Langweile abbilden:
Bitte mit Spannung!

Aussage und Bildinhalt sollten nicht verwechselt werden: Auch wenn ein Bild lange Weile ausdrücken soll, darf es selbst nicht langweilig sein. Hier fehlt ein klarer Bezugspunkt für den Betrachter.


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Romano Z.). – Konica Minolta Dynax 7D – 1/50s – f/4.5 – ISO100 – 28mm (39mm)

Kommentar des Fotografen:

Soundcheck an einem Outdoor Konzert in Atlanta (USA). Dieses Bild spiegelt die Langeweile, welche sich vor einem Konzert für die Anwesenden abspielt, wieder.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Romano Z.:

In dieser Situation war großes Potential für ein interessantes Foto vorhanden. Aber ich glaube, Du hast zu wenig Zeit dafür aufgebracht, nach interessanten Kompositionsmöglichkeiten zu suchen, so dass dieses Bild als spontaner Schnappschuss gemacht wurde:

Und das ist leider wenig Aufsehen erregend.

Im Bild sind viele Objekte, Formen, Töne und Flächen, sodass eine beschäftigte Szene dargestellt wird. Aber es nichts, das unser Auge richtig durch das Foto leitet.

In derart beladenen Bildern ist es wichtig, dass etwas heraussticht, das unser Auge aufgreift, und von dem es zu anderen Elementen weitergeleitet wird. Ansonsten schwimmen wir sozusagen durch eine Suppe von nicht klar definierten Elementen.

Ich glaube, es wäre schön gewesen, wenn das Gebäude so parallel wie möglich zum Fußweg angeordnet worden wäre. Es gibt so viele horizontale Linien in diesem Foto, und wäre es richtig eingerahmt, dann wäre es unserem Auge möglich, sich seitwärts durch das Bild zu bewegen und dabei die verschiedenen Elemente aufzunehmen.

Ich hätte auch aus einer tieferen Blickwinkel fotografiert und dabei die Band, Instrumente und Zuschauer vor dem Gebäude aufgenommen. So wie es jetzt ist, zum Teil mit dem Gras im Hintergrund, zum Teil vor dem Gebäude, gibt es zu wenig Kontrast und die Objekte gehen vor dem Hintergrund verloren.

Mit einer geringeren Schärfentiefe, die die Band mit ihren Instrumenten scharf abbildet und den Rest etwas unscharf läßt, hättest Du auch ein cooles Bild gehabt, das uns einen konkreteren Punkt gegeben hätte, auf den wir unser Augenmerk richten können.

Obwohl es vermutlich eine Rockband ist, ist das Foto stimmungsmäßig relativ leise. Normalerweise fangen Bandmitglieder nach einer Aufwärmphase an, theatralisch zu werden und Emotionen zu zeigen, was visuell eine gute Fotomöglichkeit ergibt.

Hättest Du auf die richtige Gelegenheit gewartet, dann hätte sich dieser ruhige Moment vielleicht in eine spannungsgeladene Schau von Emotionen verwandelt. Am Ende möchte ich Dir empfehlen, die richtigen Kompositionsmöglichkeiten zu suchen und mit ihnen zu spielen – und danach geduldig auf den richtigen Moment zu warten.

In der Rubrik «Bildkritik» analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *