Michael Schmidt:
Lebensmittel

Für sein Langzeitprojekt Lebensmittel fotografierte Michael Schmidt über vier Jahre hinweg – ob in deutschen Großbäckereien, Norwegens Fischfarmen oder bei italienischen Apfelverarbeitern.

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.145; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010, C-Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.145; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010, C-Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Sehr sachlich, ohne Schaum vor dem Mund blickt Michael Schmidt in Brotkörbe und Apfelkisten. Wir sehen das, was wir täglich essen, mit anderen, mit seinen Augen – klar und hart.

Mit dieser harten Klarheit empfinden wir Anonymität und Beliebigkeit: Es kommt nicht auf den wirklichen Ort der Aufnahme an. Der Verlust des Bezuges zu den Produktionsorten macht es unmöglich zu entscheiden, ob sich zum Beispiel etwa ein Schlachtbetrieb sich in Spanien, Frankreich oder England befindet.

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.139; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010, C-Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.139; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010, C-Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Die Fotografien nehmen keine Haltung von Wut oder Anklage ein. Michael Schmidts Blick erinnert in der seriellen Analytik an die sachliche Fotografie der 1920-er Jahre. Deren durchaus optimistische Haltung in perfekter Ästhetik kommt aber in einen Widerspruch zur realistischen Sichtweise Schmidts. Das inzelbild fordert die sachliche Betrachtung. Die Serie in ihrer Komposition von Wiederholungen, Akzentuierungen und Taktungen entzieht der scheinbar dominanten Sachlichkeit jedoch den Boden.

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.167; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010, C-Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.167; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010, C-Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Michael Schmidt, 1945 in Berlin geboren, war der erste deutsche Fotograf, dem das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) eine Einzelausstellung ausrichtete. Sein innovatives projekthaftes Arbeiten und sein starkes Engagement gelten als Vorbild für eine Generation jüngerer Fotografen. Den Katalog Lebensmittel – Food gibt’s in einer Museumsausgabe (59 Euro) und im Buchhandel (Affiliate-Link) für 128 Euro (Snoek-Verlag 2012, in französischer Sprache).

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.169; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010; Bromsilbergelatine Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Michael Schmidt: Ohne Titel, # 17.169; aus: LEBENSMITTEL 2006–2010; Bromsilbergelatine Print, 54,1 x 81,6 cm © Michael Schmidt

Michael Schmidt – Lebensmittel
Bis 1. April
Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7, D-10963 Berlin
+49 (0)30 254 86 – 0, post@gropiusbau.de
Geöffnet Mittwoch bis Montag 10 -19 Uhr, Dienstag geschlossen

Michael Schmidt bei Wikipedia
Martin-Gropius-Bau Berlin

 

Mehr lesen

Deutscher Fotobuchpreis 2013: Neue Bände fürs Regal

20.11.2012, 0 KommentareDeutscher Fotobuchpreis 2013:
Neue Bände fürs Regal

Welche Fotobände stehen in euren Regalen? Das haben wir kürzlich unsere Leser gefragt. Der Deutsche Fotobuchpreis 2013 gibt uns nun Tipps für mindestens einen weiteren halben Regalmeter.

Fotobuchpreis 2010: Die Fotobuchspitze

2.12.2009, 1 KommentareFotobuchpreis 2010:
Die Fotobuchspitze

Der Deutsche Fotobuchpreis versammelt die Spitze der Fotobücher. Jetzt ist die Bestenliste für das Jahr 2010 erschienen.

27.4.2008, 0 KommentareBeeindruckende MakrofotosKleine Dinge ganz groß

Makro-Fotos kann man mit modernen Digitalkameras recht einfach machen. Doch das Ergebnis ist manchmal nicht so beeindruckend, wie man erwartete. "Das Geheimnis beeindruckender Makrofotos« aus dem Data Becker Verlag gibt neben reinen Technik-Hinweisen auch Tipps zu geeigneten Makro-Motiven.

Essen in Szene setzen - Teil 1 von 2

6.12.2012, 2 KommentareEssen in Szene setzen - Teil 1 von 2

In einem vor ein paar Wochen erschienenen Artikel über Essensfotografie spreche ich unter anderem an, daß Gerichte in Szene gesetzt werden wollen. Dazu bedarf es nicht viel, auch wenn man keinen Profi-Stylisten zur Verfügung hat oder sich keine Profi-Lampen leisten kann.

Einführung in Essensfotografie (Food Fotografie) und Food Styling / Teil 3

19.7.2012, 2 KommentareEinführung in Essensfotografie (Food Fotografie) und Food Styling / Teil 3

Im ersten Artikel über die Foodfotografie habe ich die wichtigsten Aspekte für dieses Thema aufgelistet. Nach Teil 2 hier nun noch der Rest mit detaillierten Ausführungen.

Einführung in Essensfotografie (Food Fotografie) und Food Styling / Teil 2

17.7.2012, 3 KommentareEinführung in Essensfotografie (Food Fotografie) und Food Styling / Teil 2

Im ersten Artikel über die Foodfotografie habe ich die wichtigsten Aspekte für dieses Thema aufgelistet. Hier nun Teil 2 mit detaillierten Ausführungen.

Leserfoto: Bild des Monats September

9.11.2012, 3 KommentareLeserfoto:
Bild des Monats September

Der neue Sieger für das Bild des Monats steht fest

Rencontres d\'Arles 2012: Die französische Schule

12.7.2012, 0 KommentareRencontres d'Arles 2012:
Die französische Schule

Wer in diesem Sommer nach Südfrankreich kommt oder auf der Durchreise ist, sollte Arles nicht liegen lassen. Die Ausstellungen der Rencontres widmen sich diesmal der französischen Schule der Fotografie.

6.7.2012, 0 KommentareBrücke ohne Spannungsbogen

Eine tolle Lichtstimmung und ein Motiv mit Potenzial müssen trotz allem noch gut inszeniert werden.

11.3.2013, 0 KommentareFriederike von Rauch:
Allein im Museum

Wir wähnen uns in dunklen Katakomben, sind jedoch im Museum - ganz alleine, nur mit mit Friederike von Rauchs Fotografien.

Leserfoto: Standhafte Möwen - schräg im Wind

15.2.2013, 4 KommentareLeserfoto:
Standhafte Möwen - schräg im Wind

Der kreative Einsatz von Farben und Bildaufbau entbinden den Fotografen nicht von den restlichen technischen Anforderungen an ein gelungenes Foto.

11.2.2013, 0 KommentareNeuer Autor bei fokussiert.com

Hinter fokussiert.com stehen eine Vielzahl Autoren, die täglich Berichte über Ausstellungen verfassen, Foto-Tips niederschreiben, Bilder beurteilen und unseren Lesern die vielen Fragen beantworten. Und seit diesem Monat ist jemand Neues zum Autoren-Team dazugekommen: Thomas Brotzler, der bereits einige Gastartikel für uns erarbeitet hat, gehört nun offiziell zu fokussiert.com

Michael Schmidt: Grau als Farbe

22.5.2010, 1 KommentareMichael Schmidt:
Grau als Farbe

Schwarzweiß, das ist für Michael Schmidt das Spektrum zwischen dem dunkelsten und dem hellsten Grau. Grau ist für ihn so gesehen Farbe und Programm.

Troubled Waters: Stillleben in Dresden

1.10.2008, 0 KommentareTroubled Waters:
Stillleben in Dresden

Mit fotografischen Stillleben öffnen sich die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden der Fotografie und den neuen Medien.

Margaret Bourke-White: Das Auge ihrer Zeit

12.2.2013, 0 KommentareMargaret Bourke-White:
Das Auge ihrer Zeit

Mit dabei sein, wenn Geschichte geschrieben wird: Das war Margaret Bourke-Whites "unstillbarer Wunsch" und sie sah sich als "Auge der Zeit".

27.12.2012, 0 KommentareMuseum Teutloff:
Das Gesicht der Freiheit

Eine Ausstellung von Fotografien ausschließlich virtuell im Netz? Das Museum Teutloff zeigt, wie es gehen kann.

Fotografien aus 24 Stunden: Kunst und künstlerisch

9.11.2012, 0 KommentareFotografien aus 24 Stunden:
Kunst und künstlerisch

Kunst zum bewundern und ersteigern und künsterlische Naturspetakel.

Margaret Bourke-White: Das Auge ihrer Zeit

12.2.2013, 0 KommentareMargaret Bourke-White:
Das Auge ihrer Zeit

Mit dabei sein, wenn Geschichte geschrieben wird: Das war Margaret Bourke-Whites "unstillbarer Wunsch" und sie sah sich als "Auge der Zeit".

6.11.2012, 1 KommentareHiroshi Sugimoto:
Das Meer senkrecht

Nur für die bessere Übersichtlichkeit stellen wir diesem Beitrag ein waagrechtes Bild vornedran: Ansonsten hat Hiroshi Sugimoto seine Meerbilder in die Senkrechte gestellt.

30.10.2012, 7 KommentareLeserfoto:
Die fotografische Quadratur des Kreises

Die Kombination aus strengen geometrischen Formen und menschlichem Einfluss macht den Reiz dieses Straßenfotos aus.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.

* Pflichtfelder