Verunglückte Bilder:
Motiv durch Verfremdung retten

Wie lässt sich aus einem weniger als optimalen Bild, dessen Inhalt aber einen emotionalen Wert darstellt, etwas machen? Die digitale Dunkelkammer hat Tricks auf Lager.

Ursula Röhrs

Ursula Röhrs


Ursula Röhrs Bild mit Strukturierungsfilter, Körnung, Tiefen/Lichter Funktion, Farbbalance

Ursula Röhrs Bild mit Strukturierungsfilter, Körnung, Tiefen/Lichter Funktion, Farbbalance

Ursula Röhrs Bild bearbeitet: Rendering-Filter, Beleuchtungeffekte, Tiefen/Lichter Funktion

Ursula Röhrs Bild bearbeitet: Rendering-Filter, Beleuchtungeffekte, Tiefen/Lichter Funktion

Ursula Röhrs Bild bearbeitet: Stilisierungsfilter und Leuchtende Konturen

Ursula Röhrs Bild bearbeitet: Stilisierungsfilter und Leuchtende Konturen


Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Ursula Röhrs). – Panasonic DMC-LZ5 – 1/13s – f/4.5 – ISO 400 – 36mm

Kommentar der Fotografin:

Leider ist das Original dieses Bildes abhanden gekommen und nur noch die Miniatur auf unserer Website vorhanden. Aber ich finde es einfach genial, eine Wasserschildkröte so nahe zu fotografieren, dass man sogar bestätigen kann, dass sie keine verstopfte Nase hat.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Ursula Röhrs:

Während fast jedes süße, knuddelige Tier viel ausmacht, um ein Foto für viele Leute attraktiv zu machen, ist es meistens nicht genug, um ein richtig gutes Bild zu machen:

Hier haben wir ein Porträt einer niedlichen, und für manchen vielleicht knuddeligen Schildkröte.

Technisch könnte dieses Foto offensichtlich viel besser sein, aber das lassen wir hier einmal außer Acht.Die Urheberin dieses Bildes teilt uns mit, dass das Original verschwunden ist, und dieses Exemplar von ihrer Website stammt.

Also, lasst uns die Komposition betrachten. Mir gefällt der Hintergrund, er ist interessant ohne ablenkend zu wirken, und die Farbe passt zur Schildkröte, was eine Art Monochromität ergibt. Die dezenten Linien sind ein Kontrast zu den Kringeln und Kreisen auf ihrer Haut. Die Schildkröte so von unten zu sehen, schafft einige Nähe, aber ich finde es eher ungemütlich, in ihre Nase hineingucken zu müssen. Merkwü¨rdig ist auch der am unteren Bildrand abgeschnittene Kopf.

Erstens finde ich, hättest Du näher an ihr Gesicht heranzoomen, oder aber weiter zurücktreten sollen, um uns mehr von der gesamten Szene zu zeigen. Zweitens sollten wir grundsätzlich versuchen, die Extremitäten unseres Objekts mit dem Bildrand an den Gelenken abzuschneiden. Dies ist normalerweise recht unansehnlich. Mit einem vertikalen anstatt eines horizontalen Bildes hätte die Form des Kopfes und Halses betont werden können, und unser Blick würde in dieselbe Richtung wie der der Schildkröte wandern.

Zuletzt: Wenn man ein Foto hat, das technisch nicht besonders gelungen ist, gibt es immer noch die Hilfe der digitalen Dunkelkammer, die daraus etwas Neues und Interessantes machen kann. Hier sind einige Möglichkeiten aus Photoshop

  • Beispiel 1: Strukturierungsfilter, Körnung, Tiefen/Lichter Funktion, Farbbalance.
  • Beispiel 2: Rendering-Filter, Beleuchtungeffekte, Tiefen/Lichter Funktion
  • Beispiel 3: Stilisierungsfilter und Leuchtende Konturen

Mit nur ein paar Mausklicks kann man etwas süßes, knuddeliges in etwas fremd- und alienartiges verwandeln. So gesehen bist Du nur durch Deine Phantasie eingeschränkt.

In der Rubrik «Bildkritik» analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

Deutscher Fotobuchpreis 2011: Von der Ästhetik und dem Weg zu ihr

22.11.2010, 2 KommentareDeutscher Fotobuchpreis 2011:
Von der Ästhetik und dem Weg zu ihr

Gold und Silber für die Siegertitel: Der Deutsche Fotobuchpreis 2011 ging an 20 Fotobände.

Tordurchblick: Nachträgliche Linsenspiele

10.3.2010, 3 KommentareTordurchblick:
Nachträgliche Linsenspiele

Die digitale Dunkelkammer gibt uns Möglichkeiten wie nachträgliches Unscharfmaskieren in die Hand. Diese Mittel sind aber mit Vorsicht zu nutzen.

1.10.2009, 5 KommentareFrontalporträt:
Starker Ausdruck, aber zu flau

Ein starkes Porträt, das sich ganz auf den Menschen konzentriert. Ein wenig stärkere Nachbearbeitung würde der Fotografie jedoch gut tun.

Leserfoto: Bildformat und Verdichtung

12.3.2013, 15 KommentareLeserfoto:
Bildformat und Verdichtung

Ausschnitte und Formatwechsel bieten interessante Möglichkeiten, die Bildaussage zu verdichten und unwichtige bzw. störende Elemente zu entfernen.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

6.3.2013, 6 KommentareLeserfoto:
wunderschöne, klirrende Kälte

Der Schnee blendet, die Luft ist klirrend kalt und die Landschaft ist in blaues Licht getaucht. Doch wie zeigt man Kälte in Schwarz/Weiss?

26.2.2013, 14 KommentareLeserfoto:
Die verborgenen Schnappschüsse der Festplatte

Oft ist von längst verloren geglaubten Perlen der Fotografie die Rede, die jahrelang unbemerkt auf der heimischen Festplatte schlummerten und erst durch eine spätere Bildbearbeitung zu vollem Glanz emporsteigen. Nur: Nicht jedem Foto ist dieses Märchen vergönnt.

Digitale Nachbearbeitung von Fotos: Das Salz in der Suppe

6.2.2013, 3 KommentareDigitale Nachbearbeitung von Fotos:
Das Salz in der Suppe

Die Digitalfotografie ermöglicht uns, „einfach mal drauflos zu schiessen“ und anschliessend zu löschen, was nicht gefällt. Oft tritt dabei der Akt des Fotografierens an sich in den Hintergrund. Aber auch in Zeiten der Digitalfotografie hat ein gutes Bild unsere volle Aufmerksamkeit beim Fotografieren verdient.

Bildbearbeitung: Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (1)

16.1.2013, 2 KommentareBildbearbeitung:
Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (1)

Der nachfolgende Artikel unseres Gastautors Thomas Brotzler befaßt sich mit den Möglichkeiten des Abwedelns und Nachbelichtens. Im heutigen ersten Teil geht es um die Herkunft und Bedeutung dieser Technik. Im folgenden zweiten Teil werden praktische Aspekte mit einem Bearbeitungsbeispiel aufgezeigt

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder