Möwen auf der Brücke:
Effekt macht Motiv

Auch scheinbar überholte, ausgelutsche Motive können durch eine neue Herangehensweise wieder an Reiz gewinnen: In diesem Fall sorgt ein Tilt-Shift-Objektiv für eine neue Betrachtungsweise auf Möwen in der Stadt.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Friedrich Ganter).

Kommentar des Fotografen:

Ich war mit dem Tilt-Shift für Architekturaufnahmen unterwegs. Da fiel mir diese Möwenszene auf. Um bei diesem Weitwinkel eine geringere Tiefenschärfe zu bekommen habe ich das Objektiv stark verschwenkt. Durch Nachbearbeitung wurden die Möwen noch optisch hervorgehoben. 24mm f/5.6, 1/80s

Profi Robert Kneschke meint zum Bild von Friedrich Ganter:

Ein gewöhnliches Motiv. Möwen auf dem Geländer eine Brücke. Durch zwei kleine Kunstgriffe wird jedoch auch dieses Bild zu einem Hingucker:

Perspektive und Licht. Die Weitwinkel-Perspektive in Kombination mit einem Tilt-Shift-Objektiv sorgt sowohl für Tiefe als auch für eine geringe Tiefenschärfe, welche die Konzentration auf die Tauben im Vordergrund lenkt.

Das späte Abendlicht fällt stark seitlich auf die urbane Szene und sorgt ebenfalls für eine plastische Wirkung, auch wenn bei der Helligkeit der Möwen am Computer nachgeholfen wurde. Das Weiß dominiert im Bild und zieht die Blicke ebenfalls vor allem auf den Vogel im Vordergrund.

Die weißen Torbögen im Hintergrund als architektonische Spielerei verleihen der Szene einen romantischen Charakter. Der Betrachter tippt unweigerlich auf Venedig mit seinen Brücken und Altbauten, auch wenn das Foto wahrscheinlich woanders aufgenommen wurde.

Die fliegenden Vögel auf der linken Bildhälfte bringen Bewegung in das Foto. Im Wasser ist jedoch etwas zuviel Bewegung und vor allem der Wellenkreis neben dem rechten Vogel lenkt etwas vom Hauptmotiv ab.

Auch die Tiefen scheinen etwas zu schnell ins Schwarze abzusaufen und nehmen dem Bild dadurch leider wieder etwas von der Tiefe, die das Bild an sich gelungen macht.

Auch die Vignettierung wirkt wie nachträglich verstärkt und ist Geschmackssache. Bei schlichten, schnörkellosen Motiven in der Bildmitte kann eine Vignettierung zur Lenkung des Blicks von Vorteil sein, hier engt sie die Straßenszene unnötig ein. Durch die unkonventionelle Aufnahmetechnik ist das Möwenfoto trotzdem sehenswert.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

2 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hat, der eine Bildkritik über eines meiner Bilder geschrieben hat. Die Bildkritik gibt es auf fokussiert.com zum […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *