After-Hour-Panorama:
Handy-Fotografie

Es bedarf keiner High-Tech-Kamera, um gelungene Motive einzufangen. Dass auch mit einem Handy gelungene Fotos entstehen können, hat erst kürzlich Guido Karp mit seinem Buch “The Nudes – Photography with a Cyber-shot Mobile” bewiesen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Jonas Edler).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Jonas Edler).

Kommentar des Fotografen:

Ist ein Zufallsprodukt mit dem Kamerahandy Sony Ericsson W8ooi. Aufgenommen wurde es bei der Rückfahrt nach einem Festival, was die Müdigkeit erklärt ;)

Profi Robert Kneschke meint zum Bild von Jonas Edler:

Es bedarf keiner High-Tech-Kamera, um gelungene Motive einzufangen. Dass auch mit einem Handy gelungene Fotos entstehen können, hat erst kürzlich Guido Karp mit seinem Buch “The Nudes – Photography with a Cyber-shot Mobile” bewiesen.

Jonas Edler macht es ähnlich:

Sein Werkzeug war ein Sony Ericsson W800i, klein genug, um es immer dabei zu haben. So konnte er auch die erschöpfte, entspannte Stimmung auf der Rückfahrt des Rock-Festivals einfangen, wahrscheinlich sogar des Highfield-Festivals, dessen Schriftzug auf beiden T-Shirts prangt.

Sehr gelungen finde ich die Perspektive, mit der es Jonas schafft, die ganze Geschichte erkennbar wiederzugeben. Durch den starken horizontalen Beschnitt und die daraus resultierende Panorama-Wirkung lesen die Augen das Foto instinktiv von links nach rechts.

Zuerst fällt der erschöpfte Teenager auf, das rote Festival-T-Shirt sticht ins Auge, die weißen Kopfhörer lenken den Blick danach ins ruhende Gesicht. Der Jugendliche wirkt friedlich: Erschöpft, aber zufrieden.

Der Blick wandert weiter nach rechts und wir sehen die großen Rucksäcke, die Last, die zur Erschöpfung führte und ganz am rechten Rand dann den Fotografen selbst. Ebenfalls im Festival-Shirt, mit seinem Handy beim Einfangen der Szene. Durch die ebenfalls weißen Kopfhörer und den ähnlichen Haarschnitt wirken beide Personen wie Zwillinge, Brüder oder mindestens gute Freunde. Diese Vertrautheit schafft eine Brücke zwischen dem linken und rechten Bildrand und erlaubt erst die Aufnahme dieser Szene.

Technisch ist das Foto nur bedingt gelungen. Das Rauschen ist wegen der schwierigen Lichtverhältnisse hoch und stark sichtbar. Aber auch das trägt zur Aussage des Fotos bei: Die Schnappschuss-Ästhetik wird durch den grisseligen Look noch betont. Ein cooles, modernes Foto.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

16.8.2012, 2 KommentarePhoneography:
Einfach und schnell gute Fotos mit dem Smartphone

Die Kamera am Smartphone ist nur das technische Hilfsmittel. Mit unzähligen Apps können wir bereits bei der Aufnahme mehr aus dem Bild herausholen. Und wenn man die paar Tricks kennt, wie man die Kamera am iPhone oder Android-Phone richtig bedient, gelingen grossartige Fotos. Und diese Tricks will ich euch jetzt zeigen. Denn die beste Kamera ist ja im Grunde die, welche man immer dabei hat.

Kinderspielplatz: Reduktion mit Story

29.10.2009, 1 KommentareKinderspielplatz:
Reduktion mit Story

Die Reduktion auf wenige Elemente kann einer Fotografie mehr Ausdruck verleihen als eine vollgepackte Komposition.

Schlechtwetter-Plan für Ostern: Ab ins Fotolabor

7.4.2012, 0 KommentareSchlechtwetter-Plan für Ostern:
Ab ins Fotolabor

Die Prognosen für die Ostertage ist nicht gerade vielversprechend, warum also nicht einen Tag da verbringen, wo das Wetter keine Rolle spielt: im Fotolabor?

Sprayer-Dokumentationsfoto: Das Konzept gewinnt

15.6.2010, 3 KommentareSprayer-Dokumentationsfoto:
Das Konzept gewinnt

Eine starke Konzept-Aussage kann technische Mängel eines Bildes bisweilen wettmachen.

Talents 2008: Der fotografierte Mensch

28.4.2009, 0 KommentareTalents 2008:
Der fotografierte Mensch

Pepa Hristova, Sebastian Stumpf, Ivonne Thein, Janina Wick - das sind die Gewinner des Nachwuchswettbewerbs Talents 2008 des C/O in Berlin.

Leserfoto: Standhafte Möwen - schräg im Wind

15.2.2013, 4 KommentareLeserfoto:
Standhafte Möwen - schräg im Wind

Der kreative Einsatz von Farben und Bildaufbau entbinden den Fotografen nicht von den restlichen technischen Anforderungen an ein gelungenes Foto.

Leserfoto: Die Sonne im Nebel

8.1.2013, 7 KommentareLeserfoto:
Die Sonne im Nebel

Geduld oder Glück werden für viele Landschaftsfotos benötigt. Und wie dieses Beispiel zeigt, kann auch das Teleobjektiv manchmal für Effekte sorgen, die ein Weitwinkelobjektiv nicht geschafft hätte.

Leserfoto: Minimalistisches Landschaftsfoto – Mehr Farbintensität

15.10.2012, 3 KommentareLeserfoto:
Minimalistisches Landschaftsfoto – Mehr Farbintensität

Die einfachsten Kompositionen sind oft die besten. Manchmal können Landschaftsfotos so schon fast abstrakt wirken.

3 Kommentare

  1. Find ich auch prima. Martin Parr hat ürbigens vor einigen Jahren zur Einführung eines neuen Handys sich auch mal an der “Handfotografie” versucht. Leider kann man die Ergebnisse nirgends mehr im Netz finden.

  2. Tolles Bild, gratuliere!

    Keine Website von Jonas? Schade, hätte gern mehr gesehen.

  3. Ganz großes Kino, das Bild!
    Gruß an die Technikfetischisten! :-)

    Viele Grüße von Zippo!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder