Nikon D3s:
Schnell, leise und empfindlich

Nikon setzt mit der überarbeiteten D3s-Vollformat-Kamera auf die Newsfotografie: Die Auflösung beträgt “nur” 12 Megapixel, die Nachtsicht dagegen sagenhafte 102’400 ISO.

Nikon D3s: Empfindlicher Bolide für Sport- und Newsfotografie. (Bild Nikon)

Nikon D3s: Empfindlicher Bolide für Sport- und Newsfotografie. (Bild Nikon)

Ja, sie beherrscht Video, und das auch im kleinen HD-Standard 720p. Aber vor allem ist sie unheimlich empfindlich, rasend schnell und angeblich jetzt auch noch leise: Die überarbeitete Nikon D3 mit dem Zusatz “s” zielt eindeutig auf Fotografen im News- und Sportbereich.

Vom Megapixel-Rennen, wo sich bisher vor allem Sony im DSLR-Feld hervorgetan hat, scheinen sich Canon und Nikon ohnehin weitgehend verabschiedet zu haben: Weil die Pixelzahl im Quadrat steigen muss, um wirksame Vergrösserungssteigerungen zu ermöglichen, investiert man die Forschungsenergie besser auf andere technische Bereiche, wo mehr für die Fotografen herauszuholen ist. Zum Beispiel auf Empfindlichere Kameras und höheren Kontrastumfang.

Nikon D3s
d3s_mgbody_1_rgb.jpgd3s_cfcardslot_1_rgb.jpgd3s_lcd_j1_rgb.jpgd3s_bottom_rgb.jpg
d3s_500_rgb.jpgd3s_back_rgb.jpgd3s_top_rgb.jpgd3s_14_24_top_rgb.jpg
d3s_14_24_front34l_rgb.jpgd3s_50_bs2_frt34l_rgb.jpg

Nikon zielt dabei eindeutig zunehmend auf Presse-und Sportfotografen. Mit der D3s legt die Firma die Latte einmal mehr höher, wenn es um Empfindlichkeit geht – und das ist ein Killer-Kriterium für den Bildjournalismus. Denn Empfindlichkeit bedeutet Tempo, und das ist in der Sportfotografie genau so wichtig wie im Nachrichtenjournalismus.

Ich habe meine Zweifel, ob die Videofunktion in Spiegelreflexkameras wie der Nikon D3s je im grossen Stil benutzt werden wird – für Agentur-Fotografen mag es gelegentliche News-Schnipsel abwerfen, aber in den wirklich wichtigen Augenblicken dürften Fotografen auf ihr Medium setzen, und das ist die Fotografie.

Dort hingegen spielt es eine erhebliche Rolle, ob man in einem halbdunklen Raum aus der Hand und ohne Blitz fotografieren kann, ob in der Sporthalle Bilder mit Verschlusszeiten möglich sind, welche die Sportler einfrieren, und ob man Bildserien schiessen kann, aus denen die besten Aufnahmen später ausgewählt werden können.

Die Nikon D3s bietet mit einem Boost-Modus von ISO 102’400 drei Lichtwerte jenseits der bisherigen Empfindlichkeitsgrenze und das bei einem Rauschverhalten, das – Testbilder sind abzuwarten – so gut sein dürfte wie noch vor einem Jahr bei ISO 25’000. Ausserdem schiesst die Nikon D3s bis zu 9 Bilder pro Sekunde, im gecroppten DX-Format sogar 11 – da lassen sich schon fast Videos aus den Vollformat-Bildern zusammenstellen (Bildrate im Videoformat: 24fps).

Der Akku ist nochmals verbessert worden und soll der Kamera zu bis zu 4200 Bilder verhelfen – ein Wert, der etwas gar hoch scheint, aber schon die Hälfte ist erstaunlich, angesichts der bisherigen Erfahrungswerte aber durchaus glaubwürdig. Damit das alles auch gespeichert werden kann, verfügt die Nikon D3s über zwei CF-Kartenslots.

Schneller und länger ist also die Devise von Nikon, um im hektischen Newsgeschäft Boden zu gewinnen. Für die Fraktion der Künstler und der Naturfotografen wartet die Nikon D3s dennoch auch mit interessanten Neuerungen auf. Tierfotografen erhalten mit der D3s nicht nur eine extrem empfindliche Kamera, die sich auch hinter extremen Brennweiten für kurze Verschlusszeiten eignet – sie hat ausserdem einen “Leise”-Auslöse-Modus, der den Spiegelschlag und das typische Nikon-Klacken reduzieren soll, was beim Ablichten von Paradiesvögeln durchaus helfen kann.

Ausserdem fangen die Hersteller an, DRI-Techniken in den Kameras zu verbauen. Die lineare Sicht der Sensoren wird durch allerlei Software angepasst; bei Nikon heisst das System “Active D-Lighting” und ist bereits seit der D300 in den Topmodellen verfügbar: Die Kamera passt dabei die Belichtung an und verstärkt die bestimmte Tonwerte, um einen höheren Kontrastumfang zu erreichen. Bei der Nikon D3s ist diese Technologie auf fünf Stufen ausgebaut worden, ausserdem kann sie mit Bracketing-Serien kombiniert werden. Fehlt nur noch das Tone-Mapping in der Kamera.

Zwei Dinge fehlen meiner Ansicht nach dieser Nikon als ultimatives Reporter-Instrument: Die Audio-Notiz, die einzelne Canon-Modelle ermöglichen, fand ich schon immer eine sinnvolle Anwendung für Journalisten – vor Ort können so auf Knopfdruck die wichtigsten Daten zu einem Bild festgehalten werden, ohne dass man dazu auch nur die Kamera aus der Hand legen muss. (PS: Inzwischen hat man mich belehrt, dass alle neuen Topmodelle von Nikon ab der D300s diese Funktion haben).

Und dann wird es langsam Zeit, dass Nikon anfängt, GPS-Chips in die Profigeräte zu verbauen. Das wird nicht mit lausiger Umsetzung wie in der Coolpix P6000 gehen, aber erstens kosten vernünftige Chips inzwischen keine nennenswerten Beträge mehr und zweitens beweist das Dawntech -GPS auf meiner Nikon seit einem Jahr, dass die Technik reif ist sowohl in Bezug auf Einschalt-Tempo als auch auf den moderaten, um nicht zu sagen nicht spürbaren Energieverbrauch.

Es besteht aber wohl kein Zweifel daran, dass automatisches Geotagging das wichtigste “Software”-Zubehör für journalistische Fotografie ist, das es derzeit geben könnte.

 

Mehr lesen

Samuel Aranda erzählt...

21.5.2012, 0 KommentareSamuel Aranda erzählt...

Samuel Aranda scheut als Fotojournalist keine Gefahren. Mit grade mal 21 Jahren reiste er für die spanische Nachrichtenagentur EFE in den Nahen Osten, um den Israelisch-Palästinensischen Konflikt zu dokumentieren.

Schnappschuß mit Flieger: Wenn es um Sekunden geht

27.9.2011, 1 KommentareSchnappschuß mit Flieger:
Wenn es um Sekunden geht

Wenn Bewegungsabläufe nur Sekunden dauern, muß man mit der Situation gut genug vertraut sein, um Dinge vorhersehen zu können. Dann wird man mit Aufnahmen belohnt, die man so nicht hätte fotografieren können.

Segelregatta: Unsichtbare Spannung

14.2.2011, 3 KommentareSegelregatta:
Unsichtbare Spannung

Fotografien mit Rück- oder Detailansichten von Aktionen können durchaus spannend sein. Sie müssen aber einen klaren Kontext vermitteln.

Leserfoto: Vorbereitung, Glück und Erfahrung gehören dazu!

10.10.2012, 6 KommentareLeserfoto:
Vorbereitung, Glück und Erfahrung gehören dazu!

Unterschiedliche Farbtemperaturen gut ins Bild zu setzen ist oftmals Zufall oder gute Planung

Einführung in Essensfotografie (Food Fotografie) und Food Styling / Teil 2

17.7.2012, 3 KommentareEinführung in Essensfotografie (Food Fotografie) und Food Styling / Teil 2

Im ersten Artikel über die Foodfotografie habe ich die wichtigsten Aspekte für dieses Thema aufgelistet. Hier nun Teil 2 mit detaillierten Ausführungen.

Umfrage zur Photokina: Eine Spiegelreflex ist nicht genug

5.9.2010, 8 KommentareUmfrage zur Photokina:
Eine Spiegelreflex ist nicht genug

Es gibt den Trend zur Zweit-DSLR - und einen zum grösseren Format: Das zeigt die fokussiert.com-Umfrage.

Margaret Bourke-White: Das Auge ihrer Zeit

12.2.2013, 0 KommentareMargaret Bourke-White:
Das Auge ihrer Zeit

Mit dabei sein, wenn Geschichte geschrieben wird: Das war Margaret Bourke-Whites "unstillbarer Wunsch" und sie sah sich als "Auge der Zeit".

22.1.2013, 1 KommentareKonrad Rufus Müller:
Schattenwelten

Konrad Rufus Müller ist bekannt als Fotograf aller deutschen Bundeskanzler. Aber er hat auch eine unentdeckte Seite.

Leserfoto: Der Alien-Käfer auf dem fremden Planten

28.12.2012, 1 KommentareLeserfoto:
Der Alien-Käfer auf dem fremden Planten

Das Spiel mit den Größenverhältnissen macht aus etwas Wüste, paar Gräsern und einem Scarabaeus eine kleine Fantasiewelt.

24.6.2014, 2 KommentareLeserfoto - "Into the Light":
Zu viel "Schliff"

Gute Fotos benötigen nicht viel "Schliff".

Leserfoto: Den Moment bewahren

21.3.2013, 20 KommentareLeserfoto:
Den Moment bewahren

An einem interessanten Bildbeispiel läßt sich aufzeigen, wie sich die Zentralkomposition nicht nur für sakrale Motive verwenden läßt. Dies und weiteres in der heutigen Bildbesprechung ...

Fotografen im Fokus: Michael Kenna

18.2.2013, 0 KommentareFotografen im Fokus:
Michael Kenna

In der Reihe "Fotografen im Fokus" möchte ich Euch heute einen der bedeutendsten zeitgenössischen Landschaftsfotografen vorstellen.

Digitale Lochkamera: Tipps für Einsteiger

21.11.2012, 1 KommentareDigitale Lochkamera:
Tipps für Einsteiger

Eine Lochkamera zu bauen, ist nicht nur ein beliebtes Projekt für Schüler, weil es ja eigentlich nur einer Kiste mit Loch bedarf, ausgerüstet mit lichtempfindlichen Material. Es gibt auch eine ganze Sparte von Fotografen, die Lochkamerafotografie regelrecht als Kult betreibt.

SPIEGELLOSE SYSTEMKAMERAS: Ein (gar nicht so) neuer Stern am Kamerahimmel

30.5.2012, 0 KommentareSPIEGELLOSE SYSTEMKAMERAS:
Ein (gar nicht so) neuer Stern am Kamerahimmel

Spiegellose Systemkameras sind derzeit in aller Munde, nicht nur unter Foto-Enthusiasten. Wir beleuchten den besonderen Charme dieser Kameraklasse und warum sie erst jetzt so richtig durchstartet. Dazu machen wir im ersten Teil einen kleinen Ausflug in die Geschichte der digitalen Kameras.

12.4.2012, 0 KommentareFinePix HS30EXR im Test:
Bridge Over Troubled Water

Sind Bridgekameras eine aussterbende Spezies? Kompaktkameras sind leistungsstärker, Spiegelreflexkameras günstiger als früher. Der Markt “dazwischen” wird kleiner. Die Finepix HS30EXR von Fujifilm ist ein gutes Beispiel, warum es für gute Bridgekameras dennoch Existenzgründe gibt.

21.2.2013, 2 KommentareBildbearbeitung:
Vier W-Fragen bei der digitalen Bildschärfung (1)

Der nachfolgende, mehrteilige Übersichtsartikel soll helfen, einige Antworten auf grundsätzliche Fragen (warum, wie, wann und was) der digitalen Bildschärfung zu finden.

Ringerbild: Fest im Griff

27.5.2011, 2 KommentareRingerbild:
Fest im Griff

Der richtige Zeitpunkt ist bei vielen Fotos wichtig, bei Sportfotos jedoch ist er unerlässlich. Nur Sekundenbruchteile früher oder später kann ein Foto ganz anders aussehen und damit auch anders wirken.

Sportfoto: Geschwindigkeit in Bildern zeigen

24.5.2011, 0 KommentareSportfoto:
Geschwindigkeit in Bildern zeigen

Die Fotografie friert die Zeit ein. Aber wie sie das genau tut, entscheidet der Mensch am Auslöser. Und er entscheidet damit über die Wirkung von Bewegung und Stillstand.

26.2.2013, 14 KommentareLeserfoto:
Die verborgenen Schnappschüsse der Festplatte

Oft ist von längst verloren geglaubten Perlen der Fotografie die Rede, die jahrelang unbemerkt auf der heimischen Festplatte schlummerten und erst durch eine spätere Bildbearbeitung zu vollem Glanz emporsteigen. Nur: Nicht jedem Foto ist dieses Märchen vergönnt.

Die Nikon D800 in den Händen gehalten

6.4.2012, 6 KommentareDie Nikon D800 in den Händen gehalten

Jean-Claude Frick hat auf seinem Blog in einem Hands On die neuste Nikon Vollformat Kamera D800 mit seiner D7000 verglichen.

Nikon D700 im Test: \

16.12.2008, 9 KommentareNikon D700 im Test:
"D-Lighting" - was bringt es?

Nikon bietet in ihren neueren DSLR D-Lighting: Die Angleichung zu weit auseinander liegender Kontraste durch Anhebung der Dunkelwerte.

11 Kommentare

  1. Guter Beitrag.

    Nun ist Canon gefordert, los los 1D Mark IV :)

    Ach ja kleiner Typo noch: Zweit letzter Absatz “Zewit” -> “Zeit”

  2. “Leide”-Auslöse-Modus,5 letzter Absatz. Ist das ein Leise Modus?

    Da gehts ja wieder rund bei Nikon. Anscheindend gibts ja noch ein neues Macro.

    Habt ihr eigentlich schon mal das Active D-Lighting getestet?

  3. … ich finde den beitrag ebenfalls gut, jedoch würde ich gerne noch näheres über den “leide-auslöse-modus” erfahren wollen ;-)

    mfg lerada

  4. Gut zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.
    Nur was den ersten Verbesserungsvorschlag angeht (Sprachnotizen): ich habe schon vor drei Jahren mit der Nikon D2x solche Audionotizen gemacht und soweit ich gelesen habe (http://nikon.de/product/d…/specifications.html) kann die D3s wie alle anderen Nikon Topmodelle das auch…

    Der Foderung von einem eingebauten GPS-Chip kann ich allerings nur zustimmen!

    PS: Noch ein kleiner “Vertipper”: Es ist bestimmt der “Leise-Modus” gemeint.

  5. Schön zusammengefasst, aber eine Audio Notiz gibt es doch – schon seit allen Profi-DSLR Bodys von Nikon. Oder funktioniert die bei Canon so anders, dass ich nicht verstehe, was Du meinst?

  6. Danke, Leute, für die Anmerkungen – wenn mir jetzt noch jemand sagt, die Audionotiz stecke auch in der D300…

  7. In der D300 steckt die Audionotiz-Funktion nicht, aber das ist ja auch keine Profi-Kamera :)

  8. Tsts, guckstu mal, wo Nikon die D300 einordnet.

    Im Übrigen: Die D300s hat die Audionotiz, wie alle der Videofähigen SLRS. Wobei ich jetzt wieder frotzeln möchte: Was hat Video mit professioneller Fotografie zu tun… ;-)

    • wo Nikon im Werbeprospekten ihre D300 einordnet ,ist von untergeordneter Bedeutung.Sie ist als top-amateur Kamera
      einzustufen,weil:
      1.Verschluß auf 150000 und nicht 300000 Auslösungen getestet
      2.der Hochformatgriff/Auslöser fehlt
      3.das Gehäuse nicht 100%ig aus Metall besteht
      4.nur 1 Slot für Speicherkarten
      5.die Stromversorgung in Vergleich zur D3,D3x,D3s mickrig
      ausfällt

  9. >> “…hat die Audionotiz, wie alle der Videofähigen SLRS.”

    ähem, D90 -> videofähige SLR -> aber keine Audionotiz.

    Guckstu mal bei den Spezifikationen unter “Aufnahmeformate” bei “Bildkommentar”:

    klick!

6 Pingbacks

  1. [...] EOS 1D Mark IVNur knapp eine Woche, nachdem Nikon die D3s angekündigt hat, folgt die Antwort von Canon. Die richtet sich zwar ebenfalls an Sport- und [...]

  2. [...] Nikon präsentiert mit der D3s ebenfalls eine neue Super-DSLR, diese aber mit Vollformat und mässiger Auflösung für extreme Lichtstärke. [...]

  3. [...] Nikon präsentiert mit der D3s ebenfalls eine neue Super-DSLR, diese aber mit Vollformat und mässiger Auflösung für extreme Lichtstärke. [...]

  4. [...] Nikon präsentiert mit der D3s ebenfalls eine neue Super-DSLR, diese aber mit Vollformat und mässiger Auflösung für extreme Lichtstärke. [...]

  5. [...] Nikon präsentiert mit der D3s ebenfalls eine neue Super-DSLR, diese aber mit Vollformat und mässiger Auflösung für extreme Lichtstärke. [...]

  6. [...] Nikon präsentiert mit der D3s ebenfalls eine neue Super-DSLR, diese aber mit Vollformat und mässiger Auflösung für extreme Lichtstärke. [...]

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder