Beth Yarnelle Edwards:
Beim Nachbarn zuhause

Beth Yarnelle Edwards fotografiert unsere Nachbarn in ihrem Zuhause. Die Menschen zeigen sich auf ihren selbst geschaffenen Bühnen.

Beth Yarnelle Edwards, Laurel 2001

Beth Yarnelle Edwards, Laurel 2001

“Suburban Dreams” – Vorstadtträume, so heißt die Serie der Amerikanerin Edwards. Die Bilder sind gerade in München ausgestellt und als Bildband erschienen.

Seit 1997 arbeitet Beth Yarnelle Edwards aus San Francisco daran, dieses Vorstadtleben festzuhalten – zuerst in ihrer eigenen Nachbarschaft, den Vorstädten des Silicon Valley, später in Frankreich, Spanien, Holland und Deutschland.

Beth Yarnelle Edwards, Samantha 2001

Beth Yarnelle Edwards, Samantha 2001

Edwards’ Fotografien sind keine Schnappschüsse, sondern Porträtstudien. Sie beziehen das direkte Umfeld mit ein.

Beth Edwards sagt über ihre Arbeitsweise:
“Ich beginne mit einem ersten Besuch, bei dem ich mich vorstelle und mögliche Modelle interviewe. Ich stelle viele unbestimmte Fragen und höre sorgfältig auf die Antworten, dabei beobachte ich alles, was ich kann.

Beth Yarnelle Edwards, Marvin 2007

Beth Yarnelle Edwards, Marvin 2007

Ich halte mich für jemanden, der dem Wirklichen leidenschaftlich nachstellt; deshalb habe ich mir Regeln gegeben, damit meine Fotos so wahrhaftig bleiben wie möglich.”

Die Wohnräume spielen also eine gleichbedeutende Rolle als jene Orte, an denen Ideale und Ziele, Erwartungen und Möglichkeiten eingerichtet und gelebt werden. Die Fotografien sind gestellt, zeigen aber keine künstliche Kulisse, sondern die selbst erschaffenen Bühnen der Hausbewohner.

Die Menschen dürfen sich zeigen, wie sie sein wollen und verraten dabei so sehr viel darüber, wer sie wirklich sind.

Beth Yarnelle Edwards, Dietlinde 2010

Beth Yarnelle Edwards, Dietlinde 2010

Beth Edwards’ Ziel ist es, tief liegende Wahrheiten abzubilden, eine Wirklichkeit, über die die Pose nicht hinwegtäuschen kann. Ihr geschulter Blick und die Verbindung von Inszenierung und dokumentarischer Momentaufnahme bestimmen ihre Fotografie.

Beth Edwards: “Ich möchte nicht kritisieren, sondern beobachten.”

Wir finden die Serien der Vorstadtbilder auf der Website von Beth Yarnelle Edwards. Der Bildband Suburban Dreams (Affiliate-Link)erschien im März 2011 im Kehrer-Verlag, Heidelberg (in englischer Sprache).

Beth Yarnelle Edwards – Suburban Dreams
Bis 21. Mai
Galerie f5,6, Ludwigstraße 7 (Odeonsplatz), D-80539 München
+49 (0)89 28 67 51 67, info@f56.net
Geöffnet Dienstag bis Freitag 12 – 18 Uhr, Samstag 11 – 15 Uhr

Beth Yarnelle Edwards
Galerie f5,6

 

Mehr lesen

11.2.2013, 0 KommentareNeuer Autor bei fokussiert.com

Hinter fokussiert.com stehen eine Vielzahl Autoren, die täglich Berichte über Ausstellungen verfassen, Foto-Tips niederschreiben, Bilder beurteilen und unseren Lesern die vielen Fragen beantworten. Und seit diesem Monat ist jemand Neues zum Autoren-Team dazugekommen: Thomas Brotzler, der bereits einige Gastartikel für uns erarbeitet hat, gehört nun offiziell zu fokussiert.com

Lina Kim/Michael Wesely: Schattenloses Brasília

4.2.2013, 4 KommentareLina Kim/Michael Wesely:
Schattenloses Brasília

Ein schattenloses Brasília: Die Langzeitbelichtungen von Lina Kim und Michael Wesely zeigen die utopische Hauptstadt, als ob die Sonne niemals unterginge.

Einzig in Mannheim: Die erste Fotografie der Welt

19.9.2012, 0 KommentareEinzig in Mannheim:
Die erste Fotografie der Welt

Es ist eine seltene Gelegenheit: Ausnahmsweise nur ging die erste Fotografie der Welt auf Reisen - Niépces "Blick aus dem Fenster in Le Gras" von 1826. Einzig in Mannheim ist sie nun zu sehen.

Wolkenfotografie: Dampflandschaft in vielen Schichten

23.8.2011, 9 KommentareWolkenfotografie:
Dampflandschaft in vielen Schichten

Wolken sind ein attraktives Fotomotiv und ein unabdingbares Zubehör für Landschaftsfotografen. Sie allein zum Thema zu machen, verlangt besondere Sorgfalt.

Halbmond-Foto: Er gleicht sich selber sehr

4.2.2010, 0 KommentareHalbmond-Foto:
Er gleicht sich selber sehr

Mondfotos sind eine faszinierende Sache - mit einem grossen Nachteil: Das Motiv ist immer genau gleich. Deswegen braucht es einen Vordergrund.

Noch mehr Mondfotografie: Hoch oben am Himmel...

4.9.2009, 13 KommentareNoch mehr Mondfotografie:
Hoch oben am Himmel...

Bilder vom September-Vollmond 2009: San Francisco unter flammendem Himmel.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder