Leserfoto:
Herbstimpression

Derzeit (Stand September 2013) erreichen uns eine Vielzahl ansehnlicher Herbstbilder. Eines davon möchte ich Euch in der heutigen Bildbesprechung vorstellen.

Ausgangsbild

***

Unser Leser Patrick Walkemeyer aus dem niedersächsischen Garbsen hat uns das obige Bild unter dem Titel „Grey And Rainy” in der Kategorie ‚Landschaftsfotografie‘ zur Besprechung eingereicht.

Er schreibt dazu: „Dieses Motiv sehe ich jedes mal, wenn ich von der Straßenbahn nach Hause gehe. Ich hatte schon länger vor, hier mal zu fotografieren, aber irgendwas hat mich immer an der Szene gestört. Bis es dann einmal grau, regnerisch und leicht benebelt war. Obwohl die Distanz zwischen dem Pfeiler und der Bank gar nicht mal so groß ist, hatten die Farben im Hintergrund doch schon sehr an Sättigung verloren. Hinter der Bank sogar noch mehr (dort befindet sich ein See).”

Zur Aufnahme wurde die APS-C-Kamera Canon EOS 550D, als Objektiv vermutlich das Sigma 17-70 mm F2,8-4,0 DC Makro OS HSM verwendet. Die Brennweite betrug 58.0 mm (entsprechend knapp 93 mm Kleinbildäquivalent bei einem Formatfaktor von 1.6), die Belichtungsdaten waren 1/100 Sekunde bei Blende f/4.0 und ISO 800.

***

Betrachten wir zunächst wieder die grundsätzlichen Bildelemente.

Vorarbeiten (siehe dazu untenstehendes, gleichnamiges Bild):

Neben dem reizvollen Durchblick mit seinen Staffelungen und Grauabstufungen schien mir hier ‚das Dunkle doch zu mächtig‘, das Bild zu sehr auf einen Tunnel reduziert: sowohl von unten wie auch von beiden Seiten her nehmen die um die Zonen I bis II (geschlossene Schatten mit geringer Tonwertmodulation und Detailstruktur) gruppierten Bereiche fast die Hälfte des Bildraumes ein.

Ich habe von unten her etwas beschnitten, so daß ein 3:4-Hochformat resultierte und die Schatten mit dem Werkzeug ‚Tiefen/Lichter‘ deutlich (um 10 Prozent) geöffnet, so daß hier eine viel reichere Struktur zutage trat (all diese Informationen einschließlich des Schildes waren im Ausgangsbild ja vorhanden).

Komposition (siehe dazu untenstehendes, gleichnamiges Bild):

Der nach Beschnitt mit seinem Unterrand im Goldenen Schnitt von unten platzierte Pfosten und der im Goldenen Schnitt von oben platzierte Radfahrer fungieren als Bildfang in diesen ruhig komponierten Bild (rote Linien ebd.).

Ein schmaler Weg schlängelt sich zwischen diesen beiden Elementen (blaue Linie ebd.) und symbolisiert neben dem Pflasterweg im Vordergrund den Raum. Auch die Staffelung und Tonwertabstufung trägt zu diesem Eindruck von ‚Tiefe auf kleinem Raum‘ bei.

Nach hinten findet der Blick seinen Abschluß in einem letzten Durchtritt (grüne Linie ebd.). Umrahmt wird dieses Ensemble durch detailreich gezeichnetes Gebüsch und Bäume (gelbe Linien ebd.).

***

Zusammenfassung: Das Bild ist ruhig und schön komponiert, durch den Beschnitt von unten und die Schattenöffnung kann es sein Potential nach meinem Dafürhalten noch weiter ausspielen. Patrick tat gut daran, genau dieses verhangene Wetter und genau diesen Augenblick des durchfahrenden Radfahrers abzupassen, um sein Bild mit Leben zu füllen.

***

Vorarbeiten: Bildbeschnitt und Schattenöffnung

Komposition

***

Einfache Monitore mit sogenanntem TN-Panel sind werkseitig selten auf eine korrekte Farb- und Helligkeitswiedergabe eingestellt. Insbesondere die tiefen Schatten (Zonen 0 bis II) wirken oft wie verklumpt. Die Bilder sind so nur eingeschränkt beurteilbar, da der Monitor nicht das wiedergibt, was der Fotograf beabsichtigte.

Für eine orientierende Monitorprüfung eignet sich der nachstehende Graustufenkeil. Sind alle 26 Abstufungen unterscheidbar, ist zumindest hinsichtlich der Tonwerte alles in Ordnung.

Wenn nicht, ist eine Kalibrierung des Monitors zu empfehlen – softwareseitig bzw. unter Augenkontrolle mit kostenlosen Tools wie etwa dem Monitor Calibration Wizard (das bekannte Adobe Gamma ist mittlerweile nicht mehr verfügbar), hardwareseitig bzw. unter Sensorkontrolle mit Geräten etwa von Datacolor oder X-Rite.

Orientierende Monitorprüfung


***

In der Rubrik ‚Bildkritik‘ analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *