Europäischer Monat der Fotografie Berlin:
500 Fotografen, 110 Ausstellungen

Rund 110 Ausstellungen, mehr als 500 Fotografinnen und Fotografen: Das ist der Europäische Monat der Fotografie 2012 in Berlin.

Fahnemann Projects © Michael Wesely: Palast der Republik, Berlin (28.6.2006 - 19.12.2008), 2008

Fahnemann Projects © Michael Wesely: Palast der Republik, Berlin (28.6.2006 - 19.12.2008), 2008

Bis Ende November reicht das offizielle Programm – neben den Ausstellungen begleiten mehr als 200 Veranstaltungen das nunmehr fünfte Festival.

100 Institutionen – darunter Museen, Kulturinstitute, Galerien, Botschaften, Fotoschulen und Projekträume – zeigen ein breites Spektrum fotografischer Positionen und geben Einblick in vielschichtige Fotoszene Berlins: Mit dabei sind unter anderem die Berlinische Galerie, Camera Work, C/O Berlin, Lette-Verein, Martin-Gropius-Bau, Museum für Fotografie, Pavlov´s Dog oder die Ostkreuzschule, wie die Veranstalter, die Kulturprojekte Berlin mitteilen.

Martin-Gropius-Bau Dennis Hopper: Paul Newman, Location: Malibu, Ca USA, 1964 © The Dennis Hopper Trust Courtesy of The Dennis Hopper Trust

Martin-Gropius-Bau Dennis Hopper: Paul Newman, Location: Malibu, Ca USA, 1964 © The Dennis Hopper Trust Courtesy of The Dennis Hopper Trust

In den ehemaligen Räumlichkeiten des Kennedy- Museums am Pariser Platz 4A schlägt das Herz des Festivals: Das Festivalzentrum lädt mit Infopoint und der Ausstellung „Kairo. Offene Stadt – Neue Bilder einer andauernden Revolution“ zum Besuch ein. Der Infopoint, auch Verkaufsstelle des Festivalkatalogs, ist Anlaufpunkt für internationale und nationale Gäste und bietet Hilfe bei der Orientierung zu den zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen in der Stadt. Die Schau „Kairo. Offene Stadt“ – derzeit im Museum für Photographie in Braunschweig zu sehen – wird hier in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Monat der Fotografie Berlin in neuer Konzeption vorgestellt. Sie stellt den politischen und sozialen Aufbruch einer jungen Generation in einen Zusammenhang mit der Rolle der Bilder und digitalen Medien, die die Proteste seit 2011 einleiteten und dokumentierten.

Thibault Brunet im Computerspielemuseum © Thibault Brunet: aus der Serie Vice City 03/01/2012 19h10

Thibault Brunet im Computerspielemuseum © Thibault Brunet: aus der Serie Vice City 03/01/2012 19h10

Am alle zwei Jahre stattfindenden Europäischen Monat der Fotografie sind neben Berlin die Städte Budapest, Ljubljana, Luxemburg, Paris und Wien beteiligt. Die Verbindung ist ein gemeinsames Ausstellungsprojekt: Das diesjährige Projekt trägt den Titel „distURBANces – Can Fiction Beat Reality?“ Das Ausstellungsprojekt untersucht die Veränderungen in der fotografischen und künstlerischen Praxis, die die stetige Verschränkung der physisch erfahrbaren Nahwelten mit den digitalisierten Fernwelten angesichts von Globalisierung und einer ungekannten Dominanz des Visuellen erfahren. In Berlin ist diese Präsentation auf verschiedene Orte verteilt. So ist der französische Künstler Thibault Brunet mit einer Einzelausstellung im Computerspielemusem Berlin zu sehen. Der in Deutschland geborene, derzeit in Kairo lebende Künstler Kaya Behkalam zeigt die Videoarbeit „Excursions in the Dark“ (2011) in der Ausstellung „Kairo. Offene Stadt“.

PHOTOPLATZ c/o Hotel Bogota © Antoine d’Agata: O.T. | Untitled (Kuba), 2010

PHOTOPLATZ c/o Hotel Bogota © Antoine d’Agata: O.T. | Untitled (Kuba), 2010

Der Katalog 5. Europäischer Monat der Fotografie. Berlin 2012 (Affiliate-Link) zum Berliner Festival erscheint im Kerber-Verlag (in Deutsch und Englisch); im Festivalzentrum und in allen beteiligten Institutionen kostet er 7,50 Euro, im Buchhandel 18 Euro.

OSTKREUZ Agentur der Fotografen c/o Haus der Kulturen der Welt © Dawin Meckel: Aus der Serie. From the series Lubicon Cree, 2012

OSTKREUZ Agentur der Fotografen c/o Haus der Kulturen der Welt © Dawin Meckel: Aus der Serie. From the series Lubicon Cree, 2012

5. Europäischer Monat der Fotografie Berlin
Bis 25. November 2012
Festivalzentrum: Pariser Platz 4A, D-10117 Berlin, geöffnet Dienstag bis Sonntag 11-19 Uhr, Projektbüro +49 (0)30-24 74 97 53, info@mdf-berlin.de

Europäischer Monat der Fotografie Berlin
Ausstellungsübersicht
Veranstaltungsübersicht
Kalender

 

Mehr lesen

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

Fotmuseum Winterthur: Fotografie und Architektur

1.4.2013, 0 KommentareFotmuseum Winterthur:
Fotografie und Architektur

Vom Wohnzimmer bis zum Wolkenkratzer - Architektur und Fotografie gehören seit jeher zusammen.

Christian Patterson: Redheaded Peckerwood

14.1.2013, 0 KommentareChristian Patterson:
Redheaded Peckerwood

Christian Pattersons rekonstruierte mit Fotografien und historischem Material einen Kriminalfall, der in den Fünfzigern Amerika erschüttert hatte: Redheaded Peckerwood.

«Color»: Vom Kampf der Farbe um Anerkennung

24.9.2012, 0 Kommentare«Color»:
Vom Kampf der Farbe um Anerkennung

Eigentlich ist sie selbstverständlich: die Farbe. Unsere Welt ist farbig. Wir sehen farbig. Gemalt wird – meist – farbig. Dennoch: In der Fotografie muss(te) sie schon sehr kämpfen, um sich gegen die Welt in Schwarz-Weißzu behaupten. Die Berliner CWC Gallery präsentiert vom 15. September bis zum 1. Dezember eine Fotoausstellung, die nur ein Thema hat: «Color» - Farbe also.

Fotografien aus 24 Stunden: Sonne, Wachs und Kohle

24.8.2012, 0 KommentareFotografien aus 24 Stunden:
Sonne, Wachs und Kohle

Ein Präsident aus Wachs, Ballone für einen Präsidentschaftskandidaten und Hitze im Balkan

23.8.2012, 0 KommentareFotografien aus 24 Stunden:
Jedem Tierchen sein Pläsierchen

Eine seltene Eselsgeburt, Tiger-Drillinge und ein Rocker mit einer Python.

Fotografien aus 24 Stunden: Wunder von Mensch und Natur

17.7.2012, 0 KommentareFotografien aus 24 Stunden:
Wunder von Mensch und Natur

Kleine und grosse Wunder erschaffen von der Natur und vom Menschen selbst. Wir müssen nur hinsehen.

Peikwen Cheng: Traumwelten in der Wüste

10.3.2012, 0 KommentarePeikwen Cheng:
Traumwelten in der Wüste

Peikwen Chengs Traumwelten in der Wüste erscheinen zu fantastisch, um wahr zu sein. Er fotografierte sie beim "Burning Man"-Festival in Nevada.

Fotografien aus 24 Stunden: Sturm über dem Meer und in den Wahlkammern.

28.8.2012, 0 KommentareFotografien aus 24 Stunden:
Sturm über dem Meer und in den Wahlkammern.

20.8.2012, 0 KommentareEdward Burtynsky:
Öl regiert die Welt

Öl regiert die Welt: Edward Burtynsky zeigt uns wie und wo, von der Gewinnung bis zum Konsum.

Wildlife Fotos des Jahres 2011: Stillleben in Öl

9.1.2012, 0 KommentareWildlife Fotos des Jahres 2011:
Stillleben in Öl

"Stillleben in Öl" - so heißt das Wildlife-Foto des Jahres 2011, ausgewählt unter fast 41'000 Einsendungen aus 95 Ländern.

Leserfoto: Über die Verarbeitung innerer Prozesse in Bildern

28.3.2013, 5 KommentareLeserfoto:
Über die Verarbeitung innerer Prozesse in Bildern

Fotografische und psychologische Aspekte mischen sich in unserer heutigen Bildbesprechung ...

20.2.2013, 2 KommentareLeserfoto:
Bild des Montas Dezember

Jeden Monat erhalten wir eine Vielzahl Bildeinsendungen zur Besprechung in unserer Kategorie Bildkritik. Die Autoren von fokussiert.com wählen sich ein Bild aus, welches sie sich gerne genauer anschauen möchten und beschreiben dann, was der Fotograf gut gemacht hat und wie er vielleicht mit einem kleinen Schritt nach links einen optimaleren Ausschnitt hätte kreieren können oder mit etwas mehr - oder manchmal auch weniger - Bildbearbeitung noch mehr aus seinem Bild herausgeholt hätte.

22.1.2013, 1 KommentareKonrad Rufus Müller:
Schattenwelten

Konrad Rufus Müller ist bekannt als Fotograf aller deutschen Bundeskanzler. Aber er hat auch eine unentdeckte Seite.

Gute Aussichten 2012/2013: Sieben Preisträger

3.12.2012, 1 KommentareGute Aussichten 2012/2013:
Sieben Preisträger

Gute Aussichten 2012/2013: Sieben Preisträger wurden ausgewählt in der neunten Auflage des Wettbewerbs für die neue, die junge deutsche Fotografie.

Einzig in Mannheim: Die erste Fotografie der Welt

19.9.2012, 0 KommentareEinzig in Mannheim:
Die erste Fotografie der Welt

Es ist eine seltene Gelegenheit: Ausnahmsweise nur ging die erste Fotografie der Welt auf Reisen - Niépces "Blick aus dem Fenster in Le Gras" von 1826. Einzig in Mannheim ist sie nun zu sehen.

Kamera-Regenschutz: Kata und OP/Tech im Test

12.4.2008, 2 KommentareKamera-Regenschutz:
Kata und OP/Tech im Test

Zwei Schlechtwetter-Hüllen für Spiegelreflexkameras: Dem Regen haben sowohl das Nylon-Edelstück von Kata als auch die ultrabillige Notfallhülle von OP/Tech etwas entgegenzusetzen. Nur setzen sie auch dem (Zoom-) Fotografen ein bisschen was entgegen.

Leserfoto: Mit den Füßen im Jazz

31.1.2013, 21 KommentareLeserfoto:
Mit den Füßen im Jazz

Oh nein, dass hat der Jazz nicht verdient, dass er von solch einem Foto repräsentiert werden müsste. Unsaubere Arbeit ohne Konzept ist eben nicht das gleiche wie Improvisation.

Fotografische Komposition – Teil 3 von 3: Die praktische Anwendung

9.10.2012, 0 KommentareFotografische Komposition – Teil 3 von 3:
Die praktische Anwendung

Im ersten und zweiten Teil ging es um die Grundregeln der Bildgestaltung, dieser letzte Teil widmet sich nun der praktischen Anwendung.

20.6.2012, 2 KommentareAmerikanische Fotografie:
Die (beinahe) ganze Geschichte

Wer sich von modernen Klassikern der amerikanischen Fotografie gerne inspirieren lässt, findet in diesem Sommer in München sein Zentrum. Dort wird (beinahe) die ganze Geschichte seit den Sechzigern vorgestellt.

Lina Kim/Michael Wesely: Schattenloses Brasília

4.2.2013, 4 KommentareLina Kim/Michael Wesely:
Schattenloses Brasília

Ein schattenloses Brasília: Die Langzeitbelichtungen von Lina Kim und Michael Wesely zeigen die utopische Hauptstadt, als ob die Sonne niemals unterginge.

26.7.2008, 0 KommentareIn Lüdenscheid:
Stille Landschaften

"Stille Landschaften" in Lüdenscheid: Eine Gelegenheit auch dazu, die bemerkenswerten Bilder von Elger Esser kennenzulernen.

30.8.2012, 2 KommentareEinführung in die Street Fotografie/Straßenfotografie – Teil 2/4:
Muß Street kompositionell/technisch perfekt sein?

Nach meiner Begriffsbestimmung steht Perfektion nicht im Vordergrund. Viele Street Aufnahmen sind kompositionell und technisch perfekt, aber viele sind es eben nicht. Doch da sie die Zeit und den Ort so perfekt eingefangen haben, akzeptiert man es als Kompromiß.

Floris Neusüss: Traumbilder

24.7.2012, 1 KommentareFloris Neusüss:
Traumbilder

Seit den späten Fünfzigern experimentierte Floris Neusüss damit, statt fotografischer Abbilder Traumbilder herzustellen. Also lange vor den Möglichkeiten der digitalen Ära.

18.6.2012, 0 KommentareInessa Dolinskaia:
Geheimnisvolles Wunderland

Morgens um Fünf ist in Berlin die Welt geheimnisvoll, jedenfalls für Inessa Dolinskaia. Sie geht spazieren und fotografiert ihr Wunderland.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder