Leserbilder in der Profi-Kritik Zu viele Fragen

Manchmal ist es spannend, die Geschichte hinter einem Bild offen zu lassen. Aber diese Mauer gibt Anlass zu Klagen.

Johannes Klopf: Mauer

Johannes Klopf: Mauer


Leserfoto (Klick für Vollansicht) (© Johannes Klopf). – Nikon D70 – 1/400s – f10 – 70mm (105mm)

Profi Robert B. Fishman meint zum Bild von Johannes Klopf:

Formal finde ich das Bild nicht uninteressant. Warum? Die Krümmung zieht mich als Betrachter in das Bild hinein. Der regelmäßige Abstand der Steinplatten voneinander verstärkt diesen Eindruck, der aus der Mischung von Tiefe und gleichmäßigem Rhythmus entsteht.

Ob es nun geschickt ist, hier mit einer so großen Blendenöffnung zu fotografieren, so dass der hintere Teil des Bildes verschwimmt?

Geschmackssache, würde ich sagen. Mir persönlich hätte eine durchgehende Tiefenschärfe (mit kleiner Blende ab ca. 16) besser gefallen. Das Bild wäre dann klarer geworden.

Störend finde ich den unscharfen rosa-orangefarbenen Fleck oben links im Bild. Ich verstehe ihn nicht. Ist es eine Lichtbrechung oder ein Fleck in der Mauer.

Und dann stellt sich mir natürlich die Frage: Was ist hier abgebildet. Eine Mauer mit Steinplatten darauf und darunter eine Metall (?) – Rinne. Für ein abstraktes Foto finde ich die Aufnahme nicht spannend genug. Da fehlen die Kontraste. Die Steine unterscheiden sich in Farbe und Helligkeit kaum. Die Struktur ist zu gleichmäßig und wird an keiner Stelle durch was auch immer gebrochen. Auch die Rinne ist fast genauso grau-braun wie ihre Umgebung.

Für ein konkretes, dokumentarisches Foto fehlt mir hier die Aussage, die Geschichte, die es erzählt und die Möglichkeit, es in einen Zusammenhang einzuordnen. Bin ich auf einem Friedhof mit Grabplatten in der Mauer? Worum geht es? Wer macht was an dieser Mauer? Wozu ist sie da und wo führt sie hin? Welche Bedeutung hat die Rinne?

Manchmal ist es ja spannend, Fragen offen zu lassen. In diesem Fall sind es mir zu viele offene Fragen und gar keine Antwort, die mir die Aufnahme gibt.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

Leserfoto: Bildformat und Verdichtung

12.3.2013, 15 KommentareLeserfoto:
Bildformat und Verdichtung

Ausschnitte und Formatwechsel bieten interessante Möglichkeiten, die Bildaussage zu verdichten und unwichtige bzw. störende Elemente zu entfernen.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

6.3.2013, 6 KommentareLeserfoto:
wunderschöne, klirrende Kälte

Der Schnee blendet, die Luft ist klirrend kalt und die Landschaft ist in blaues Licht getaucht. Doch wie zeigt man Kälte in Schwarz/Weiss?

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder