Bewegter Wald:
Wunderbare Idee

Digitaltechnik erlaubt uns beinahe beliebige Tricks und Manipulationen auf Bilder anzuwenden. Aber statt Photoshop-Stunden bringt häufig eine gute Idee hinter der Kamera den wirklich tollen Effekt.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Dietmar Käppeli).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Dietmar Käppeli).

Kommentar des Fotografen:

Ich stand mitten im leuchtenden Herbstwald und suchte nach einer Möglichkeit, die wunderbaren Farben auf eine andere neue Art zu visualisieren. So habe ich während der Belichtungszeit von 0.3 Sekunden die Kamera leicht nach oben gezogen.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Dietmar Käppeli:

Ich kann nur sagen: Ich platze fast vor Neid. Wieviel Energie doch eine simple Idee, am richtigen Ort und in der richtigen Art angewandt, entwickeln kann.

Weil mir heute mein Desktop-PC sozusagen um die Ohren geflogen ist (kleine Explosion im Netzteil), sitze ich vor meinem Winz-Notebook, das ich aber an den 24-Zoll-Monitor angehängt habe. Weil das Vaio die Auflösung nicht ganz hinkriegt, wird Dietmars Bild in die Breite gezogen – und wirkt vielleicht nochmals besser als es real schon ist:

Mich begeistert, wie gut hier Motiv, Stimmung und Effekt zusammenspielen. Der Wald ist eigentlich eine wenig bewegte Sammlung von Vertikalen, die sich im Herbst aber in ein stummes Lodern verwandeln. Das Hochziehen der Kamera verleiht den senkrechten Linien das Flackern des Feuers; die Farben unterstützen den Eindruck genauso wie das unscharfe Unterholz/Gras im Vordergrund.

Selbst wenn dies ein Zufallstreffer aus 50 verschiedenen Spielereien gewesen sein sollte – er hat eine Qualität, die reproduzierbar ist: Statt die Kamera mit einem bewegten Objekt mitzuziehen, einem unbewegten Objekt dadurch Bewegung zu verleihen, finde ich eine brilliante Idee.

Ich würde nicht nur daran weiterarbeiten, wenn ich Du wäre – ich werde das ganz bestimmt demnächst selber ausprobieren, vielleicht auch mit Gebäuden oder ganzen Landschaften.

Wenn doch was zu beanstanden wäre, dann vielleicht die etwas gar mittige Komposition der Bäume – und irgendwas glitzert da gar fremdkörprig unten links. Diese weissen Streifen hätten sich nach einem Kontrollblick auf den Monitor vielleicht vor Ort entfernen lassen -ich würde aber jedenfalls den hellsten weissen Strich wegretuschieren, weil er zu sehr ablenkt.

Ansonsten kann ich nur gratulieren. Ich könnte dem Wald (vor allem in grossem Format) lange beim Lodern zusehen.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

Leserfoto: Orchideenknospe in Makro – Alienattacke der Killerblumen

19.11.2012, 15 KommentareLeserfoto:
Orchideenknospe in Makro – Alienattacke der Killerblumen

Ein gewöhnliches Motiv auf eine neue Weise abzulichten, kann aus einem Bild, das sonst eher langweilig hätte wirken können, eines machen, das hervorsticht

Heinz Hajek-Halke: Der Alchimist

22.10.2012, 1 KommentareHeinz Hajek-Halke:
Der Alchimist

Heinz Hajek-Halke gilt es wiederzuentdecken - mit seinem Spätwerk der Lichtgrafiken, das ihm den Ruf eines Alchimisten verschafft hat.

Leserfoto: Bild des Monats November

21.1.2013, 0 KommentareLeserfoto:
Bild des Monats November

Die Beurteilung ist abgeschlossen: Die Wahl für das Bild des Monats November ist auf den Hund um High Noon gefallen, den wir hier bereits kennenlernen durften.

Leserfoto: Der Alien-Käfer auf dem fremden Planten

28.12.2012, 1 KommentareLeserfoto:
Der Alien-Käfer auf dem fremden Planten

Das Spiel mit den Größenverhältnissen macht aus etwas Wüste, paar Gräsern und einem Scarabaeus eine kleine Fantasiewelt.

Bildbearbeitung: Digitale Filmkornsimulation (2)

14.11.2012, 3 KommentareBildbearbeitung:
Digitale Filmkornsimulation (2)

Der nachfolgende Artikel unseres Gastautors Dr. Thomas Brotzler befaßt sich mit der digitalen Filmkornsimulation. Im zweiten Teil geht es um die praktische Verwendung dieser Technik.

Leserfoto: Bildformat und Verdichtung

12.3.2013, 15 KommentareLeserfoto:
Bildformat und Verdichtung

Ausschnitte und Formatwechsel bieten interessante Möglichkeiten, die Bildaussage zu verdichten und unwichtige bzw. störende Elemente zu entfernen.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

6.3.2013, 6 KommentareLeserfoto:
wunderschöne, klirrende Kälte

Der Schnee blendet, die Luft ist klirrend kalt und die Landschaft ist in blaues Licht getaucht. Doch wie zeigt man Kälte in Schwarz/Weiss?

11.2.2013, 0 KommentareNeuer Autor bei fokussiert.com

Hinter fokussiert.com stehen eine Vielzahl Autoren, die täglich Berichte über Ausstellungen verfassen, Foto-Tips niederschreiben, Bilder beurteilen und unseren Lesern die vielen Fragen beantworten. Und seit diesem Monat ist jemand Neues zum Autoren-Team dazugekommen: Thomas Brotzler, der bereits einige Gastartikel für uns erarbeitet hat, gehört nun offiziell zu fokussiert.com

Bildbearbeitung: Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (1)

16.1.2013, 2 KommentareBildbearbeitung:
Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (1)

Der nachfolgende Artikel unseres Gastautors Thomas Brotzler befaßt sich mit den Möglichkeiten des Abwedelns und Nachbelichtens. Im heutigen ersten Teil geht es um die Herkunft und Bedeutung dieser Technik. Im folgenden zweiten Teil werden praktische Aspekte mit einem Bearbeitungsbeispiel aufgezeigt

28.8.2012, 0 KommentareIm Frankfurter Städel-Museum:
Wie Malerei Fotografie beeinflusst

Wie lassen sich Fotografen von der Malerei beeinflussen? Die Zeitgenossen scheinen sich stark mit den Bedingungen der Malerei auseinandersetzen.

1.8.2012, 3 KommentareLeserfoto:
Märchenwald

In der neuseeländischen Mythologie wird erzählt, dass Tāne, der Gott des Waldes den ersten Menschen erschaffen haben soll. Und beim Anblick dieses Mächrenwaldes will man dem Mythos Glauben schenken.

Düstere Umgebung verzückend ins Licht gesetzt

9.4.2012, 0 KommentareDüstere Umgebung verzückend ins Licht gesetzt

Mal eben nebenbei ist hier ein gut fotografiertes Portrait entstanden, welches auch in schwarzweiss gut rüber kommt.

Landschaftsfotografie: Der Birkenwald voller Bäume

24.10.2011, 3 KommentareLandschaftsfotografie:
Der Birkenwald voller Bäume

Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht, können spannende Fotografien entstehen. Eingriffe in die Komposition sind dennoch wünschbar.

7 Kommentare

  1. Danke für das Kompliment. Ich hab etwa 10 Aufnahmen gemacht. Das Bild oben war das letzte der Serie. Werde gerne weiter mit dieser Technik experimentieren.

  2. Ich finde das Bild auch super. Beim Angucken wird mir zwar ein bisschen schwindelig, aber das hat man ja auch nicht alle Tage!
    Sehr schöne, surreale Umsetzung!!!

  3. hey mäx, schöne idee.

  4. Wenn Ihr mal bei Sabine Wild schauen wollt: Sie hat eine ganze Serie solcher Waldbilder gemacht. Siehe unseren Beitrag auf fokussiert.com. Oder ihre Website – Fotos – Vertikale.

  5. Ja, das ist gelungen. Aber gilt auch in der Fotografie: sich regen, bringt Segen! ,-)

  6. Ich habe dieses Bild bis heute nicht vergessen, weil es so schön und speziell ist. Nun habe ich endlich die entsprechende Surf-Empfehlung dazu gefunden: http://www.roberteckhardtphotographs.com. Eckhardt hat’s wirklich drauf.

  7. @Corinne: Ich hab in letzer Zeit weiter mit dieser Art von Bildern experimentiert: http://dietmar-kaeppeli.c…2WFz#490967012_t9sT9. Die Bilder von Eckhardt inspieren da zusätzlich, noch mehr Zeit reinzustecken.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder