Naturfoto:
Aug’ in Auge mit der Blume

Um ein effektvolles Foto zu machen, muß man sich schon mal Aug’ in Auge mit seinem Motiv begeben.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael S.).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael S.).

Kommentar des Fotografen:

Habe versucht, den kommenden Frühling einzufangen, und dabei aber die kalte Erde bzw. Seele des Winters nicht zu vergessen.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Michael S.:

Viele Amateure machen den Fehler, das sich ihnen offensichtlich bietende Motiv von ihrer Warte aus aufzunehmen, also von oben, unter Umständen auch noch unter Lichtverhältnissen, die dem Motiv nicht gerecht werden. Pflanzen, insbesondere Blumen, fotografieren sich am besten unter indirektem Licht oder im Gegenlicht, je nachdem, welcher Effekt gewollt ist.

Dein Foto von Krokussen zeigt, was man aus einer einfachen Pflanze fotografisch machen kann, wenn man sich buchstäblich Aug’ in Auge mit seinem Motiv begibt:

Die Kamera ist auf einer visuellen Ebene mit den Blumen. Die Blende ist weit offen, und heraus kam dabei ein Bild, das man schon fast als “intim” bezeichnen muß. Du hast Dich auf eine einzige Blume konzentriert, die perfekt im Goldenen Schnitt liegt. Alles andere ist halb oder ganz verschwommen. Das Bild hätte irgendwo aufgenommen werden können – dadurch, daß Du den Hintergrund hast verschwimmen lassen, fällt nicht auf, was dahinter passiert. Man konzentriert sich ganz auf die Blume. Die gewählte Blende mag manchem extrem erscheinen, aber ich finde sie hier vollkommen passend.

Das einzige, was ich hier anders gemacht hätte, ist der kleine Ast links, der ins Bild ragt. Diese Art Einzelheiten übersieht man gerne zur Zeit der Aufnahme, man kann sie aber sehr einfach auch hinterher noch entfernen. Da mir hier der extreme negative Raum links neben den Blumen gut gefällt, würde ich das Aststück einfach in Photoshop “wegklonen” anstatt das Bild zu beschneiden. Das sind ein paar Mausklicks und mehr nicht.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

 

Mehr lesen

29.8.2012, 0 KommentareFotografien aus 24 Stunden:
Eis, Nebel und Blumen

Das schmelzende Eis des Titlis Gletschers, Nebel, der die Regenzeit ankündigt und Blumen für Vietnam.

Blumenfoto: Stengel im Fokus

26.4.2012, 8 KommentareBlumenfoto:
Stengel im Fokus

Blumenfotografie mal anders: Statt immer nur von oben auf die Blüte zu zielen, kann auch die Fokussierung auf eher weniger beachtete Pflanzenteile wie den Stengel reizvolle Fotos ergeben.

Blumenfotografie: Absichtlich unscharf

17.10.2011, 8 KommentareBlumenfotografie:
Absichtlich unscharf

Erst wer weiß, wie technisch gelungene Fotos entstehen, kann sich an die Grenzen rantasten und versuchen, auch den fotografischen Fehlern eine Ästhetik zu entlocken.

Essen in Szene setzen - Teil 1 von 2

6.12.2012, 2 KommentareEssen in Szene setzen - Teil 1 von 2

In einem vor ein paar Wochen erschienenen Artikel über Essensfotografie spreche ich unter anderem an, daß Gerichte in Szene gesetzt werden wollen. Dazu bedarf es nicht viel, auch wenn man keinen Profi-Stylisten zur Verfügung hat oder sich keine Profi-Lampen leisten kann.

Leserfoto: Ländliche Portrait-Idylle

23.10.2012, 5 KommentareLeserfoto:
Ländliche Portrait-Idylle

Natürlichkeit und Bodenständigkeit sind Begriffe, welche wir mit dem Landleben verbinden und die auf diesem Foto auf den ersten Blick gut und auf den zweiten nur halb umgesetzt wurden.

Bildkritik: Landschafts-Schnappschuß: Regelbrüche bewußt einsetzen

4.6.2012, 7 KommentareBildkritik:
Landschafts-Schnappschuß:
Regelbrüche bewußt einsetzen

Die Krux mit Regelbrüchen ist, daß sie bewußt und gekonnt eingesetzt werden müssen, wenn sie eben genauso wirken sollen.

Leserfoto: Naturfoto in Schwarzweiß - Der Wald vor lauter Bäumen

13.9.2012, 2 KommentareLeserfoto:
Naturfoto in Schwarzweiß - Der Wald vor lauter Bäumen

Optische "Ankerpunkte" helfen dem Betrachter, Einzelheiten eines Bildes visuell zu erfassen. Wenn diese fehlen, muß man sich auf den Gesamteindruck beschränken.

Schlange in Nahaufnahme: Foto? Digitale Kunst? Nein, doch Foto?

9.12.2011, 15 KommentareSchlange in Nahaufnahme:
Foto? Digitale Kunst? Nein, doch Foto?

Je nach Art der Aufnahme können Fotos von sich aus wie digital erzeugte Bilder wirken. Die Frage ist dann, wieviel Perfektion man einer solchen Aufnahme abverlangen kann.

Ein Kommentar

  1. Mal sehen was für Photos mit den Hinweisen aus dem Text herauskommen. Muss ich gleich mal ausprobieren gehen!

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder