Schneepanorama:
Die Stärke des Moments

Panoramen können die Majestät einer Landschaft besonders gut ausdrücken. Aber die Stimmung des Fotografen lässt sich nicht eins zu eins übersetzen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Matthias Maurer).

Kommentar des Fotografen:

Das Bild wurde aus 2 Bildern mit Autopano-Pro zusammengefügt. Es wurde am 29.09.2007 auf dem Kitzsteinhorngletscher mit einer Sony Cybershot DSC-W70 fotografiert :-)

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Matthias Maurer:

Ein paar farbenfrohe Skifahrer, ein rasender Snowboarder, ein Bergrettungshund, eine attraktive Brünette auf einem Schneemobil, zwei Skistöcke, die im Schnee stecken;

Eine Berghütte mit rauchendem Schornstein, ein paar lachende Kinder auf einem Schlitten, warmes Spätnachmittagslicht, ein niedrigerer Winkel, eine stärkere Perspektive durch einen besseren Einsatz der Ski-Spuren im Schnee, ein Enhancing- oder Polarisationsfilter und 20 andere Dinge (weitere Vorschläge von Fokussiert.com-Lesern?) hätten dieses Foto visuell stärker und interessanter machen können.

Was wir hier haben, ist ein sehr sauberes, ordentlich gesetztes Foto mit einer Bergspitze, blauem Himmel und einer Skispur im Schnee. Es ist ein einfaches Bild, einfach zu erschließen und zu verstehen. Man könnte es als Hinweis auf den Umgang des Menschen mit der Natur deuten, aber dazu gibt das Foto zu wenig her. Es ist eine schöne Naturaufnahme, könnte man andererseits sagen.

Wie auch immer; ich bin mir sicher, der Fotograf denkt anders über sein Foto – aus einem einfachen Grund: Er war dort.

An einem so herrlichen Tag dort zu sein, fast auf dem Gipfel, das war ganz bestimmt sehr inspirierend. Aber leider kommt davon zu wenig zu uns, den Betrachtern, herüber. Ein Pano anzulegen, war sicher keine schlechte Idee und im Ansatz eine Möglichkeit, die Weite darzustellen.

Aber Du hättest versuchen müssen, uns eine bessere Vorstellung davon zu geben, wie es war, dort zu sein. Mit ein paar Aufnahmen mehr und mit Panoweaver oder einem ähnlichen Programm hättest du eine interaktive 360 Grad-Ansicht schaffen können. Obwohl das Foto meiner Meinung nach nicht besonders spannend oder visuell interessant ist, könnte es sicherlich gut für Werbezwecke, Reiseführer, Websites etc. genutzt werden.

Aber versuche ruhig mal die 360 Grad-Variante, damit die Betrachter von der wunderschönen Naturszene, die du in diesem Fall aus erster Hand erleben konntest, ähnlich beeindruckt sind wie du.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *