Frank Kunert:
Kleine, verkehrte Welten

Wenn die Straße senkrecht aufwärts führt und der Grabstein einen Briefkasten hat, dann ist der Frankfurter Fotograf Frank Kunert am Werk gewesen. “Verkehrte Welt” heißt sein neuer Bildband.

kunert_aufwaerts.jpg

kunert_aufwaerts.jpg


Frank Kunert: Aufwärts!

Frank Kunert arbeitet an “Fotografien kleiner Welten”, wie er auf seinen Webseiten schreibt. Das meint er ganz wörtlich: Die “kleinen Welten” baut er in mühevoller Kleinarbeit im Studio zusammen, bevor er sie fotografiert.

Am Anfang ist also die skurrile, hintergründige, absurde, satirische oder auch makabre Bildidee – je nach Sichtweise. Dann beginnt der Modellbauer zu arbeiten – mit Schaumstoff, Knet, Kleber und Farbe, wie bei der Modelleisenbahn. Die Details werden mit Hingabe so lange ausgearbeitet, bis sie beinahe echt aussehen. “Beinahe” genügt Frank Kunert, denn wir Betrachter sollen durchaus erkennen können, dass es sich um Kulissen handelt.

kunert_stud3.jpg

kunert_stud3.jpg


Modellbau: Frank Kunert im Studio bei der Arbeit am Modell für “Aufwärts!”

Oft erkennen wir das erst auf den zweiten Blick und merken plötzlich: Da stimmt doch etwas nicht! Die Balkone sind an einer anderen Wand als die eigentlich dazu gehörigen Türen. Die Kinderrutsche führt direkt auf die Straße. Hier warnt zwar ein amtliches Verkehrsschild vor rutschenden Kindern, aber seine Richtigkeit kann das doch wohl nicht haben…

Frank Kunert, Jahrgang 1963, widmet sich seit einigen Jahren hauptsächlich dem Gestalten und Fotografieren seiner kleinen Welten. Er fotografiert sie mit der Großformatkamera in “analoger” Technik. Mit digitaler Bildkonstruktion oder Computeranimation hat er nichts am Hut. In bewährter Technik zeigt er seine vermeintlich geborgene, in Wirklichkeit bedrohte, verkehrte kleinbürgerliche Welt.

kunert_grab.jpg

kunert_grab.jpg


Frank Kunert: Das Leben geht weiter

Von 1984 bis 1987 absolvierte Frank Kunert eine Fotografenlehre. Nach Assistenzjahren in verschiedenen Fotostudios machte er sich 1992 selbständig und arbeitete seither Stück für Stück seine Schwerpunkte heraus. Auf seiner Webseite zeigt uns Kunert einige Galerien seiner “kleinen Welten” Die Wochenzeitung Die Zeit hat eine Galerie zusammengestellt. Und dann gibt’s den gerade neu erschienenen Bildband.

Frank Kunert, Verkehrte Welt / Topsy-Turvy World
Hrsg. Thilo von Debschitz, Hatje Cantz Verlag, 2008, deutsch-englisch, ISBN 978-3-7757-2132-5, 14,80 Euro

Frank Kunerts Webseiten
Zeit-Galerie
Hatje Cantz Verlag

 

Mehr lesen

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

24.12.2012, 0 KommentareDie besten Weihnachtswünsche von fokussiert.com

Das Team von fokussiert.com bedankt sich bei seinen Lesern für die anregenden Diskussionen und wünscht eine wundervolle Weihnachtsfeier und ein paar ruhige Tage.

Momentum. Dichter in Szenen: Authentische Fälschungen

4.9.2012, 0 KommentareMomentum. Dichter in Szenen:
Authentische Fälschungen

Dichter, Autoren und sowie Schlüsselszenen und Inspirationen für ihr literarisches Schaffens ins Bild zu setzen, das war das Ziel von Alexander Paul Englerts Fotoprojekt «Momentum. Dichter in Szenen» (Wienand Verlag). Das Projekt ist gelungen und das Ergebnis ist ein in vielerlei Hinsicht äußerst interessanter, sehenswerter und lehrreicher Bildband.

Robert Häusser: Fotografie und Lyrik

5.1.2011, 1 KommentareRobert Häusser:
Fotografie und Lyrik

Robert Häusser - die Fotografien dieses Klassikers der deutschen Fotografie sehen wir aktuell in Köln zusammen mit eigens dazu verfassten Gedichten.

Fotoespresso 2/2010: Über das neue Photoshop CS5

7.5.2010, 1 KommentareFotoespresso 2/2010:
Über das neue Photoshop CS5

Was bringt Photoshop CS5 den Fotografen? Fotoespresso 2/10 gibt Antworten.

Herbststillleben: Hintergrund ist nicht gleich Hintergrund

26.9.2011, 0 KommentareHerbststillleben:
Hintergrund ist nicht gleich Hintergrund

Bei einer minimalistischen Komposition sollte auf alles Ablenkende verzichtet werden.

Löwenzahnstilleben: Platz lassen

6.6.2011, 1 KommentareLöwenzahnstilleben:
Platz lassen

Negativer Raum ist Dein Freund. Oder der so manchen Sujets, das in einem engen Motivrahmen eingesperrt wirkt.

Ephemicropolis und Bostitch-City: Makro-Stadtlandschaften

11.5.2011, 0 KommentareEphemicropolis und Bostitch-City:
Makro-Stadtlandschaften

Was man mit Makro-Fotografie auch noch machen kann: Illusionen einer futuristischen Welt - gebaut aus Heftklammern.

Konzeptfoto: Märchenbild mit Wolf

26.8.2011, 9 KommentareKonzeptfoto:
Märchenbild mit Wolf

Krasse Brüche mit den grundlegendsten Bildregeln - einem abgeschnittenen Subjekt beispielsweise - sind oft ärgerlich, und manchmal spannend.

Ephemicropolis und Bostitch-City: Makro-Stadtlandschaften

11.5.2011, 0 KommentareEphemicropolis und Bostitch-City:
Makro-Stadtlandschaften

Was man mit Makro-Fotografie auch noch machen kann: Illusionen einer futuristischen Welt - gebaut aus Heftklammern.

Tilt/Shift und Timelapse-Videos: Ameisen-Fotokunst

24.10.2010, 3 KommentareTilt/Shift und Timelapse-Videos:
Ameisen-Fotokunst

Sam O'Hare hat uns mit einer miniaturisierten New Yorker Baustelle verzückt und verkleinert in seinem neusten Video ein Rockfestival.

Leserfoto: Konkurrierende Elemente im Bild

3.9.2012, 8 KommentareLeserfoto:
Konkurrierende Elemente im Bild

Hübsche Frauen mögen meistens keine Konkurrenz, das ist im Wahren Leben so und auch in der Fotografie.

Im Winter auf Bahngleisen

2.5.2012, 9 KommentareIm Winter auf Bahngleisen

Beim Fotografieren muss nicht nur auf die Technik, sondern auch auf das Motiv geachtet werden. Dann werden schnell viele Details sichtbar, die vor dem Auslösen gerne übersehen werden, wie hier beim Portrait einer jungen Frau.

Badende Frau: Pose und Schärfe

10.3.2012, 2 KommentareBadende Frau:
Pose und Schärfe

Schwierige Beleuchtungssituationen verlangen der Kamera und dem Fotografen mehr ab, daher sollte man sich Zeit nehmen, wenn man sich Zeit nehmen kann.

Leserfoto: Das klassische Mutter-Kind-Portrait

29.1.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Das klassische Mutter-Kind-Portrait

Wer gut vorbereitet ist, kann auch die kurzen Zufallsmomente für seine Aufnahmen nutzen, wie bei diesem zeitlosen Familienklassiker zu sehen ist.

24.10.2012, 3 KommentareNeue Kategorie:
Fotografen im Fokus

Die Lieblingsfotografen der fokussiert Redaktion

Nachttischlampen-Foto: Stimmungsvolles Licht

6.9.2011, 4 KommentareNachttischlampen-Foto:
Stimmungsvolles Licht

Ein guter Fotograf kann mit jeder Kamera gute Bilder machen, und oft bringen Improvisationen erst den gewünschten Erfolg. Luana Colaci ist es gelungen, auch mit einfachsten Mitteln eine sehr stimmungsvolle Aufnahme ihrer Freundin aufzunehmen.

2 Kommentare

  1. Der Humor mit ab und an dunkelschwarzen Zügen ist herzerfrischend…und ich bewundere die Vorarbeit für all die tollen Kulissen. Je länger ich ein Bild anschaue umso mehr kleine aber feine Details entdecke ich…
    Hut ab!

    http://www.fotospoekes.de

2 Pingbacks

  1. [...] kann, aber keinen nachhaltigen künstlerischen Ausdruck liefern. Da ist das Umgekehrte wie in Frank Kuhnerts Modellwelten eher eine Idee, sich ein Profil zu [...]

  2. [...] Slinkachu erinnert mit seiner öffentlichen, zerstörbaren Kunst ein wenig an den ebenfalls nur unter seinem Pseudonym Banksy bekannten britischen Schablonen-Sprayer, der mit ähnlichem Humor und bissigen Bildern in der Öffentlichkeit auftrat und es zu Weltruhm gebracht hat. Und an den deutschen Frank Kunert mit seinen verkehrten Welten. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder