Zentrum für junge Fotografie:
Jugendliche und Profis

Junge Foto-Profis, Kinder und Jugendliche bekommen in Viernheim zwischen Heidelberg und Mannheim gemeinsame Ausstellungsmöglichkeiten: Dort gibt es das “Europäische Fotozentrum für junge Fotografie”. Ab heute stellt Markus J. Feger seine Bilder vor: “Allegorien des Verblassens”.

feger_121.jpg

feger_121.jpg

feger_122.jpg

feger_122.jpg


Markus J. Feger – aus: Allegorien des Verblassens

Markus J. Fegers Fotografien wirken seltsam abwesend und unwirklich, so das Zentrum für junge Fotografie: Seine fotografierten Darsteller hat man alle schon einmal irgendwo gesehen. Dennoch blieben sie in ihrer Künstlichkeit eigenartig fremd: Schwellenwesen, deren Identität in einem Dazwischen zu verblassen scheint.

Die Ausdruckslosigkeit der Porträtdarstellungen ergebe sich aus dem Bestreben der Menschen nach Einzigartigkeit und Anderssein in einer von Medien bestimmten Wirklichkeit. Wenn alle nach solcher Einzigartigkeit streben, würden sie sich schließlich doch wieder in einer Gleichförmigkeit verlieren.

Auch Fegers Aufnahmen von Orten und Landschaften verlassen die reale Wahrnehmung und verwandeln sich in Nicht-Orte. Das Virtuelle beginnt zu dominieren. Diese eigenartige Künstlichkeit zwischen Wirklichem und Irrealen ist es, die die allegorischen Bilder des zweifachen Preisträgers des Kodak-Nachwuchspreises kennzeichnet.

feger_341.jpg

feger_341.jpg

feger_342.jpg

feger_342.jpg


Markus J.Feger – aus: Allegorien des Verblassens

Das “Europäische Fotozentrum für junge Fotografie” versteht sich als offenes Kulturzentrum, in dem die Auseinandersetzung mit fotografischen Bildwelten als kulturelle Lebenspraxis verstanden wird. Als Kulturzentrum in die Viernheimer Friedrich-Fröbel-Schule integriert, soll es auch ein Öffnungsmodell der Schule sein.Hier sollen Erfahrungsräume des Bildlichen geschaffen und somit einen Beitrag zur Lesbarkeit von Bildern geleistet werden. Zentrum dieser Einrichtung ist die weiträumige Fotogalerie. Hier gibt es jährlich zwei Ausstellungen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind. Sie bieten auch Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, gemeinsam mit professionellen Künstlern auszustellen.

Markus J. Feger: Allegorien des Verblassens – An der Schwelle des Imaginären, bis 18. Juni
Europäisches Fotozentrum für junge Fotografie, Friedrich-Fröbel-Schule, Saarlandstraße 2-4, 68519 Viernheim
E-Mail: Friedrich-Froebel-Schule@Kreis-Bergstrasse.de, Telefon 06204-9611-0
Geöffnet Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr – Eintritt frei

Europäisches Fotozentrum für junge Fotografie
Weitere Bilder von Markus J. Feger bei absolutearts.com

 

Mehr lesen

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

Fotmuseum Winterthur: Fotografie und Architektur

1.4.2013, 0 KommentareFotmuseum Winterthur:
Fotografie und Architektur

Vom Wohnzimmer bis zum Wolkenkratzer - Architektur und Fotografie gehören seit jeher zusammen.

11.2.2013, 0 KommentareNeuer Autor bei fokussiert.com

Hinter fokussiert.com stehen eine Vielzahl Autoren, die täglich Berichte über Ausstellungen verfassen, Foto-Tips niederschreiben, Bilder beurteilen und unseren Lesern die vielen Fragen beantworten. Und seit diesem Monat ist jemand Neues zum Autoren-Team dazugekommen: Thomas Brotzler, der bereits einige Gastartikel für uns erarbeitet hat, gehört nun offiziell zu fokussiert.com

Lina Kim/Michael Wesely: Schattenloses Brasília

4.2.2013, 4 KommentareLina Kim/Michael Wesely:
Schattenloses Brasília

Ein schattenloses Brasília: Die Langzeitbelichtungen von Lina Kim und Michael Wesely zeigen die utopische Hauptstadt, als ob die Sonne niemals unterginge.

Einzig in Mannheim: Die erste Fotografie der Welt

19.9.2012, 0 KommentareEinzig in Mannheim:
Die erste Fotografie der Welt

Es ist eine seltene Gelegenheit: Ausnahmsweise nur ging die erste Fotografie der Welt auf Reisen - Niépces "Blick aus dem Fenster in Le Gras" von 1826. Einzig in Mannheim ist sie nun zu sehen.

Schlechtwetter-Plan für Ostern: Ab ins Fotolabor

7.4.2012, 0 KommentareSchlechtwetter-Plan für Ostern:
Ab ins Fotolabor

Die Prognosen für die Ostertage ist nicht gerade vielversprechend, warum also nicht einen Tag da verbringen, wo das Wetter keine Rolle spielt: im Fotolabor?

Sprayer-Dokumentationsfoto: Das Konzept gewinnt

15.6.2010, 3 KommentareSprayer-Dokumentationsfoto:
Das Konzept gewinnt

Eine starke Konzept-Aussage kann technische Mängel eines Bildes bisweilen wettmachen.

4.5.2009, 3 KommentareAfter-Hour-Panorama:
Handy-Fotografie

Es bedarf keiner High-Tech-Kamera, um gelungene Motive einzufangen.

Peter Lindbergh: Mode auf der Straße

6.12.2010, 2 KommentarePeter Lindbergh:
Mode auf der Straße

Ungeschönte Bilder statt gelangweilter Model-Posen: Peter Lindbergh durchbricht die künstliche Welt der Modefotografie - Straße statt Studio.

Thomas Wrede: Immer zweimal hingucken

16.3.2009, 2 KommentareThomas Wrede:
Immer zweimal hingucken

Bei Thomas Wrede gilt es zweimal hinzugucken. Seine Landschaften heißen zwar "Real Landscapes", aber wer weiß schon, was hier wirklich real ist?

24.12.2012, 0 KommentareDie besten Weihnachtswünsche von fokussiert.com

Das Team von fokussiert.com bedankt sich bei seinen Lesern für die anregenden Diskussionen und wünscht eine wundervolle Weihnachtsfeier und ein paar ruhige Tage.

Leserfoto: Schwarzweißporträt – Auf Einzelheiten achten

12.11.2012, 0 KommentareLeserfoto:
Schwarzweißporträt – Auf Einzelheiten achten

Wenn man sich die Zeit nehmen kann, sollte man auf alle Einzelheiten achten. Das kann der Unterschied zwischen einem guten Foto mit ein paar Problemen und einem exzellenten sein.

Leserfoto: Straßenschnappschuß – Geschichten erzählen

11.9.2012, 17 KommentareLeserfoto:
Straßenschnappschuß – Geschichten erzählen

Die Geschichte, die ein Foto erzählt, ist für jeden anders.

Rencontres d\'Arles 2012: Die französische Schule

12.7.2012, 0 KommentareRencontres d'Arles 2012:
Die französische Schule

Wer in diesem Sommer nach Südfrankreich kommt oder auf der Durchreise ist, sollte Arles nicht liegen lassen. Die Ausstellungen der Rencontres widmen sich diesmal der französischen Schule der Fotografie.

Fotografisches Können (1/2): Wie gut bin ich als Fotograf?

29.7.2009, 15 KommentareFotografisches Können (1/2):
Wie gut bin ich als Fotograf?

Das eigene Fotografische Können - aufgeteilt in Technik und Ästhetik - einschätzen mit George Barrs Level-System.

Zurück in die Zukunft: Die Fotografie nach Feininger

20.4.2009, 3 KommentareZurück in die Zukunft:
Die Fotografie nach Feininger

An den grundsätzlichen Weisheiten der Standardwerke der Fotografie wie Feiningers Fotolehre hat sich nichts geändert.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder