Sony World Photo Award 2013:
Die Besten aus 60.000

Das sind die besten Bilder aus weltweit über 60.000 Einsendungen – findet jedenfalls die Jury des Sony World Photography Award 2013.

Copyright Berta Vicente, Spanien, courtesy of SWPA 2013

Die Gewinner der einzelnen Sparten des offenen Wettbewerbs für Amateure, der Wettbewerbe der Jugend und (erstmals) für 3D stehen damit fest. Die Gesamtsieger endlich (und dann auch der Profis) werden Ende April bei der Preisgala in London bekannt gegeben.

Die Gewinner der diesjährigen Sony World Photography Awards kommen aus allen Teilen der Welt und gewähren mit ihren Bildern einen besonderen Blick auf ihre Heimat, so teilt die veranstaltende World Photo Organisation (WPO) mit Sitz in London mit. Zum Beispiel den letzten Augenblick kurz vor einer Hochzeit in Japan, den Nachthimmel von Mangystau in Kasachstan, den „Fung Shun“-Feuerdrachentanz im Süden Chinas, Impressionen aus einem kleinen Dorf bei Jakarta oder Reiseerinnerungen von den Philippinen.

Am offenen Wettbewerb können ja alle mitmachen, die sich für Fotografie interessieren. Entsprechend abwechslungsreich war die Arbeit der Jury, die unter den 55.000 Einreichungen die folgenden Gewinner der zehn Kategorien auswählte:

Architektur – Martina Biccheri (Italien)
Kunst und Kultur – Gilbert Yu (Hongkong)
Bearbeitete Fotos – Hoang Hiep Nguyen (Vietnam)
Schwieriges Licht – Elmar Akhmetov (Kasachstan)
Natur & wilde Tiere – Krasimir Matarov (Bulgarien)
Panorama – Yeow Kwang Yeo (Singapur)
Menschen – Hisatomi Tadahiko (Japan)
Lächeln – Mac Kwan (China)
Im Bruchteil von Sekunden – Matías Gálvez (Chile)
Reisen – Manny Fajutag (Philippinen)

Der Vorsitzende der Jury für den Offenen Wettbewerb, Damien Demolder, ist Herausgeber der britischen Zeitschrift Amateur Photographer und sagt: „Die Amateure überraschen mich immer wieder – nicht nur mit ihrer Entschlossenheit, Leidenschaft und Motivation, sondern insbesondere mit der erstaunlichen Qualität ihrer Bilder. Sie können außerordentlich kreativ sein und verstehen es oft hervorragend, eine großartige Idee oder einen wunderbaren Moment in ein ausgezeichnetes Foto zu verwandeln.“

Die Sieger des Jugend-Wettbewerbes für Teilnehmer bis 19 Jahre sind:

Kultur – Alecsandra Dragoi (Rumänien)
Umwelt – Xu Wei Shou (Taiwan)
Porträt – Berta Vicente (Spanien)

Der Sieger in der 3D-Kategorie ist der slowenische Fotograf Matjaž Tančič. Als Absolvent des London College of Fashion ist er ein führender 3D-Modefotograf, der in Peking und Ljubljana lebt und arbeitet. Für sein Foto „Time Keeper“ ließ Tančičs sich von den Wohnzimmern im Hui-Stil in den alten Häusern von Yixian, China, inspirieren.

[photos]

Die Sieger in den Profi-Kategorien werden dann mit dem Gewinner des begehrten Preises L’Iris D’Or und Träger des Titels „Sony World Photography Awards Professional Photographer“ im Rahmen der Gala in London am 25. April präsentiert. Der Gewinner des L’Iris D’Or erhält ein Preisgeld in Höhe von 25.000 US-Dollar.

Auf der Website der World Photo Organisation finden wir alle bisher veröffentlichten Gewinnerbilder und weitere Informationen dazu.

World Photo Organisation

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *