Leserbilder in der Profi-KritikGespür für Farben und Materialien

Grossartige Farb- und Stoffwahl kombiniert mit einem attraktiven Modell bieten eine gute Ausgangslage – besseres Licht die Lösung der Aufgabe.

Melanie Gubser: Scheue Freundin
Leserfoto (Klick für Vollansicht): „Scheue Freundin“ (© Melanie Gubser). – Canon EOS 300D – 1/80s – f/3.5 – ISO 100 – 24mm

Kommentar der Fotografin:

Das Bild entstand mit meiner besten Freundin bei mir zu Hause. Anfangs war Sie ein bisschen scheu – und danach entstanden Bilder wie dieses. :)

Profi Joachim Graf von Arnim meint zum Bild von Melanie Gubser:

Dieses Foto habe ich ausgewählt, weil mir vor allem das Gespür für die Auswahl der Farben und Stoffe sehr gut gefallen hat:

Rot und Schwarz im engen Zusammenhang mit der Wahl des Satin-Stoffes, der für das Blitzlicht eine ausgezeichnete Reflexion bietet, sind für die Gestaltung dieses Motivs sehr geeignet. Modefotografie zählt mit zu den schwierigsten Richtungen, die man in der Fotografie einschlagen kann.

Wie schon in der Bildbeschreibung der Fotografin zu lesen, dauert es einige Zeit, bis ein «Amateur-Modell« an die Kamera gewöhnt ist.

Hier einige Tipps, wie man ein solches Motiv noch ein wenig besser hinkriegen kann.

1. Licht. Bei diesem Bild kommt das Licht von vorne-links. Brust, Oberarme Schultern und Gesicht erhalten kaum noch Licht. Die Haare sind teils gar nicht mehr zu erkennen. Eine gleichmäßige Ausleuchtung mit einem Akzentlicht auf dem Gesicht wirkt besser.

2. Die Haltung der Dame wirkt doch noch ein wenig verspannt. Insbesondere durch die sehr steife Armhaltung. Der vielleicht erotische Blick in die Kamera würde dem Foto den entsprechenden Charakter verleihen. Hände, Augen Mund und Haare sind bei der Modefotografie sehr wichtig: Sie sollten richtig eingesetzt und deutlich zu sehen sein. (Akzentlichter).

3. Ausschnitt. Da das Bild nicht dem Norm-Format entspricht, vermute ich, dass das Original größer ist. Mein Tipp an dieser Stelle: Einen anderen Ausschnitt wählen. Unten das Kleid nicht anschneiden und der Dame rechts und oben mehr Kopffreiheit lassen.

Die Kritik soll nicht entmutigen: Ich habe das Bild ausgewählt, weil viel Potential darin zu erkennen ist. Deswegen: Viel Spass beim nächsten Shooting!

In der Rubrik „Bildkritik“ analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *