Ephemicropolis und Bostitch-City:
Makro-Stadtlandschaften

Was man mit Makro-Fotografie auch noch machen kann: Illusionen einer futuristischen Welt – gebaut aus Heftklammern.

Ephemicropolis, Peter Root

Ephemicropolis, Peter Root

Roger Albani: Bostitch City

Roger Albani: Bostitch City

Der Schweizer Roger Albani, der auf fokussiert.com auch bereits mit einem Architekturbild vertreten war, hat eine Serie Stadtfotos geschossen, die der Romantik der Skyscraper-Klischees folgt und mit Silhouetten und Lichteinfällen operiert. Allerdings handelt es sich um Makro-Fotos, die dank geringer Schärfentiefe (Modell-Effekt, Fake Tilt/Shift) wie Aufnahmen grosser Städte aussehen. Uns hat Roger erzählt, dass er nicht von Peter Root’s Staple-Stadt Ephemicropolis inspiriert war, die aber nicht minder interessant ist:

Roger Albanis Bostitch City und Peter Roots Ephemicropolis
root2.jpgephemicropolis2.jpgephemicropolis5.jpgephemicropolis4.jpg
rogeralbani07052011_224328.jpgrogeralbani07052011_224423.jpgrogeralbani07052011_224331.jpgrogeralbani07052011_224344.jpg
petroot1.jpg

Das Kunstprojekt des 30jährigen Guernsey-Künstlers, der mit 100’000 verschiedenen Heftklammer-Blöcken (Staples) in 40 Stunden eine gigantisch-winzige Stadtlandschaft gebaut hat, wirkt in fotografischen Ansichten bereits bestechend. Dabei steht das Projektauf einem topfebenen Granit-Fussboden in den Northern Trust Offices in Guernsey.

The Making of Ephemicropolis from Peter Root on Vimeo.

Roger Albani dagegen wollte den Effekt weiter ziehen und die Heftklammer-Stadtillusion in “natürliches” Umgebungslicht tauchen.

Die Idee entstand beim Sortieren verschiedener Heftklammern. Dabei entstanden auf dem Tisch verschiedene Schatten, welche Wolkenkratzern ähnlich sahen. Erst später entdeckte ich Peter Roots Video und war dann schon sehr von seiner Arbeit beeindruckt.

Rogers Fotos dürften mit weit weniger als den 100’000 Heftklammern zustandegekommen sein, aber der Effekt der Detailaufnahmen verfehlt nicht ihren Reiz und verlangt einen zweiten Blick auf die Bilder. Die Technik für Fotos allerdings ist, auch wenn sie simpel scheint, nicht ganz ohne knifflige Lösungen:

Roger versuchte es zuerst auf dem Wohnzimmertisch und mit der Spiegelreflexkamera und einer Taschenlampe.

Das entstandene Bild entsprach aber nicht meinen Vorstellungen. Aus diesem Grund griff ich nach meinem iPhone: Die Kamera liegt bei diesem Gerät sehr nah am Tisch, womit ich einen anderen Blickwinkel erreichen konnte, leider aber nicht die gewünschte Bildqualität.

Bei diesem Versuch wurde mir klar, dass ich das Bild irgendwie mit einer Spiegelreflexkamera erzeugen musste, damit ich eine dementsprechende Bildqualität erhalten würde. Aber wie konnte ich mit einer Spiegelreflexkamera und einem Objektiv von 135mm die Augenhöhe einer Fliege erreichen? Aufgrund dieser Problematik blieb das Projekt über ein Jahr lang liegen.

Nach einiger Zeit veränderte ich meinen Standpunkt und die Standorte für die Fotografie dieser Bilder. Mein Ziel war es die Stadt so wirklichkeitsgetreu wie möglich nachzustellen und dafür musste ich die Bilder draussen ablichten. Die Installation draussen war relativ schwierig. Bei jedem kleinsten Windstoss oder Berührung am Tisch fiel die ganze Stadt wie ein Dominospiel zusammen. Vor allem in der Nacht bei den Mondaufnahmen war es nicht einfach, nicht an den Tisch zu stossen.

Inzwischen ist Roger mit den Effekten zufrieden, wil das Projekt aber nächstens mitweiteren effekten und Tricks weiter ausbauen.

Roger Albani

Peter Roots Ephemicropolis

 

Mehr lesen

Leserfoto: Bild des Monats November

21.1.2013, 0 KommentareLeserfoto:
Bild des Monats November

Die Beurteilung ist abgeschlossen: Die Wahl für das Bild des Monats November ist auf den Hund um High Noon gefallen, den wir hier bereits kennenlernen durften.

Leserfoto: Der Alien-Käfer auf dem fremden Planten

28.12.2012, 1 KommentareLeserfoto:
Der Alien-Käfer auf dem fremden Planten

Das Spiel mit den Größenverhältnissen macht aus etwas Wüste, paar Gräsern und einem Scarabaeus eine kleine Fantasiewelt.

Bildbearbeitung: Digitale Filmkornsimulation (2)

14.11.2012, 4 KommentareBildbearbeitung:
Digitale Filmkornsimulation (2)

Der nachfolgende Artikel unseres Gastautors Dr. Thomas Brotzler befaßt sich mit der digitalen Filmkornsimulation. Im zweiten Teil geht es um die praktische Verwendung dieser Technik.

Reiner Riedler: Künstliche Ferien

29.1.2011, 1 KommentareReiner Riedler:
Künstliche Ferien

Wer an grauen Tagen Sehnsucht nach einem Traumstrand hat, kann erwsatzweise auch einen Freizeitpark benutzen. Reiner Riedler hat solche künstlichen Ferienlandschaften fotografiert.

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

24.12.2012, 0 KommentareDie besten Weihnachtswünsche von fokussiert.com

Das Team von fokussiert.com bedankt sich bei seinen Lesern für die anregenden Diskussionen und wünscht eine wundervolle Weihnachtsfeier und ein paar ruhige Tage.

Herbststillleben: Hintergrund ist nicht gleich Hintergrund

26.9.2011, 0 KommentareHerbststillleben:
Hintergrund ist nicht gleich Hintergrund

Bei einer minimalistischen Komposition sollte auf alles Ablenkende verzichtet werden.

Löwenzahnstilleben: Platz lassen

6.6.2011, 1 KommentareLöwenzahnstilleben:
Platz lassen

Negativer Raum ist Dein Freund. Oder der so manchen Sujets, das in einem engen Motivrahmen eingesperrt wirkt.

Makro-Naturbild: Opfer in der Fokusfalle

29.4.2011, 5 KommentareMakro-Naturbild:
Opfer in der Fokusfalle

Mit der Fokusfalle lassen sich auch mit verhältnismässig "einfachen" Kameras raffinierte Bilder bewegter Objekte schiessen.

Konzeptfoto: Märchenbild mit Wolf

26.8.2011, 9 KommentareKonzeptfoto:
Märchenbild mit Wolf

Krasse Brüche mit den grundlegendsten Bildregeln - einem abgeschnittenen Subjekt beispielsweise - sind oft ärgerlich, und manchmal spannend.

Tilt/Shift und Timelapse-Videos: Ameisen-Fotokunst

24.10.2010, 3 KommentareTilt/Shift und Timelapse-Videos:
Ameisen-Fotokunst

Sam O'Hare hat uns mit einer miniaturisierten New Yorker Baustelle verzückt und verkleinert in seinem neusten Video ein Rockfestival.

Tilt/Shift-Film \

26.2.2010, 9 KommentareTilt/Shift-Film "The Sandpit":
Miniatur-New York in 35'000 Bildern

Dieser wunderbare Fake-Tilt/Shift-Film, der New York im Sommer 2009 "en miniature" zeigt, ist mit einer Spiegelreflex und der Intervall-Funktion entstanden.

Stadtlandschaft: Das kalte Paradies

17.1.2012, 2 KommentareStadtlandschaft:
Das kalte Paradies

Je mehr gleichförmige Flächen ein Motiv aufweist, desto bedeutender wird eine bewusste Bildaufteilung.

Vivian Maier: Fotografieren war ihre Passion

13.11.2011, 0 KommentareVivian Maier:
Fotografieren war ihre Passion

Sie arbeitete als Kindermädchen und Fotografieren war ihre Passion - Vivian Maier. Nach ihrem Tod erst wurden ihre Negative entdeckt.

Architektur: Licht und Bauten

3.8.2011, 2 KommentareArchitektur:
Licht und Bauten

Altstädte sind für Fotografen ein bisschen wie Wald: In allen Lichtsituationen schwierig zu fotografieren. Umso mehr fallen gute Fotos auf.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder