Strassen-Wirrwarr:
Tourismusfotografie anders

Reduktion auf das Wesentliche erübrigt meist die Bildunterschrift, ist aber nicht immer einfach.

Leserfoto: Klick für Vollansicht und Kameradaten (© Kuno Hendrich).

Leserfoto: Klick für Vollansicht und Kameradaten (© Kuno Hendrich).

Kommentar des Fotografen:

Aufgenommen im April 2009 auf St.Kitts, östl. Karibik. Als Reisekamera diente mir eine Nikon D90. Aufnahme mit Interessant finde ich den Kontrast zwischen Inselarchitektur und modernen Kreuzfahrtschiffen. Gegen die Dimensionen des Schiffes wirken die größten Gebäude der Insel (Häuser) eher wie winzige Hütten. Dies erzeugt meiner Meinung nach eine gewisse Spannung im Geiste eines Christof Columbus des 21ten Jahrhunderts.

Profi Thomas Rathay meint zum Bild von Kuno Hendrich:

Das Beeindruckende an Karibikaufenthalten ist die dort vorherrschende Fremdartigkeit. Es ist alles bunter, alles lauter, alles verwirrender und auch verwirrter als in unseren mitteleuropäischen Gefilden.

Um diese Eindrücke im Bild festzuhalten, bedarf es einer gewissen Selektion.

Kuno versuchte durch den Motivkontrast eine Aussage in sein Bild zu legen. Motivkontrast bedeutet Spannung durch Darstellung von Gegensätzen: Das riesige Kreuzfahrtschiff kommt für die Einwohner der Insel aus einer anderen Welt und wirkt vor Ort auch so.

Mehr Kontrast durch weniger Bildinhalt.

Mehr Kontrast durch weniger Bildinhalt.

Für einen wirklich guten Eindruck ist mir aber generell zu viel auf dem Bild. Mein Auge wird nicht direkt mit dem Kontrast konfrontiert. Das Schiff geht zu sehr unter im Gewirr der vielen Autos und Stromleitungen. Die Dominanz des großen Potts, die Du vor Ort erlebt hast, kommt in Deiner Aufnahme nicht rüber, der Vergnügungsdampfer tritt in den Hintergrund, weil der Vordergrund zu sehr ablenkt.

Das Gewirr der Kabel und Leitungen finde ich übrigens auch einen interessanten Aspekt, der aber in anderem Zusammenhang extra herausgestellt werden muss.

Durch die Wahl einer offeneren Blende als 6.3 und eventuell eines anderen Standortes hättest Du deine Absicht besser umsetzen können, indem der Vordergrund unschärfer und damit weniger ablenkend geworden wäre.

Ich habe durch einen kleinen Kniff versucht, die Tiefenschärfe abzumildern und die Bildaussage durch Beschnitt mehr auf das Boot im Verhältnis zu den Häusern zu lenken. Nun erfährt das Kreuzfahrtschiff meines Erachtens nach mehr Dominanz. Die Farbigkeit sollte aber erhalten bleiben, das ist dort das wahre Leben.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

Architekturbild: Formen und Dimensionen

26.4.2011, 5 KommentareArchitekturbild:
Formen und Dimensionen

Das Spiel mit starken geometrischen Formen und Gegensätzen sind beliebte wirkungsverstärkende Massnahmen in der Fotografie.

Gletscherbild: Landschaft aus Eis

21.2.2011, 2 KommentareGletscherbild:
Landschaft aus Eis

Gletscher üben eine besondere Faszination auf uns aus. Sie sind Naturgewalt, eine Welt, die nur sehr wenige von nahem kennen. Gelingt es dieser Aufnahme, diese Faszination zu zeigen?

Fotografischer Surrealismus: Verzogene Welt

19.4.2010, 3 KommentareFotografischer Surrealismus:
Verzogene Welt

Eine klare Vorstellung des angestrebten fotografischen Ausdrucks und ein Vorbild helfen auf der Suche nach dem eigenen Stil.

20.2.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Bild des Montas Dezember

Jeden Monat erhalten wir eine Vielzahl Bildeinsendungen zur Besprechung in unserer Kategorie Bildkritik. Die Autoren von fokussiert.com wählen sich ein Bild aus, welches sie sich gerne genauer anschauen möchten und beschreiben dann, was der Fotograf gut gemacht hat und wie er vielleicht mit einem kleinen Schritt nach links einen optimaleren Ausschnitt hätte kreieren können oder mit etwas mehr - oder manchmal auch weniger - Bildbearbeitung noch mehr aus seinem Bild herausgeholt hätte.

27.12.2012, 0 KommentareMuseum Teutloff:
Das Gesicht der Freiheit

Eine Ausstellung von Fotografien ausschließlich virtuell im Netz? Das Museum Teutloff zeigt, wie es gehen kann.

Holocaust Denkmal in Schwarzweiß: Standpunkt und Perspektive

5.11.2012, 5 KommentareHolocaust Denkmal in Schwarzweiß:
Standpunkt und Perspektive

Totfotografierte oder schwierig zu fotografierende Motive kann man interessant gestalten, indem man "einfach" seinen Standpunkt oder den Blickwinkel verändert.

Architekturfoto: Schönheit der Form

21.6.2011, 1 KommentareArchitekturfoto:
Schönheit der Form

Die Schönheit der Form hat eine sehr lange Tradition in der Kunst. Andreas Wecker gelingt es mit seinem Bild, diese Schönheit exemplarisch herauszuarbeiten.

Quartierfoto: Tristesse ansprechend darstellen

2.6.2011, 0 KommentareQuartierfoto:
Tristesse ansprechend darstellen

Wiederkehrende Element, fallende Linien und ein Analoglook helfen diesem tristen Bild, seine beabsichtigte Wirkung zu verstärken.

Architektur: Auch Unfertiges kann ansprechen

17.5.2011, 1 KommentareArchitektur:
Auch Unfertiges kann ansprechen

Selbst wenn das Bauwerk noch noch nicht fertig gestellt ist, kann daraus ein gutes Architekturfoto werden. Man muss nur etwas daran arbeiten und das Bild gestalten.

Leserfoto: Das klassische Mutter-Kind-Portrait

29.1.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Das klassische Mutter-Kind-Portrait

Wer gut vorbereitet ist, kann auch die kurzen Zufallsmomente für seine Aufnahmen nutzen, wie bei diesem zeitlosen Familienklassiker zu sehen ist.

Leserfoto: Film Noir Schnappschuß – Geschichten erzählen

24.1.2013, 1 KommentareLeserfoto:
Film Noir Schnappschuß – Geschichten erzählen

Verfallene Gebäude allein sind interessante Fotomotive. Wenn man dann innerhalb des Gebäudes noch eine Geschichte findet, die das Foto erzählen kann, muß man sich anstrengen, kein gutes Bild zu machen.

Bildbearbeitung: Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (2)

23.1.2013, 3 KommentareBildbearbeitung:
Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (2)

Der nachfolgende Artikel unseres Gastautors Thomas Brotzler befaßt sich mit den Möglichkeiten des Abwedelns und Nachbelichtens. Im vorangegangenen ersten Teil ging es um die Herkunft und Bedeutung dieser Technik. Im heutigen zweiten Teil werden praktische Aspekte mit einem Bearbeitungsbeispiel aufgezeigt.

Bildkritik: Reduzierte Farbenpracht

1.6.2012, 4 KommentareBildkritik:
Reduzierte Farbenpracht

Farben und Formen gut kombiniert ergeben ein gutes Bild und erzählen im besten Fall eine Geschichte.

Autostilleben: Angedeutete Formen

12.1.2012, 4 KommentareAutostilleben:
Angedeutete Formen

Schwarz-Weiss-Fotografie wirkt besonders durch Linien, Licht und Formen. Das geht gut zusammen mit Autos und anderen Designobjekten.

Konzeptfoto: Blickfang im Feld

2.8.2011, 1 KommentareKonzeptfoto:
Blickfang im Feld

Dieses Bild hat einige Zutaten für ein gutes Foto: Ein blickwürdiges, etwas ungewöhnliches Motiv, eine passend eingesetzte Tiefenschärfe und eine Reduktion der Farben.

Spontanes Stillleben: Schönheit liegt im Auge des Betrachters

13.12.2011, 0 KommentareSpontanes Stillleben:
Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Fotografien werden immer automatisch subjektiv vom Betrachtenden beurteilt. Daran ändert auch eine Erklärung des Künstlers nichts.

Gletscherbild: Landschaft aus Eis

21.2.2011, 2 KommentareGletscherbild:
Landschaft aus Eis

Gletscher üben eine besondere Faszination auf uns aus. Sie sind Naturgewalt, eine Welt, die nur sehr wenige von nahem kennen. Gelingt es dieser Aufnahme, diese Faszination zu zeigen?

Marc Räder: Spielzeuginsel Mallorca

28.12.2009, 3 KommentareMarc Räder:
Spielzeuginsel Mallorca

Mallorca gilt als 17. deutsches Bundesland, die Urlaubsinsel schlechthin. Marc Räder hat sich dort umgesehen.

Bildbearbeitung: Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (2)

23.1.2013, 3 KommentareBildbearbeitung:
Abwedeln und Nachbelichten in der Digitalfotografie (2)

Der nachfolgende Artikel unseres Gastautors Thomas Brotzler befaßt sich mit den Möglichkeiten des Abwedelns und Nachbelichtens. Im vorangegangenen ersten Teil ging es um die Herkunft und Bedeutung dieser Technik. Im heutigen zweiten Teil werden praktische Aspekte mit einem Bearbeitungsbeispiel aufgezeigt.

Teil 2 von 2: Ebenenmasken – Eine Einführung

26.12.2012, 3 KommentareTeil 2 von 2:
Ebenenmasken – Eine Einführung

Dank Ebenenmasken im Photoshop können wir gezielt einzelne Bereiche nach unseren Wünschen bearbeiten, ohne dadurch das Originalbild zu zerstören. In diesem Teil geht es um die selektive Helligkeits- und Kontrastkorrektur.

Fotografien aus 24 Stunden: Kunst und künstlerisch

9.11.2012, 0 KommentareFotografien aus 24 Stunden:
Kunst und künstlerisch

Kunst zum bewundern und ersteigern und künsterlische Naturspetakel.

4 Kommentare

  1. Mir ist das Bild ehrlich gesagt immer noch zu unruhig. Die Idee kann ich gut nachvollziehen, aber es ist mir einfach zu viel auf dem Bild, als dass man es meiner Meinung nach in 2d abbilden kann.

    PS: Liebes fokussiert-Team, auch wenn ihr sicher nicht bei Stöckchen und Ähnlichem mitmacht, hab ich euch vorgestern auf meinem Blog einen Gruß hinterlassen – ein kleines Dankeschön quasi. Schaut doch mal vorbei, würde mich freuen.

  2. hallo,
    was war das fr ein kniff? ;)

    besten dank, mfg daniel

  3. Ein tolles Motiv, das m. E. etwas mehr Mühe wert gewesen wäre. Ich hätte wohl zumindest noch ein paar Schritte weiter nach vorne gemacht, um den Lieferwagen nicht im Bild zu haben. Denn an sich hat die Häuserrreihe links ja durchaus ihren Wert. So aber bleibt tatsächlich nur noch der Beschnitt, wobei die bearbeitete Variante nach meinem Geschmack durchaus etwas kräftiger in den Farben sein dürfte.

    Wie gesagt: Ein tolles Motiv und insofern ein interessantes Foto. Aber man hätte mehr draus machen können. Das denke ich bei meinen eigenen Bildern allerdings auch oft. ;-)

  4. Hej Daniel, lieber spät als nie. Zu dem Kniff kurz eine Erläuterung. Ich habe einfach drei Ebenen mit Masken angelegt und dann jeweils auf zwei den Tiefenschärfeabmildern-Filter in Photoshop angewendet. Dann durch einen Verlauf die MAskierung so aufgehoben, dass das dritte, scharfe Bild in der Mitte durchscheint. Thats it!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder