Schneewüste:
Photoshopeffekte sparsam anwenden

Photoshop hat seinen Platz, aber Spezialeffekte können ein gutes Foto nachträglich verschlimmbessern.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Leipold).

Kommentar des Fotografen:

Das Bild habe ich auf einer Fototour in der Rhön unweit von Frankenheim gemacht. Auf einer Höhe von über 700m wird die Landschaft oftmals zur Schneewüste in dieser Jahreszeit. Starke Schneeverwehungen werden oft nur durch Fangzäune verhindert. Doch in diese Wüste gibt es Leben! Eine geschwungene Straße durchzieht die Landschaft, und ab und zu kommen hier Fahrzeuge durch, die in der Ferne wieder im Nebel verschwinden. Ein Amsel sitzt auf einen Baum am Straßenrand, mitten in dieser lebensfeindlichen Umgebung. Futter wird sie hier kaum finden, aber was macht sie dann hier? Mit diesem Bild will ich zeigen, dass weniger oft mehr ist. Bearbeitet habe ich das Bild mit PS. Als Hobbyfotograf konzentriere ich mich hauptsächlich auf die Landschaft in der Rhön.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Michael Leipold:

Kompliment zu diesem Foto. Es vereinigt einige Ratschläge, die hier in den vergangenen Wochen in der Kritik erschienen sind. Vom inneren Schweinehund zu Tiefe im Foto zu einfacher Komposition – ein insgesamt sehr gelungenes Bild.

Die Straße mündet links unten auf die dort liegende Ecke, was ein Auge fürs Detail verrät. Besonders schön fand ich die Tiefe, die das Bild hat, hauptsächlich aufgrund des Nebels und des Kontrasts der Bäume vor dem weißen Hintergrund.

Was mich auch gleich zu meinem Hauptpunkt bringt. Warum nur der Verlaufsfilter? Vor ein paar Monaten wurde hier ein Foto vorgestellt, das diesen Effekt auch benutzt hat. Es war eine Strandszene, und der Filter hat die im Bild bereits vorhandenen Farbeffekte gekonnt verstärkt.

Hier stört er mich erheblich. Auf Deiner Webseite konnte ich sehen, daß Du Verlaufsfilter gerne einzusetzen scheinst, und manchmal auch gelungen. Aber die meisten Deiner Bilder haben sie nicht nötig, sie würden als monochrome Aufnahmen weit besser wirken – denn so hast Du sie aufgenommen.

Konkret macht der Verlaufsfilter für mich nachträglich aus Deinem sehr gelungenen Foto Effekthascherei, die es nicht nötig hat.

Schwarz-Weiss ohne VerlaufHier die reine Schwarzweißversion (einfach nur mit Silver Efex), und sie wirkt subtil aus sich heraus. Ich spiele auch gerne mit PS, und manchmal auch zuviel. Wenn ich z.B. eine ganze Reihe Porträts derselben Serie editiere, schiebe ich gerne mal für mein eigenes Amüsement einen Nik-Effekt mit hinein – der sieht nett aus, und Kunden sind beeindruckt.

Auch wenn das Porträt das nicht nötig gehabt hätte. Wie gesagt, Deine Landschaft hat es auch nicht nötig. Sie ist gelungen, wie sie ist.

Ansonsten wäre noch anzumerken, daß ich hier u.U. ein paar Schritte zurück und nach links gemacht hätte, um noch die Kurve der Straße mit einzubeziehen. Das hätte die Bildaufteilung gewahrt, dem Foto aber noch ein wenig mehr Dynamik verliehen.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

6 Antworten
  1. Schtonk! says:

    Also ich kann ja Effekte und Nachbearbeitung normal nicht ab, aber ich finde den Effekt hier – Titel „Schnee-Wüste“ genial.

    Antworten
  2. dierk
    dierk says:

    wenn das kein typisches S/W Motiv ist.
    Ich bin ganz deiner Meinung, Sofie.
    Erstaunlich, dass im fc keiner S/W für dieses Motiv anspricht.

    Wenn ich so ein Motiv vor der Kamera hätte, würde ich es kaum aushalten können, bis es bearbeitet ist. Ich hätte sicher auch eins nur von den hinteren Bäumen gemacht, ganz in der „endlosen Weite“.

    Michael, der Verlauf lässt sich ganz einfach nachträglich einfügen (z.B. in Lightroom, unbedingt mal testen). Ich würde den Filter in die Filtersammlung „entsorgen“ :-)
    dierk

    Antworten
  3. Sandra Avery says:

    ich schliesse mich emzo an….mir gefaellt das Foto mit Farbverlauf auch besser…..ich persoenlich haette vielleicht nur den Raben wegretuschiert….aber das ist ja geschmackssache !!!
    lg

    Antworten
  4. Michael Leipold says:

    Danke für die gedanklichen Anregungen zum Bild.
    Kommt meiner eigenen Kritik sehr nahe und ich hatte es so in etwa erwartet. Schön das mal vom Profi bestätigt zu bekommen.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *