Richard Avedon:
“Dovima mit Elefanten”

Die Avedon-Stiftung in New York bringt 60 Ausstellungs-Drucke des berühmten Personen- und Modefotografen in Paris zur Auktion – darunter einige Signatur-Bilder.

Dovima with elephants, Richard Avedon 1955. (Keystone/Christies)

Dovima with elephants, Richard Avedon 1955. (Keystone/Christies)

Richard Avedon ist berühmt für seine Fotos von Prominenz und Stars – aber die Richard-Avedon-Stiftung in New York braucht Geld, um sein Werk noch stärker zu promoten. Deswegen bringt sie die grösste Zahl an Werken Avedons in Paris zur Auktion, die je zum Verkauf gestanden hat.

Richard Avedon, Selbstporträt, 1963

Richard Avedon, Selbstporträt, 1963

Bei Christie’s in Paris, wo Avedon ein Jahrzehnt lang Mode fotografiert hat, soll als “Kronjuwel” der grösste je angefertigte Druck des berühmten Bildes eines Modells vor Zirkuselefanten versteigert werden – “Dovima with elephants”.

Die Versteigerung findet am 20. November während des Pariser Foto Festivals statt und soll der Avedon-Stiftung rund eine halbe Million Euro einbringen. Insgesamt werden die 60 bei Christie’s zum Verkauf stehenden Werke auf eine Summe von zwischen drei und fünf Millionen Euro geschätzt.

Richard Avedon: Twiggy, 1968 (Keystone/Christies)

Richard Avedon: Twiggy, 1968 (Keystone/Christies)

Richard Avedon (Affiliate-Link) hat sich seinen ausserordentlichen Ruf mit akribisch komponierten Fotos und Porträts von Stars und Prominenz erarbeitet, die wie zufällige Schnappschüsse wirken.

Marilyn Monroe, Richard Avedon 1956 (Keystone/Christies)

Marilyn Monroe, Richard Avedon 1956 (Keystone/Christies)

Richard Avedon: Beatles (keystone)

Richard Avedon: Beatles (keystone)

Zu den berühmtesten Bildern Avedons gehören zahlreiche Aufnahmen von Marylin Monroe, die farblich verfremdeten Kombos der Beatles, Porträts von Figuren wie Malcolm X und Twiggy.

 

Mehr lesen

Lee Friedlander – Surrealistischer Meister Fotografischer „Fehler“

30.11.2012, 0 KommentareLee Friedlander – Surrealistischer Meister Fotografischer „Fehler“

Anfangs wurde Fotografie als Medium dafür gepriesen, daß Fotos anders als Malerei Realität festhielten und daher einen bestimmten sozialen Nutzen hätten. Diese Prämisse wird von modernen Fotografen wie Lee Friedlander ad absurdum geführt, denn viele seiner Fotos sind von fragwürdiger sozialer Nützlichkeit, halten aber gleichzeitig die Realität vieler auf brutal offene, trotzdem aber subtil-kreative Weise fest. Seine Kamera sieht die Welt, wie wir sie sehen - bannt aber auch Aspekte auf Film, die wir gerne nicht sehen würden.

Leserfoto: Mit der Unterhose in den Alpen

8.2.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Mit der Unterhose in den Alpen

Wenn nackte Haut reichen soll, um einen Überraschungseffekt zu provozieren, wird eine ansonsten gute Idee schnell zur Karikatur ihrer selbst.

Freelens Foundation: Gute Fotos, guter Zweck

28.11.2012, 0 KommentareFreelens Foundation:
Gute Fotos, guter Zweck

Gute Fotos für einen guten Zweck: Mit einer Benefizausstellung will die neu gegründete Freelens Foundation Geld für hilfsbedürftige Fotografen zusammenbringen und auch fotografische Projekte unterstützen.

Leserfoto: Ländliche Portrait-Idylle

23.10.2012, 5 KommentareLeserfoto:
Ländliche Portrait-Idylle

Natürlichkeit und Bodenständigkeit sind Begriffe, welche wir mit dem Landleben verbinden und die auf diesem Foto auf den ersten Blick gut und auf den zweiten nur halb umgesetzt wurden.

Leserfoto - \

2.7.2014, 7 KommentareLeserfoto - "Sensuality":
Die Qual der Wahl

Nach welchen Kriterien sollte man Fotos auswählen?

24.6.2014, 2 KommentareLeserfoto - "Into the Light":
Zu viel "Schliff"

Gute Fotos benötigen nicht viel "Schliff".

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

Tim Walker: Poesie aus dem Kleiderschrank

30.1.2013, 0 KommentareTim Walker:
Poesie aus dem Kleiderschrank

Gastautor und Fotograf George Eberle stellt uns in unserer Rubrik "Fotografen im Fokus" seinen Lieblingsfotografen vor. Er schreibt über sein Vorbild: "Wenn man sich die Bilder von Tim Walker ansieht, will man glauben, er sei im Wunderland gross geworden, habe schon als Baby die Phantasie mit dem grossen Löffel gefüttert bekommen und etwas zu viel vom Zaubertrank getrunken."

Sylvia Plachy: Liebend leicht und expressiv

7.2.2010, 1 KommentareSylvia Plachy:
Liebend leicht und expressiv

Die amerikanische Fotografin Sylvia Plachy hat den Salomon-Preis 2009 gewonnen.

Lothar Wolleh: Lückenloses Künstlerverzeichnis

26.10.2008, 0 KommentareLothar Wolleh:
Lückenloses Künstlerverzeichnis

Lothar Wollehs Künsterporträts der Sechziger- und Siebzigerjahre sind in München zu sehen.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder