Leserbilder in der Profi-Kritik Leicht danebenfokussiert

Ein starkes Charakterporträt einer bunten Echse. Bei langen Tele-Aufnahmen wird es allerdings angesichts der minimalen Schärfentiefe wichtiger, den Fokus genau richtig zu setzen.

Pascal Wyss Echse im Zürcher Zoo
Leserfoto (Klick für Vollansicht) (© Pascal Wyss). – Pentax K10D – 1/45s – f/6.7 – ISO 100 – 240mm

Kommentar des Fotografen:

Farbige Echse im Zoo Zürich.

Profi Robert B. Fishman meint zum Bild von Pascal Wyss:

Schön gesehen. Ganz wunderbar finde ich die Perspektive von schräg unten. So kleine Tiere sieht man sonst ja nur von oben. Der gelbe Hals unter der blauen Oberseite kommt gut. Ein reizvoller Blau-Gelb-Kontrast, der dem Bild Frische und Lebendigkeit verleiht, bereichert um den Blick des Tieres.

Ich fühle mich beobachtet und habe gleichzeitig den Eindruck, dass die Echse zu den Seiten schaut, mit einem Auge nach links und mit dem anderen Auge nach rechts. Auch das Pfötchen, das über die Kieskante greift, finde ich ganz apart. So könnte man meinen, die Echse kommt auf den Betrachter zu und schaut ihn fragend an.

Schade, schade, dass die Schärfentiefe links des Tieres auf dem Kies liegt. Das lenkt mich leider ab. Kopf und Pfote sind nicht ganz scharf. Auch das finde ich schade. Auf dem sehr gelungen unscharfem Hintergrund käme die Echse mit ihrem Farbkontrast noch viel besser zur Geltung, wenn sie 100%ig scharf wäre.

Beim Scharfstellen hast Du sie mit dem Autofokus anscheinend nicht ganz erwischt. Gerettet hätte das Bild vielleicht eine etwas kleinere Blende. Näher ran hätte es mir auch besser gefallen. Versuche doch mal, die Echse so auszuschneiden, dass sie das Bild fast komplett ausfüllt. Wenn es dann ein Hochformat oder quadratisch wird, kommt das Tierchen noch besser heraus.

In der Rubrik „Bildkritik“ analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

2 Antworten
  1. Pascal says:

    Erstmal vielen Dank für die Kritik.

    Ich weiss, beim Fokussieren hats nicht ganz hingehauen, leider. Ich hatte die Kamera auf Continuous-AF und bin der Echse gefolgt, bis mir das Sujet gepasst hat.

    Nächstes mal versuche ich es bestimmt mit einer etwas kleineren Blende um einen grösseren Bereich scharfzustellen.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hatten es in dieser Leserfoto-Kritik davon, dass der Fokus der Aufnahme, die mit weit offener Blende und langer Brennweite entstanden […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *