Studio-Portrait:
Lowkey mit Charakter

Studioaufnahmen sind kompliziert und einfach gleichzeitig. Kompliziert, weil relativ viel Technik bedient werden will und einfach, weil der Fotograf sich von Wetter und Licht unabhängig macht und damit kreativen Ansätzen Raum verschafft.


Leserfoto: Klick für Vollansicht
(© Ralf-Jürgen Stilz). – Nikon D200 – 1/125s – f/5.6 – ISO 100 – 31mm (47mm).

Kommentar des Fotografen:

Ich wollte schon immer mal was im Studio machen und ein Freund von mir wollte schon immer mal Fotos von sich, die seine musikalische Ader betonen. Also habe ich mir ein paar Blitze, Aufheller und Leinwand gekauft und los ging es. Als Portrait wollte ich den Fokus auf das Gesicht UND das Instrument legen. Die Vorgabe, eher in den Lowkey-Bereich zu gehen, kam vom Modell.

Ein Blitz (260w/s) von rechts auf 1/4-Leistung mit 90×60 Softbox, schwarzer Stoffhintergrund. Für meinen ersten Studioaufenthalt bin ich persönlich ganz zufrieden. Kann aber bestimmt noch vieles besser machen.

Profi Jan Zappner meint zum Bild von Ralf-Jürgen Stilz:

Bei diesem Portrait ist der Kreativ-Ansatz sehr schön gelungen.

Bei einer Lowkey Aufnahmen sind die Tonwerte des Bildes zum größten Teil im unteren Drittel der Grauskala angesiedelt. Das Bild ist also dunkel bis schwarz. Nur wenige Bereiche sind Hell abgebildet und sorgen damit für ein wenig Kontrast.

Bei einer Highkey Aufnahme ist dann natürlich alles einfach anders herum, also viel weiß. So einfach eine Lowkey Aufnahme auch wirken mag, es steckt viel Arbeit dahinter, die sich der Fotograf hier ganz offensichtlich und auch mit großem Erfolg gemacht hat.

Der schwarze Hintergrund muss besorgt werden, das Licht so aufgebaut werden, dass nur ganz bestimmt Bereiche ausgeleuchtet werden (die Person oder der Gegenstand), die dann dem Bild seinen Charakter geben.

Die einfachste Variante einer Studiobeleuchtung kam hier zum Einsatz. Ein Leuchte mit einer Softbox (die das Licht sehr weich streut) von rechts. Dabei ist der Winkel sehr wichtig, da der Lichteinfall natürlich auch den Schatten definiert, der wiederum für Plastizität sorgt oder aber störende “Schatten-Kanten” produziert.

Hier ist der Winkel sehr gut gewählt. Der Schatten der Nase verschwindet, der Kopf ist angenehm mit einem leichten Schatten auf der uns zugewandten Wangenseite versehen und die Gitarre zeigt ihre Ornament-Strukturen.

Nur die Hand ist ein wenig zu hell (überblitzt) und lenkt meiner Meinung nach vom Gesicht ab.

Und obwohl eine Brennweite von 31mm bei der D200 fast zu einer effektiven Normalbrenntweite führen (50 mm), wäre eine Portraitbrennweite von 80-100 mm in einem Punkt vorteilhafter gewesen: Die Hand wäre im Vergleichzum Gesicht nicht so groß abgebildet worden.

Alles in allem aber ein ausgezeichnetes Studio-Portrait.

In der Rubrik «Bildkritik» analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

6.7.2012, 0 KommentareBrücke ohne Spannungsbogen

Eine tolle Lichtstimmung und ein Motiv mit Potenzial müssen trotz allem noch gut inszeniert werden.

Hafenbild: In der Blauen Stunde

9.6.2011, 0 KommentareHafenbild:
In der Blauen Stunde

Das Licht der Blauen Stunde bietet häufig ideale Aufnahmebedingungen. Allerdings braucht eine Aufnahme nicht nur ein gutes Licht, sondern auch eine gute Gestaltung.

Tanzfotografie: Herausforderung vor der Bühne

11.5.2010, 1 KommentareTanzfotografie:
Herausforderung vor der Bühne

Im Halblicht der Bühne sollte man sich nicht auf Bewegungslosigkeit des Motivs als technischen Kompromiss einlassen.

Aktfoto in Lowlight: Minimalismus verlangt Perfektion

12.3.2010, 0 KommentareAktfoto in Lowlight:
Minimalismus verlangt Perfektion

Wenn ein Foto bewußt minimalistisch gehalten ist, muß noch eher als sonst jedes Detail stimmen.

Wassertor: Schräge Linien

13.3.2009, 4 KommentareWassertor:
Schräge Linien

Lowkey-Aufnahmen mit hohem Schwarzanteil sind ein Abenteuerspielplatz fürs Auge. Sie sollten aber im Dunkeln etwas zu bieten haben. Hier stören ausserdem die stürzenden Linien.

Leuchtfahrrad: Lowkey und viele Linien

3.2.2009, 1 KommentareLeuchtfahrrad:
Lowkey und viele Linien

Blickführung durch viele markante Linien und eine klare Aussage durch Lowkey-Belichtung sind starke Gestaltungselemente in einem Bild. Sie brauchen aber einen Inhalt und ein gewisses Mass an Balance.

Leserfoto – Porträtschnappschuß mit Blitzlicht: Unbeabsichtigte Wirkung

27.8.2014, 1 KommentareLeserfoto – Porträtschnappschuß mit Blitzlicht:
Unbeabsichtigte Wirkung

Manchmal hat man Glück - doch auch unbeabsichtigt komische Schnappschüsse sollten vollständig nachbearbeitet werden.

Leserfoto – Porträt einer Tänzerin: Der richtige Augenblick

13.8.2014, 0 KommentareLeserfoto – Porträt einer Tänzerin:
Der richtige Augenblick

Die Interpretation eines Fotos liegt bei jedem einzelnen Betrachter.

Leserfoto - \

2.7.2014, 7 KommentareLeserfoto - "Sensuality":
Die Qual der Wahl

Nach welchen Kriterien sollte man Fotos auswählen?

Leserfoto: Das klassische Mutter-Kind-Portrait

29.1.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Das klassische Mutter-Kind-Portrait

Wer gut vorbereitet ist, kann auch die kurzen Zufallsmomente für seine Aufnahmen nutzen, wie bei diesem zeitlosen Familienklassiker zu sehen ist.

Konzept-Porträt: Romantisches Paar

12.10.2011, 4 KommentareKonzept-Porträt:
Romantisches Paar

Tageslicht, 50mm, zwei Menschen: Mit sehr einfachen Mitteln entstand dieses romantische Portrait, was vor allem durch die Haltung des Paars wirkt.

Promotionsfoto: Porträt einmal anders

1.6.2010, 1 KommentarePromotionsfoto:
Porträt einmal anders

Eine einfache Veränderung eines „klassischen“ Themas kann zur Signatur des Fotografen werden.

Leserfoto: Das klassische Mutter-Kind-Portrait

29.1.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Das klassische Mutter-Kind-Portrait

Wer gut vorbereitet ist, kann auch die kurzen Zufallsmomente für seine Aufnahmen nutzen, wie bei diesem zeitlosen Familienklassiker zu sehen ist.

24.10.2012, 3 KommentareNeue Kategorie:
Fotografen im Fokus

Die Lieblingsfotografen der fokussiert Redaktion

Nachttischlampen-Foto: Stimmungsvolles Licht

6.9.2011, 4 KommentareNachttischlampen-Foto:
Stimmungsvolles Licht

Ein guter Fotograf kann mit jeder Kamera gute Bilder machen, und oft bringen Improvisationen erst den gewünschten Erfolg. Luana Colaci ist es gelungen, auch mit einfachsten Mitteln eine sehr stimmungsvolle Aufnahme ihrer Freundin aufzunehmen.

Ein Pingback

  1. [...] Wochen her) habe ich eins meiner Fotos zur Bildkritik bei fokussiert.com eingereicht. Nun ist es online. Im Auftrag von fokussiert.com beurteilen Experten die eingereichten Fotos der Leser. Und es geht [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder