Aiptek PocketCam 8900 Kamera-Bilderrahmen

 

Die Aiptek PocketCam 8900 zeigt die aufgenommenen Fotos gleich als digitaler Bilderrahmen an und erspart dem Urlaubs-Knipser den Gang ins Fotogeschäft, um Bilder abziehen zu lassen.

Bild

Taschen- und Kompaktkameras wie die Leica D-Lux 3 haben inzwischen immer größere Displays, um den Nachteil des fehlenden optischen Suchers auszugleichen. Durchaus schon dazu geeignet, seine gerade geschossenen Bilder anderen zu zeigen.

Der Billig-Hersteller Aiptek ist mit der PocketCam 8900 noch etwas weiter gegangen: Die nur knapp 100 Euro teure 5-Megapixel-Knipse hat ein Display mit knapp über 9 cm Diagonale (3,6 Zoll). Damit kann man die Bilder schon ansehen – ansonsten gibt es natürlich auch einen Fernseher- und einen Computeranschluß.

Die Fotos lassen sich auch als Diashow abspielen. Die Kamera wird dazu einfach in einen Bilderrahmen-Aufsteller aus Pappe gesetzt und kann so bequem überall als mobiler, digitaler Bilderrahmen aufgestellt werden – auch beim Verwandtenbesuch.

Bild

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist das Kabel, das direkt ans TV-Gerät angeschlossen werden kann und somit das Anschauen der Bilder auf dem TV Bildschirm ermöglicht.

Die Kamera zielt klar auf weniger technikaffine Anwender durch einfachste Menüführung, simple Bedientasten und deutliche, große Beschriftung – kinderleicht, wie eine «Ritsch Ratsch Klick«, doch dabei eben mit dem Vorteil, nicht mehr durch einen kleinen Sucher gucken zu müssen, der älteren Menschen mit eingeschränkter Sicht Probleme machen kann.

Gespeichert wird auf handelsüblichen SD oder MMC Karten, sowie SDHC Karten bis maximal 4 GB. Hinzu kommen eine Videoaufnahme- und eine Diktiergerätefunktion. Das Wechseln und Laden des Li-Ion-Akkus ist lt. Hersteller auch unkompliziert gelöst. Für die PC-Anwender ist ein USB Kabel gleich dabei.

Bild

Ab sofort ist die AIPTEK PocketCam 8900 in Deutschland für die unverbindliche Preisempfehlung von 99,- Euro inkl. Mwst. erhältlich.

Weitere Informationen unter www.aiptek.de

Produkteigenschaften:

* 5 Megapixel CMOS Sensor (2560 x 1920)
* Bis zu 12 Megapixel /12M (3968×2976); 5M (2560×1920); 3M(2048×1536)
* Video: 640 x 480: bis zu 25fps (MPEG4); 320 x 240: bis zu 30fps Maximale Aufnahmelänge 10 Minuten pro Video Clip
* Li-Ion Akku NP-60
* Dateiformate: JPEG , AVI (motion-JPG), WAV
* 3,6″ TFT LCD Display
* Interner Speicher 16MB Flash Memory (6MB Speicher für Bilder)
* Erweiterungsslot/Speicheraufnahme: SD/MMC + SDHC bis max. 4GB
* 4x Digitaler Zoom (Echtzeit)
* TV- Ausgang
* Blitzlicht, Mikrofon und Lautsprecher sind integriert

Lieferumfang:

USB 2.0-Kabel, AV-Kabel, Netzteil, Papprahmen, Trageschlaufe, Li-Ion Akku, Anleitung, CD-ROM

 

Mehr lesen

Leserfoto: Tokio bei Nacht

25.1.2013, 7 KommentareLeserfoto:
Tokio bei Nacht

Einhändig im fahrenden Auto solche Bildkompositionen einzufangen, ist nicht einfach. Dafür kann sich die Mühe lohnen, wie das Bild hier zeigt.

12.9.2012, 35 KommentareEinführung in die Street Fotografie/Straßenfotografie – Teil 4/4:
How-To Tipps

In diesem letzten Teil, nach all den allgemeinen Betrachtungen der letzten drei Teile, möchte ich noch ein paar Tipps geben, wie bessere Street Aufnahmen zustande kommen.

16.8.2012, 2 KommentarePhoneography:
Einfach und schnell gute Fotos mit dem Smartphone

Die Kamera am Smartphone ist nur das technische Hilfsmittel. Mit unzähligen Apps können wir bereits bei der Aufnahme mehr aus dem Bild herausholen. Und wenn man die paar Tricks kennt, wie man die Kamera am iPhone oder Android-Phone richtig bedient, gelingen grossartige Fotos. Und diese Tricks will ich euch jetzt zeigen. Denn die beste Kamera ist ja im Grunde die, welche man immer dabei hat.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder