Leserfoto:
Dramatik auf engem Raum

Ein gutes – die Bildaussage unterstreichendes – Zusammenwirken von Komposition und Tonalität diskutieren wir in der heutigen Bildbesprechung.

Ausgangsbild

***

Unser Leser Johann Schreml aus München hat uns das obige Bild unter dem Titel „Gefangener Schatten” in der Kategorie ‚Schnappschuß‘ zur Besprechung eingereicht.

Er schreibt dazu: „Ich habe die Aufnahme Nachmittags vom Deck eines Kreuzfahrtschiffes aufgenommen. Fasziniert hat mich der Schatten auf ebenfalls schwarz weissem Belag. Zu Hause sah ich dann, dass sowieso so gut keine Farben im Bild waren, daher habe ich das Foto dann komplett in schwarz-weiss umgewandelt. Zum langen positionieren war keine Zeit, da das Paar recht zügig voranschritt und es den Moment dieses Fotos nur ein bis zwei Sekunden gab. Leider war es nicht möglich das Foto direkt von oben aufzunehmen, so dass ich entweder die Schatten oder die Menschen ausmitteln musste, beides war nicht möglich. Camera war eine 60D und ein Canon EF 4/70-200 USM IS.”

Über die verwendete Ausrüstung hatte Johann schon berichtet. Die Brennweite betrug 116.0 mm (entsprechend 185.6 mm Kleinbildäquivalent bei einem Formatfaktor von 1.6), die Belichtungsdaten waren 1/400 Sekunde bei Blende f/8.0 und ISO 100.

***

Betrachten wir zunächst wieder die grundsätzlichen Bildelemente.

Die Komposition (siehe dazu untenstehendes, gleichnamiges Bild) wirkt auf den ersten Blick recht übersichtlich: zwei langgezogene Schatten (gelbe Linien ebd.) bestimmen das Bildgeschehen.

Doch es ist etwas komplizierter – auf den zweiten Blick gewahren wir die beiden Personen (rote Linien ebd.) am rechten Bildrand, von denen die Schatten ausgehen; wir erkennen die Details, der Blick pendelt zwischen den Personen und deren Schatten (blaue Linien ebd.).

Die Tonwerte (siehe dazu untenstehendes, gleichnamiges Bild) veranschaulichen und unterstützen die Bildgeschichte – die Personen nutzen das komplette Spektrum der Zonen 0 bis X aus, der Schatten ist mit den Zonen 0 bis I fast völlig zugelaufen, der Hintergrund (hier eigentlich der ‚Untergrund‘) hebt sich davon in den Zonen V bis VII deutlich ab.

***

In der Zusammenfassung möchte ich das gute Zusammenwirken von Komposition und Tonwerten würdigen. Es entsteht so eine ‚Bildgeschichte‘, eine positive Spannung im Bild, die manche Fragen aufwirft, wie etwa: warum sind hier die Schatten so mächtig und die Personen so randständig? Wirft der Dialog der Personen ‚lange Schatten‘ auf im übertragenen Sinn? Was schwebte Johann vor, daß er so auf die ‚Gefangenschaft der Schatten‘ hinweist? Weiteres ist der Phantasie des Betrachters unbenommen und mag vielleicht auch noch in der Diskussion zur Sprache kommen.

Man könnte das Bild meines Erachtens durch eine Anhebung des Mitteltonkontrasts und der Gesamthelligkeit noch etwas ‚auffrischen‘, wie ich es in der Überarbeitung (siehe dazu untenstehendes, gleichnamiges Bild) einmal durchgeführt habe. Die Unterschiede sind subtil und auf einfachen Monitoren vielleicht nicht gut erkennbar – es geht ja auch nicht darum, die dramatische und hochkontrastige Anmutung des Bildes zu ändern.

***

Komposition

Tonwerte

Überarbeitung

***

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.


Ich habe die Aufnahme Nachmittags vom Deck eines Kreuzfahrtschiffes aufgenommen. Fasziniert hat mich der Schatten auf ebenfalls schwarz weissem Belag. Zu Hause sah ich dann, dass sowieso so gut keine Farben im Bild waren, daher habe ich das Foto dann komplett in schwarz-weiss umgewandelt. Zum langen positionieren war keine Zeit, da das Paar recht zügig voranschritt und es den Moment dieses Fotos nur ein bis zwei Sekunden gab. Leider war es nicht möglich das Foto direkt von oben aufzunehmen, so dass ich entweder die Schatten oder die Menschen ausmitteln musste, beides war nicht möglich. Camera war eine 60D und ein Canon EF 4/70-210 USM IS.

Marke:

Modell:

Belichtungszeit:

ISO:

Blende:

Brennweite:

Formulardaten:

Vorname: Johann
Nachname: Schreml
Strasse: Korbinianstrasse 20
PLZ / Ort: 80807 München
E-Mail-Adresse: play@box42.de
Webseite:
Bilddatei:
Bildtitel: gefangener Schatten
Kategorie: Schnappschuss
Kommentar: Ich habe die Aufnahme Nachmittags vom Deck eines Kreuzfahrtschiffes aufgenommen. Fasziniert hat mich der Schatten auf ebenfalls schwarz weissem Belag. Zu Hause sah ich dann, dass sowieso so gut keine Farben im Bild waren, daher habe ich das Foto dann komplett in schwarz-weiss umgewandelt. Zum langen positionieren war keine Zeit, da das Paar recht zügig voranschritt und es den Moment dieses Fotos nur ein bis zwei Sekunden gab. Leider war es nicht möglich das Foto direkt von oben aufzunehmen, so dass ich entweder die Schatten oder die Menschen ausmitteln musste, beides war nicht möglich. Camera war eine 60D und ein Canon EF 4/70-210 USM IS.
Ich bin Inhaber des Urheberrechts an diesem Bild und gewähre Blogwerk AG das Recht, das Werk im Rahmen der Bildkritik zu verändern sowie es auf den Blogwerk-Domains zu veröffentlichen. Ausgewählte Bildkritiken von fokussiert.com werden ausserdem auf Spiegel Online erscheinen, möglicherweise auch Deines! Bitte bestätige hiermit, dass du mit einer Publikation deines Bildes auf Spiegel Online einverstanden bist. Durch Anklicken bestätigst du ausserdem, dass mit der Einsendung und Veröffentlichung des Bildes keine Rechte Dritter verletzt werden.: Ausgewählt
2 Antworten
  1. Thomas Bechtle says:

    Ein wirklich ausgesprochen interessantes Bild. Die Umwandlung in schwarz und weiß passt perfekt und unterstützt die Aussage des Bildes.
    Eure Bewertung ist Klasse!

    Weiter so!

    Schöne Grüße
    Thomas

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *