Nachtaufnahmen:
Aufhellblitz oder Taschenlampe

Nächtliche Langzeitaufnahmen könnten häufig einen Aufhellblitz – meist auf dem Vordergrund-Objekt – vertragen. Alternative wäre die Lightbrush-Technik.

Oliver Raupach

Oliver Raupach


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Oliver Raupach). – Canon EOS 350D – 25s – f/13 – ISO100 – 18mm (27mm)

Kommentar des Fotografen:

Das Bild ist eine nächtliche Langzeitaufnahme und zeigt das Trojanische Pferd vor der Antikensammlung in München. Belichtungsdaten siehe EXIF. Das Bild ist als Teil einer Belichtungsreihe entstanden – hier plus 2/3.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Oliver Raupach:

Dieses Foto hätte sehr von einer etwas anderen Perspektive, einem grösseren Weitwinkel und einem Blitz, der das Holzpferd aufhellt, profitiert.

Die Perspektive des viel kleineren Pferdes im Vordergrund und dem viel größeren klassischen Gebäude im Hintergrund versehen das Bild mit einem interessanten Aspekt, aber ansonsten gibt es nicht viel, das uns zum Denken anregt oder visuell bemerkenswert ist.

Wäre der Fotograf etwas nach links gerückt und hätte so mehr von dem Gebäude ins Bild eingeschlossen, wäre meiner Meinung nach der proportionale Unterschied zwischen dem Pferd und dem Gebäude sichtbarer und auffälliger. Ein Objektiv mit noch mehr Weitwinkel hätte Dich näher an das Pferd herankommen lassen, während immer noch das Übrige seiner Beine und mehr vom Gebäude zu sehen wäre. So, wie das Foto jetzt ist, verliert sich der Kopf des Pferdes im Dunkel des Nachthimmels, was dem Foto nicht zuträglich ist.

Wäre das Pferd vor dem Gebäude abgebildet, könnten wir mehr von dem hier fast kopflosen Tier sehen. Ein wenig Blitz hätte das Pferd auch gut hervorheben können, und hätte eine Trennung zwischen beiden Objekten gegeben.

Die meisten Kameras heutzutage haben eingebaute Blitze, die, wenn sie korrekt gehandhabt werden, schöne Fill-Flash ergeben, jedoch das Foto meist flach erscheinen lassen. Für DSLRs gibt es separate Blitzgeräte, die wir entweder auf die Kamera stecken, oder von der Kamera entfernt mit einem Drahtauslöser oder einer Fernbedienung betätigen können.

In diesem Fall wäre viel mehr vom Pferd zu sehen, wäre es von links mithilfe eines Blitz’ auf einem Ständer oder sogar in den Händen eines Freundes beleuchtet worden, was auch eine viel interessantere Lichtsituation ergeben hätte. Wenn Du keinen separaten Blitz hast, kannst Du natürlich auch kreativ werden und eine Taschenlampe oder eine andere Lichtquelle benutzen – bei einer Belichtungszeit von 25 Sekunden eine echte Option.

In der Rubrik «Bildkritik» analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

13.6.2014, 5 KommentareLeserfoto - "Treppe":
Architektur als Abstrakt

Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, lassen sich auch aus eher unscheinbaren Motiven außergewöhnliche Fotos herausholen.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

Lina Kim/Michael Wesely: Schattenloses Brasília

4.2.2013, 4 KommentareLina Kim/Michael Wesely:
Schattenloses Brasília

Ein schattenloses Brasília: Die Langzeitbelichtungen von Lina Kim und Michael Wesely zeigen die utopische Hauptstadt, als ob die Sonne niemals unterginge.

Konzeptfoto: Hochhackig auf Geleisen

10.11.2011, 5 KommentareKonzeptfoto:
Hochhackig auf Geleisen

Ein guter Fotograf sollte sich ihm bietenden Möglichkeiten immer im Vornherein versuchen auszunutzen. Hinterher eine Erklärung für misslungene Aufnahmen zu basteln, geht meistens schief.

Spontanes Porträt: Auf Umgebung achten

19.9.2011, 4 KommentareSpontanes Porträt:
Auf Umgebung achten

Auch bei spontanen Fotos sollte auf Einzelheiten geachtet werden.

Radsportbild: Spürbare Action

22.9.2010, 1 KommentareRadsportbild:
Spürbare Action

Sportaufnahmen kann man durch Blitzen während der Bewegung einfrieren und damit eine besondere Atmosphäre schaffen.

13.2.2013, 1 KommentareLeserfoto:
Die Frau mit dem weißen Pelz

Nicht sonderlich originell, aber immer wieder schön anzusehen: Frau mit Pelz. Nur auf die vielen Feinheiten kommt es jetzt an

Portrait im Gegenlicht

1.11.2012, 1 KommentarePortrait im Gegenlicht

Die Tücken einer Gegenlichtaufnahme illustriert dieses sommerliche Portrait sehr gut. Der Trick ist, die Balance zwischen Hintergrundhelligkeit und Motivlicht in den Griff zu bekommen.

20.8.2012, 0 KommentareEdward Burtynsky:
Öl regiert die Welt

Öl regiert die Welt: Edward Burtynsky zeigt uns wie und wo, von der Gewinnung bis zum Konsum.

26.2.2013, 14 KommentareLeserfoto:
Die verborgenen Schnappschüsse der Festplatte

Oft ist von längst verloren geglaubten Perlen der Fotografie die Rede, die jahrelang unbemerkt auf der heimischen Festplatte schlummerten und erst durch eine spätere Bildbearbeitung zu vollem Glanz emporsteigen. Nur: Nicht jedem Foto ist dieses Märchen vergönnt.

20.2.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Bild des Montas Dezember

Jeden Monat erhalten wir eine Vielzahl Bildeinsendungen zur Besprechung in unserer Kategorie Bildkritik. Die Autoren von fokussiert.com wählen sich ein Bild aus, welches sie sich gerne genauer anschauen möchten und beschreiben dann, was der Fotograf gut gemacht hat und wie er vielleicht mit einem kleinen Schritt nach links einen optimaleren Ausschnitt hätte kreieren können oder mit etwas mehr - oder manchmal auch weniger - Bildbearbeitung noch mehr aus seinem Bild herausgeholt hätte.

Fotografen im Fokus: Michael Kenna

18.2.2013, 0 KommentareFotografen im Fokus:
Michael Kenna

In der Reihe "Fotografen im Fokus" möchte ich Euch heute einen der bedeutendsten zeitgenössischen Landschaftsfotografen vorstellen.

20.2.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Bild des Montas Dezember

Jeden Monat erhalten wir eine Vielzahl Bildeinsendungen zur Besprechung in unserer Kategorie Bildkritik. Die Autoren von fokussiert.com wählen sich ein Bild aus, welches sie sich gerne genauer anschauen möchten und beschreiben dann, was der Fotograf gut gemacht hat und wie er vielleicht mit einem kleinen Schritt nach links einen optimaleren Ausschnitt hätte kreieren können oder mit etwas mehr - oder manchmal auch weniger - Bildbearbeitung noch mehr aus seinem Bild herausgeholt hätte.

27.12.2012, 0 KommentareMuseum Teutloff:
Das Gesicht der Freiheit

Eine Ausstellung von Fotografien ausschließlich virtuell im Netz? Das Museum Teutloff zeigt, wie es gehen kann.

Holocaust Denkmal in Schwarzweiß: Standpunkt und Perspektive

5.11.2012, 5 KommentareHolocaust Denkmal in Schwarzweiß:
Standpunkt und Perspektive

Totfotografierte oder schwierig zu fotografierende Motive kann man interessant gestalten, indem man "einfach" seinen Standpunkt oder den Blickwinkel verändert.

20.6.2012, 2 KommentareAmerikanische Fotografie:
Die (beinahe) ganze Geschichte

Wer sich von modernen Klassikern der amerikanischen Fotografie gerne inspirieren lässt, findet in diesem Sommer in München sein Zentrum. Dort wird (beinahe) die ganze Geschichte seit den Sechzigern vorgestellt.

Thomas Weinberger: Taghell und nächtlich dunkel

20.12.2011, 1 KommentareThomas Weinberger:
Taghell und nächtlich dunkel

Thomas Weinberger verschmilzt auf seinen Bildern Tag und Nacht: Es entstehen unwirkliche Szenen - gleichzeitig ist es taghell und nächtlich dunkel.

Weitwinkel: Der schiefe Turm zu München

19.12.2011, 0 KommentareWeitwinkel:
Der schiefe Turm zu München

Weitwinkelaufnahmen hoch aufragender Objekte verlangen einen bewussten Umgang mit der Verzerrung. Stürzende Linien können genutzt, aber nicht in Kauf genommen werden.

20.2.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Bild des Montas Dezember

Jeden Monat erhalten wir eine Vielzahl Bildeinsendungen zur Besprechung in unserer Kategorie Bildkritik. Die Autoren von fokussiert.com wählen sich ein Bild aus, welches sie sich gerne genauer anschauen möchten und beschreiben dann, was der Fotograf gut gemacht hat und wie er vielleicht mit einem kleinen Schritt nach links einen optimaleren Ausschnitt hätte kreieren können oder mit etwas mehr - oder manchmal auch weniger - Bildbearbeitung noch mehr aus seinem Bild herausgeholt hätte.

Leserfoto: Bild des Monats November

21.1.2013, 0 KommentareLeserfoto:
Bild des Monats November

Die Beurteilung ist abgeschlossen: Die Wahl für das Bild des Monats November ist auf den Hund um High Noon gefallen, den wir hier bereits kennenlernen durften.

Andreas Magdanz: Das Stammheimer Gefängnis

10.1.2013, 0 KommentareAndreas Magdanz:
Das Stammheimer Gefängnis

Das Gefängnis in Stuttgart-Stammheim - kein Ort kann symbolischer sein für die Geschehnisse des "deutschen Herbstes" 1977. Andreas Magdanz hat den Hochsicherheitsbau fotografiert.

Pferdeporträt: Das tierische Auge

1.6.2011, 5 KommentarePferdeporträt:
Das tierische Auge

Abbilder von Personen faszinieren Menschen immer. Die menschliche Anatomie zieht die Blicke an, ob gewollt oder nicht. Umso genauer schauen Menschen zu einem Foto, wenn es nur kurz den Anschein des Menschlichen erweckt und dann doch irgendwie anders ist.

Pferdeaction: Zu viel Absicht

1.7.2010, 2 KommentarePferdeaction:
Zu viel Absicht

Zu sehr auf eine Aussage hin fotografierte Bilder vermögen häufig just diese Aussage nicht mehr zu vermitteln.

Pferdefoto: Zufall und Bemühen

10.2.2010, 1 KommentarePferdefoto:
Zufall und Bemühen

Großartige Fotos sind meist das Resultat von viel Bemühung und guter Planung.

3.8.2012, 3 KommentareFotografieren:
Nachtfotografie mit digitaler Ausrüstung (1)

Schwarzweiß-Porträt: Das Teufelskind

7.2.2012, 1 KommentareSchwarzweiß-Porträt:
Das Teufelskind

Für effektvolle Fotos braucht man nicht viel. Mit einfachen Hilfsmitteln und einer guten Idee lassen sich beeindruckende Aufnahmen machen.

Sprayer-Dokumentationsfoto: Das Konzept gewinnt

15.6.2010, 3 KommentareSprayer-Dokumentationsfoto:
Das Konzept gewinnt

Eine starke Konzept-Aussage kann technische Mängel eines Bildes bisweilen wettmachen.

Leserfoto: Die Sonne im Nebel

8.1.2013, 7 KommentareLeserfoto:
Die Sonne im Nebel

Geduld oder Glück werden für viele Landschaftsfotos benötigt. Und wie dieses Beispiel zeigt, kann auch das Teleobjektiv manchmal für Effekte sorgen, die ein Weitwinkelobjektiv nicht geschafft hätte.

Landschaftsfotografie: Plastische Küste

8.2.2012, 3 KommentareLandschaftsfotografie:
Plastische Küste

Ohne Extreme in den Kontrasten des Motivs ist kein HDR notwendig. Eine Aufnahme in RAW reicht bereits für vieles.

Weitwinkel: Der schiefe Turm zu München

19.12.2011, 0 KommentareWeitwinkel:
Der schiefe Turm zu München

Weitwinkelaufnahmen hoch aufragender Objekte verlangen einen bewussten Umgang mit der Verzerrung. Stürzende Linien können genutzt, aber nicht in Kauf genommen werden.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder