State of the Art Photography:
Der Zustand der Fotokunst

Wohin entwickelt sich die künstlerische Fotografie? Das Düsseldorfer NRW-Forum versucht eine aktuelle Standortbestimmung – Titel “State of the Art Photography”.

Alex Grein: Terra V (2010), © Alex Grein

Alex Grein: Terra V (2010), © Alex Grein

Mitten im digitalen Wandel zeigen 41 Fotografinnen und Fotografen mit ihren Arbeiten eine Zustandsbeschreibung der Fotokunst. Ausgewählt wurden sie unter anderem von Andreas Gursky oder F.C. Gundlach.

“Die Zukunft liegt nicht in der reinen Fotografie, sondern in der freien Kunst”, so sieht es Andreas Gursky (fokussiert.com: Die “Strufskys”). Er war Teilnehmer am Advisory Board der Ausstellung “State of the Art Photography”. Neben ihm und Gundlach fragte das NRW-Forum außerdem Thomas Seelig, Andréa Holzherr, Thomas Weski, Udo Kittelmann und Werner Lippert nach den Fotografen, die die Diskussion der kommenden Jahre bestimmen werden.

Andreas Mühe: Mooslahnerkopf aus der Serie Obersalzberg (2010) © Andreas Mühe

Andreas Mühe: Mooslahnerkopf aus der Serie Obersalzberg (2010) © Andreas Mühe

Alex Prager: Barbara, aus der Serie Week-End, 2009 
© Alex Prager, Courtesy of the Artist and Yancey Richardson Gallery

Alex Prager: Barbara, aus der Serie Week-End, 2009 
© Alex Prager, Courtesy of the Artist and Yancey Richardson Gallery

Bei Durchsicht der Ausstellung lässt sich eine Renaissance der klassischen Fotografie-Themen wie Landschaft oder Porträt ablesen. Das hört sich erstmal nach nichts Neuem an. Aber die Blickwinkel und die Konzepte haben sich verändert. So scheinen etwa die Landschaftsbilder von Alex Grein ganz in der Nachfolge von Caspar David Friedrichs zu stehen. Die Bilder sind jedoch aus Fragmenten zusammengesetzt, die die Fotografin etwa bei Google Earth gefunden hat. Wir sehen diese Landschaften auch auf Alex Greins Website.

Ein weiterer Trend sind geradezu “wissenschaftliche” Bildkonzepte, wie eine Recherche auf den Spuren der Menschheit oder den Biografien von Jugendlichen. Diese Fotografien sind vergleichbar mit dem Ergebnis eines Wissenschaftlers und Forschers, sie sind von dokumentarischen Wert und bekennen sich zur ästhetischen Dimension.

Asger Carlsen: Aus der Serie Hester (2008-2011) © Asger Carlsen

Asger Carlsen: Aus der Serie Hester (2008-2011) © Asger Carlsen

So stellt etwas Sanna Kannistos regelrechte biologische Untersuchungen an. Mikhael Subotzky und Patrick Waterhouse erforschten den Wohnturm “Ponte City” in südafrikas Hauptstadt Johannesburug als Ikone der Skyline. Olaf Otto Becker beschäftigt sich mit den Spuren, die die wachsende Überbevölkerung in der Landschaft hinterlässt (fokussiert.com: Im Schlauchboot vor Grönland – und weitere Beiträge).

Zur Ausstellung erschienen ist der Bildband State of the Art Photography (Affiliate-Link), Verlag Feymedia, Düsseldorft 2012. Alle 41 Künstler werden vorgestellt, mit Bio- und Bibliografien und Abbildungen ihrer Arbeiten. Der Band ist damit ein Kompendium zum aktuellen Zustand der Fotokunst.

Heidi Specker: Via Napione 2, Motiv XIII (2010) © Heidi Specker, Courtesy Brancolini Grimaldi / © VG Bild-Kunst Bonn, 2012

Heidi Specker: Via Napione 2, Motiv XIII (2010) © Heidi Specker, Courtesy Brancolini Grimaldi / © VG Bild-Kunst Bonn, 2012

Weitere Künstler in der Ausstellung:
Peter Ainsworth, Laura Bielau, Miriam Böhm, Elina Brotherus, Bianca Brunner, Stefan Burger, Asger Carlsen, Katalin Deér, Martin Denker, Jan Paul Evers. Daniel Gordon, WassinkLundgren, Harry Gruyaert, Oliver Helbig, Ulrich Hensel, Stefan Hostettler, Pepa Hristova, Annette Kelm, Jeremy Kost, Mischa Kuball, Edgar Leciejewski, Tim Lee, Maziar Moradi, Armin Morbach,Taiyo Onorato / Nico Krebs, Rico Scagliola / Michael Meier, Anja Schori, Jeremy Shaw, Arne Schmitt, Jacob Aue Sobol, Kathrin Sonntag, Mikhael Subotzky / Patrick Waterhouse, Pinar Yolaçan, Anna Vogel, Moritz Wegwerth.

State of the Art Photography
Bis 22. Mai
NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Ehrenhof 2, D-40479 Düsseldorf
+49 (0)211-89 266 90, museum@nrw-forum.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag 11 – 20 Uhr, Freitag 11 – 24 Uhr

NRW-Forum Düsseldorf
Alex Grein

 

Mehr lesen

Rencontres d\'Arles 2012: Die französische Schule

12.7.2012, 0 KommentareRencontres d'Arles 2012:
Die französische Schule

Wer in diesem Sommer nach Südfrankreich kommt oder auf der Durchreise ist, sollte Arles nicht liegen lassen. Die Ausstellungen der Rencontres widmen sich diesmal der französischen Schule der Fotografie.

Thomas Florschuetz: Roter Faden Architektur

29.7.2010, 1 KommentareThomas Florschuetz:
Roter Faden Architektur

Thomas Florschuetz mit seinen lebensgroßen Fotogramme bekannt geworden, die Körperbilder. Der rote Faden seiner aktuellen Arbeiten ist das Thema Architektur.

Geburtstag der BRD: Sechzig Jahre, sechzig Werke

20.5.2009, 1 KommentareGeburtstag der BRD:
Sechzig Jahre, sechzig Werke

Eine Ausstellung in Berlin erzählt von sechzig Jahren Kunst (und Fotografie) in der Bundesrepublik Deutschland.

Andreas Mühe: Überwältigende Porträts

29.1.2010, 3 KommentareAndreas Mühe:
Überwältigende Porträts

Wuchtige Inszenierungen schafft Andreas Mühe für seine Porträts - schicksalsschwer und überwältigend.

10.4.2008, 0 KommentareTriennale in Hamburg:
Hauptstadt der Fotoausstellungen

Am Freitag, 11. April, startet in Hamburg die 4. Triennale der Photographie. Die Besucher erwartet ein wahrer Gigantismus: 83 Museen, Galerien und andere Veranstalter zeigen Arbeiten von über 140 Fotografen in 86 Einzel- und Gruppenausstellungen.

9.1.2013, 4 KommentareLenswork

Der nachfolgende Artikel ist zwar in der Reihe „Fotografen im Fokus“ erschienen, fällt aber insofern aus dem Rahmen, weil er nicht einen einzigen Fotografen behandelt, sondern eine Publikation. Ich habe mich dennoch entschlossen, Lenswork anzusprechen, weil die Zeitschrift sich von vielen anderen, die sich im selben Metier bewegen, abhebt.

27.12.2012, 0 KommentareMuseum Teutloff:
Das Gesicht der Freiheit

Eine Ausstellung von Fotografien ausschließlich virtuell im Netz? Das Museum Teutloff zeigt, wie es gehen kann.

23.11.2012, 4 KommentareLeserfoto:
Landschaftsfoto – Reisterrassen in Linien und Streifen

Symmetrie sollte durchgehalten werden.

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

24.12.2012, 0 KommentareDie besten Weihnachtswünsche von fokussiert.com

Das Team von fokussiert.com bedankt sich bei seinen Lesern für die anregenden Diskussionen und wünscht eine wundervolle Weihnachtsfeier und ein paar ruhige Tage.

4. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg: Bilder der Menschheit

17.9.2011, 0 Kommentare4. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg:
Bilder der Menschheit

Bilder der Menschheit: Nichts weniger hat sich das 4. Fotofestival Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg vorgenommen.

Künstler zum Klimawandel: \

18.1.2009, 7 KommentareKünstler zum Klimawandel:
"Gradwanderung"

Wissenschaftler stellen massive Eisschmelze in der Arktis fest, die Gletscher schrumpfen und die Hurrikane nehmen zu. Im Kunsthaus Kaufbeuren thematisieren Künstler den Klimawandel.

Olaf Otto Becker: Im Schlauchboot vor Grönland

11.4.2008, 1 KommentareOlaf Otto Becker:
Im Schlauchboot vor Grönland

Olaf Otto Becker legte in einem kleinen Schlauchboot etwa 4000 Kilometer vor der Westküste Grönlands zurück – meistens allein. Mit einer Großformatkamera (8x10 Inch) fotografierte er diese Küste des Eises und der Gletscher. In der Münchner Galerie f5,6 sind seine Bilder bis zum 13. Juni zu sehen.

Freelens Foundation: Gute Fotos, guter Zweck

28.11.2012, 0 KommentareFreelens Foundation:
Gute Fotos, guter Zweck

Gute Fotos für einen guten Zweck: Mit einer Benefizausstellung will die neu gegründete Freelens Foundation Geld für hilfsbedürftige Fotografen zusammenbringen und auch fotografische Projekte unterstützen.

Talents 2008: Der fotografierte Mensch

28.4.2009, 0 KommentareTalents 2008:
Der fotografierte Mensch

Pepa Hristova, Sebastian Stumpf, Ivonne Thein, Janina Wick - das sind die Gewinner des Nachwuchswettbewerbs Talents 2008 des C/O in Berlin.

Stefan Burger: Halbfotografische Missverständnisse

16.10.2010, 0 KommentareStefan Burger:
Halbfotografische Missverständnisse

Stefan Burger arbeitet mit Fotografie als Installation oder mit fotografierten Installationen. So genau lässt sich das nicht immer auseinanderhalten.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder