. [...] die das Magazin American Photo auf die Liste der kommenden Fotografen des Jahres 2007 gesetzt hat. Amy Stein, auf die wir vor kurzem hingewiesen haben, ist ebenfalls in dieser Liste [...]

  2. [...] New Yorkerin Amy Stein gehört zur jüngeren Fotografen-Generation Amerikas. Jetzt zeigt sie Arbeiten aus ihren Serien [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder