Fotografien in der Profikritik:
Mehr und genauere Kategorien

Ab sofort stehen für den Upload von Fotos zur Kritik auf fokussiert.com deutlich mehr Kategorien zur Auswahl. Hier sind die Definitionen dazu.

Wir kriegen nicht genug von Euren Bildern – in jeder Hinsicht. Das könnte auch ein bisschen darauf zurückzuführen sein, dass wir bislang eine sehr beschränkte Auswahl an Kategorien angeboten haben.

Das ändern wir jetzt: Wir haben die Liste der fotografischen Genres, zu denen wir gerne Eure Bilder hätten, deutlich ausgebaut. Man könnte weitere zufügen: Akt, Makro, Mode etc. – aber wir finden, dass sich in unserer Auswahl alles unterbringen lässt.

Damit Hundefotos in Zukunft nicht mehr als „Porträt“ und Konzertbilder als „Bildjournalismus“ eingereicht werden, hier die Liste der Kategorien und unsere einfache Definition:

Abstrakt
Fotos, die form-/farbbezogen sind und versuchen, in ihrem Ansatz oder darüber hinaus eine Bildaussage darzustellen, die über die unmittelbar gegenständliche fotografische Aussage hinausgeht.

Digitale Kunst
Hierunter fallen alle Bilder, in denen das Foto so stark verfremdet ist, daß von einer Fotografie nicht mehr gesprochen werden kann. Collagen, verfremdete Fotos, Mischwerke. (Anmerkung: fokussiert.com ist ein Foto-Blog, und die Kritiker sind Fotografen – Werke dieser Kategorie werden sehr selten zum Zuge kommen)

Konzept
Fotos, deren Bildaussage ein über den Bildgegenstand hinausgehendes inhaltliches Konzept darstellen.

 

Studio/Kommerzielle Arbeit
Fotografien, die in einem „Produktionsumfeld“ oder eben im Studio entstanden sind, meistens zum Zweck der kommerziellen Nutzung; Produktfotos, Themenbilder für Stock, Werbung.

Porträt
Bilder von Personen, in denen der individuelle Mensch im Vordergrund steht. Inszenierte Studio- ebenso wie Action-Porträts.

 

Stillleben
Nach ästhetischen Gesichtspunkten arrangierte Gegenstände, bei denen Komposition und Zusammenspiel im Zentrum stehen.

 

Architektur
Aufnahmen, die hauptsächlich Gebäude/Bauten abbilden und sich dabei auf Ausdruck und Wirkung von Bauwerken und Elementen konzentrieren.

 

Dokumentation/Bildjournalismus
Fotos, die Zeitgeschehen dokumentieren, Reportagen, Bildgeschichten. Fotos einer politischen Rede, Demonstration usw. Nicht zu verwechseln mit Street/Straße.

Event/Musik
Aufnahmen von Veranstaltungen, die dokumentieren, aber auch Stimmung transportieren sollen. Konzertfotografie, Theateraufnahmen, Modeschauen.

 

Street/Strasse
Momentaufnahmen vom Leben auf der Strasse; Street-Bilder erzählen meistens eine Geschichte in einem einzigen Bild. Die Grenzen zu Schnappschuss und Bildjournalismus sind fliessend und liegen in der Regel in der Arbeitsweise der Fotografin.

Schnappschuss
Spontan entstandenes Foto beliebigen Inhalts.

 

 

Haustiere
Fotos von domestizierten Tieren, aber auch Tieren in Zoos.

 

 

Landschaft
Abbildungen von Umgebungen; Natur- und Industrielandschaften. Nicht zu verwechseln mit Natur/Wilde Tiere.

 

Natur/Wilde Tiere
Nahaufnahmen von Pflanzen und Tieren in ihrer natürlichen Umgebung.

5 Antworten
  1. Swonkie says:

    gut wäre wohl auch wenn für den leser – nicht nur den kritiker – die gewählte kategorie sichtbar wäre. denn immer wieder kommen diskusionen auf weil man als leser annahmen zur bildabsicht macht die einfach falsch sind wenn man die kategorie kennt.

    Antworten
  2. Christian Gruber says:

    Gute Idee. Insbesondere die Schnappschuss Kategorie wird sich sicher „bezahlt“ machen.

    Bei Fotos für
    „Natur/Wilde Tiere
    Nahaufnahmen von Pflanzen und Tieren in ihrer natürlichen Umgebung.“
    bin ich schon auf mutige Fotographen gespannt, bzw. würde ich das Nah streichen – zuweit weg kommt dann in die Bildkritik

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] die man mit etwas Fantasie der Kategorie Architektur zuordnen könnte – auch wenn sie deren Beschreibung wohl eher nicht trifft.Aber es handelt sich auch ganz einfach um ein interessantes Bild. Die […]

  2. […] hast das Bild in der Kategorie “abstrakt” eingereicht, was es eigentlich nicht ist: Es ist sehr konkret, legt aber […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *