Bewegter Wald:
Wunderbare Idee

Digitaltechnik erlaubt uns beinahe beliebige Tricks und Manipulationen auf Bilder anzuwenden. Aber statt Photoshop-Stunden bringt häufig eine gute Idee hinter der Kamera den wirklich tollen Effekt.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Dietmar Käppeli).

Kommentar des Fotografen:

Ich stand mitten im leuchtenden Herbstwald und suchte nach einer Möglichkeit, die wunderbaren Farben auf eine andere neue Art zu visualisieren. So habe ich während der Belichtungszeit von 0.3 Sekunden die Kamera leicht nach oben gezogen.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Dietmar Käppeli:

Ich kann nur sagen: Ich platze fast vor Neid. Wieviel Energie doch eine simple Idee, am richtigen Ort und in der richtigen Art angewandt, entwickeln kann.

Weil mir heute mein Desktop-PC sozusagen um die Ohren geflogen ist (kleine Explosion im Netzteil), sitze ich vor meinem Winz-Notebook, das ich aber an den 24-Zoll-Monitor angehängt habe. Weil das Vaio die Auflösung nicht ganz hinkriegt, wird Dietmars Bild in die Breite gezogen – und wirkt vielleicht nochmals besser als es real schon ist:

Mich begeistert, wie gut hier Motiv, Stimmung und Effekt zusammenspielen. Der Wald ist eigentlich eine wenig bewegte Sammlung von Vertikalen, die sich im Herbst aber in ein stummes Lodern verwandeln. Das Hochziehen der Kamera verleiht den senkrechten Linien das Flackern des Feuers; die Farben unterstützen den Eindruck genauso wie das unscharfe Unterholz/Gras im Vordergrund.

Selbst wenn dies ein Zufallstreffer aus 50 verschiedenen Spielereien gewesen sein sollte – er hat eine Qualität, die reproduzierbar ist: Statt die Kamera mit einem bewegten Objekt mitzuziehen, einem unbewegten Objekt dadurch Bewegung zu verleihen, finde ich eine brilliante Idee.

Ich würde nicht nur daran weiterarbeiten, wenn ich Du wäre – ich werde das ganz bestimmt demnächst selber ausprobieren, vielleicht auch mit Gebäuden oder ganzen Landschaften.

Wenn doch was zu beanstanden wäre, dann vielleicht die etwas gar mittige Komposition der Bäume – und irgendwas glitzert da gar fremdkörprig unten links. Diese weissen Streifen hätten sich nach einem Kontrollblick auf den Monitor vielleicht vor Ort entfernen lassen -ich würde aber jedenfalls den hellsten weissen Strich wegretuschieren, weil er zu sehr ablenkt.

Ansonsten kann ich nur gratulieren. Ich könnte dem Wald (vor allem in grossem Format) lange beim Lodern zusehen.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

7 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *