Robert Kneschke:
Fotoproduzent

Der Spezialist für Stockfotos: Robert Kneschke verstärkt das fokussiert.com-Team als Kritiker und Autor.

Er bezeichnet sich nicht als Fotograf, sondern als Fotoproduzent: Robert Kneschke lebt seit drei Jahren von der Produktion hochwertiger Stockfotos. Das sind Themenbilder, die gewissermassen „auf Verdacht“ erstellt und dann in Archiven für Medien, Werbung und PR angeboten werden.

Der studierte Politologe Kneschke hat sich dieses Geschäft ausgesucht, um mit seiner Leidenschaft – Fotografie – den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Und weil dazu viel mehr gehört als „nur“ zu fotografieren, von der Marktforschung über das Finden von Modellen bis zur pingelig genauen Verschlagwortung der Bilder – findet Robert, dass die Bezeichnung „Fotoproduzent“ seine Expertise genauer trifft.

Seine Bilder (Galerie beim Fotografenporträt) lassen die Präzision erkennen, mit der Robert vorgeht – nichts ist dem Zufall überlassen, zur Kreativität gesellt sich das praktische Wissen um die Themen, die gefragt sind, und die Umsetzungen, welche von den Redaktionen akzeptiert werden.

Robert wird ab sofort gelegentlich Bildkritiken für die Leserschaft von fokussiert.com verfassen. Er wird ausserdem demnächst umfassend über seinen Werdegang, seinen Alltag und seine Arbeit berichten. Wer sich mit der Stockfotografie vertieft befassen will, ist auf seinem Blog an bester Adresse.

Robert Kneschke auf fokussiert.com

2 Antworten
  1. Corinne ZS says:

    Ich freue mich auf die Texte mit Stock-Blickwinkel! Nach der Durchsicht Deiner Homepage ärgere ich mich aber auch. Darüber, dass ich nicht selber auf die Idee mit der Blumensymmetrie gekommen bin. Denn ach, das gute Kaleidoskop aus Kinder-Tagen machte doch so manche triste Aussicht zum schönen Bild ;-)

    Antworten
  2. Philippe says:

    Schön, ein spannender Zugang – willkommen! Ich bin gespannt auf deine Bildkritiken und fände es auch toll, wenn das Thema Bildrechte aus der Sicht des „Fotoproduzenten“ und in der Medienwelt allgemein damit eine weitere Stimme erhält.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *