Blumenfoto:
Weniger ist mehr

Wenn sich ein Foto auf nur einen Bildgegenstand reduziert, sollte man Einzelheiten besondere Beachtung schenken. Dazu gehören auch Dinge, die sich unbeabsichtigt ins Bild schleichen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Elwenholl Marcel).

Kommentar des Fotografen:

Flowers for my Flower Fotografiert im Botanischen Garten auf Teneriffa mit meiner Canon Eos 350d. Leider weiß ich nicht mehr wie diese Blume hieß :-( dann hätte ich einen Schriftzug im Bild mit dem Namen untergebracht. Nachbearbeitet habe ich es ein wenig mit Photoscape.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Elwenholl Marcel:

Eine schöne Blume, insgesamt schön fotografiert. Ein Freund von mir, der jahrelang auf den Kanarischen Inseln lebte, hat einen großen Teil seiner Zeit damit verbracht, die dortige Flora fotografisch zu erkunden. Es ist auch schwer, sich von so etwas loszureißen.

Daß Du die Blume hier mittig ins Bild gesetzt hast, paßt, denn sie hat für mich genug Interessantes, um das Bild trotzdem nicht langweilig werden zu lassen – etwa, wie sie nach unten hin abfällt.

Was Du aber hättest korrigieren können (und sollen), da Du Dich in einer Umgebung befunden hast, wo es nicht so sehr auf Zeit ankam, ist das Schild (?), das unten rechts noch sichtbar ist. Ob Du es hinter die Pflanze ziehst, nachträglich herausretouchierst etc. ist egal. Es gehört eindeutig nicht zur Blume, und die Art der Aufnahme hat es nicht genügend in den Hintergrund gedrängt, um nicht zu stören. Dinge wie diese lernt man mit der Zeit sehen.

Bearbeitete VersionWas die Nachbearbeitung anbetrifft: Du hast hier einen quasi-antiken Effekt über das Foto gelegt, wodurch das ganze jetzt einen starken Gelbstich hat. Der Effekt paßt an sich ganz gut, weil er an ältere Botanikaufnahmen erinnert. Die ursprünglich wohl weiße Blume hat aber orange-rote Flecken, und damit harmoniert das für mich ganz und gar nicht. Ich habe in Color Efex Pro den Gelbstich wieder herausgenommen, und dann sieht man, wie schön diese Pflanze eigentlich ist. Alternativ hättest Du Dir überlegen können, das Foto in Schwarzweiß zu verwandeln.

Du schreibst, Du wüßtest nicht mehr, wie diese Blume hieß, denn sonst hättest Du ihren Namen in einem Schriftzug im Bild verewigt. Ich dagegen bin froh, daß das nicht passiert ist, denn dann wäre zu dem meines Erachtens vollkommen unnötigen Rahmen noch mehr ins Bild gekommen, was für einen Puristen wie mich da nicht hingehört – außer, Du möchtest eine Postkarte kreieren.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *