Sony World Photo Award 2013:
Die Besten aus 60.000

Das sind die besten Bilder aus weltweit über 60.000 Einsendungen – findet jedenfalls die Jury des Sony World Photography Award 2013.

Copyright Berta Vicente, Spanien, courtesy of SWPA 2013

Copyright Berta Vicente, Spanien, courtesy of SWPA 2013

Die Gewinner der einzelnen Sparten des offenen Wettbewerbs für Amateure, der Wettbewerbe der Jugend und (erstmals) für 3D stehen damit fest. Die Gesamtsieger endlich (und dann auch der Profis) werden Ende April bei der Preisgala in London bekannt gegeben.

Die Gewinner der diesjährigen Sony World Photography Awards kommen aus allen Teilen der Welt und gewähren mit ihren Bildern einen besonderen Blick auf ihre Heimat, so teilt die veranstaltende World Photo Organisation (WPO) mit Sitz in London mit. Zum Beispiel den letzten Augenblick kurz vor einer Hochzeit in Japan, den Nachthimmel von Mangystau in Kasachstan, den „Fung Shun“-Feuerdrachentanz im Süden Chinas, Impressionen aus einem kleinen Dorf bei Jakarta oder Reiseerinnerungen von den Philippinen.

Am offenen Wettbewerb können ja alle mitmachen, die sich für Fotografie interessieren. Entsprechend abwechslungsreich war die Arbeit der Jury, die unter den 55.000 Einreichungen die folgenden Gewinner der zehn Kategorien auswählte:

Architektur – Martina Biccheri (Italien)
Kunst und Kultur – Gilbert Yu (Hongkong)
Bearbeitete Fotos – Hoang Hiep Nguyen (Vietnam)
Schwieriges Licht – Elmar Akhmetov (Kasachstan)
Natur & wilde Tiere – Krasimir Matarov (Bulgarien)
Panorama – Yeow Kwang Yeo (Singapur)
Menschen – Hisatomi Tadahiko (Japan)
Lächeln – Mac Kwan (China)
Im Bruchteil von Sekunden – Matías Gálvez (Chile)
Reisen – Manny Fajutag (Philippinen)

Der Vorsitzende der Jury für den Offenen Wettbewerb, Damien Demolder, ist Herausgeber der britischen Zeitschrift Amateur Photographer und sagt: “Die Amateure überraschen mich immer wieder – nicht nur mit ihrer Entschlossenheit, Leidenschaft und Motivation, sondern insbesondere mit der erstaunlichen Qualität ihrer Bilder. Sie können außerordentlich kreativ sein und verstehen es oft hervorragend, eine großartige Idee oder einen wunderbaren Moment in ein ausgezeichnetes Foto zu verwandeln.“

Die Sieger des Jugend-Wettbewerbes für Teilnehmer bis 19 Jahre sind:

Kultur – Alecsandra Dragoi (Rumänien)
Umwelt – Xu Wei Shou (Taiwan)
Porträt – Berta Vicente (Spanien)

Der Sieger in der 3D-Kategorie ist der slowenische Fotograf Matjaž Tančič. Als Absolvent des London College of Fashion ist er ein führender 3D-Modefotograf, der in Peking und Ljubljana lebt und arbeitet. Für sein Foto “Time Keeper“ ließ Tančičs sich von den Wohnzimmern im Hui-Stil in den alten Häusern von Yixian, China, inspirieren.

Jugendwettbewerb Porträt - Copyright Berta Vicente, Spanien, courtesy of SWPA 2013Schwieriges Licht, Copyright Elmar Akhmetov, Kasachstan, courtesy of SWPA 2013Kunst und Kultur - Copyright Gilbert Yu, Hong Kong, courtesy of SWPA 2013Bearbeitete Bilder - Copyright Hiep Nguyen Hoang, Vietnam, courtesy of SWPA 2013
Menschen - Copyright Hisatomi Tadahiko, Japan, courtesy of SWPA 2013Architektur - Copyright Martina Biccheri, Italien, courtesy of SWPA 2013Im Bruchteil von Sekunden - Copyright Matías Gálvez, Chile, courtesy of SWPA 2013Panorama - Copyright Yeow Kwang Yeo, Singapur, courtesy of SWPA 2013
3D - Copyright Matjaž Tančič, Slowenien, courtesy of SWPA 2013

Die Sieger in den Profi-Kategorien werden dann mit dem Gewinner des begehrten Preises L’Iris D’Or und Träger des Titels “Sony World Photography Awards Professional Photographer“ im Rahmen der Gala in London am 25. April präsentiert. Der Gewinner des L’Iris D’Or erhält ein Preisgeld in Höhe von 25.000 US-Dollar.

Auf der Website der World Photo Organisation finden wir alle bisher veröffentlichten Gewinnerbilder und weitere Informationen dazu.

World Photo Organisation

 

Mehr lesen

Heinrich Heidersberger: «Kleid aus Licht»

27.5.2013, 0 KommentareHeinrich Heidersberger:
«Kleid aus Licht»

Frauenakte und das Spiel mit Licht und Schatten. Das fasziniert und inspiriert Fotografen sei jeher. So auch den deutschen Fotografen Heinrich Heidersberger (1906-2006), der 1949 für den «Stern» die experimentelle Aktserie «Kleid aus Licht» schuf, die derzeit in der Berliner Galerie Petra Rietz Salon zu sehen ist.

«Selection»: Blick durch Fotokunst

22.5.2013, 0 Kommentare«Selection»:
Blick durch Fotokunst

Die Berliner CWC GALLERY zeigt noch bis zum 24. August eine sehenswerte Fotoausstellung: «Selection». Dahinter verbergen sich über 100 ausgewählte Werke von sieben herausragenden Vertretern der Fotokunst, die erstmalig in dieser Zusammenstellung gezeigt werden und verschiedene Genres – von Akt und Porträt über Tierphotographie bis Stillleben – vereinen. Besonderer Bestandteil der Ausstellung sind zwei Portfolios von Helmut Newton und Jeanloup Sieff, die eigens in Zusammenarbeit von CAMERA WORK angefertigt wurden.

Fotmuseum Winterthur: Fotografie und Architektur

1.4.2013, 0 KommentareFotmuseum Winterthur:
Fotografie und Architektur

Vom Wohnzimmer bis zum Wolkenkratzer - Architektur und Fotografie gehören seit jeher zusammen.

Sony World Photography Awards 2012: Dreizehn aus 112.000

10.4.2012, 1 KommentareSony World Photography Awards 2012:
Dreizehn aus 112.000

112.000 Einsendungen waren eingegangen, dreizehn hat die Jury der Sony World Photography Awards 2012 jetzt als die Besten der einzelnen Sparten ausgewählt.

Sony World Photography Awards 2011: Die Fotografen des Jahres

2.5.2011, 2 KommentareSony World Photography Awards 2011:
Die Fotografen des Jahres

Nun stehen sie fest, die Gesamtgewinner der Sony World Photography Awards 2011: Amateur-Fotograf des Jahres ist Chan Kwok Hung, bester bei den Profis der Argentinier Alejandro Chaskielberg.

World Photography Awards 2011: Die Amateur-Gewinner

29.3.2011, 2 KommentareWorld Photography Awards 2011:
Die Amateur-Gewinner

Die Gewinner der Amateur-Sparten bei den Sony World Photography Awards 2011 stehen fest: Wolfgang Weinhardt aus Berlin zum Beispiel gewann in der Kategorie Panorama.

Kommentar schreiben

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen.

* Pflichtfelder