Barbara Hess

Das Kunsthandwerk ist es, welches Barbara Hess an der Fotografie begeistert. In ihrer Ausbildung zur Fotografin mit Schwergewicht in der Studiofotografie hat sie gelernt, aus kleinen Dingen Grosses herauszuholen. Es ist das Tüfteln, das ihr die Begeisterung für die Fotografie gibt, so ist kein Gegenstand zu wenig wertvoll, um ihm mit einem Spitzlicht hier und einem Verlauf da zur perfekten Präsentation zu verhelfen. Nach ihrer Ausbildung hat Barbara Uhren und Schmuck fotografiert und die Bilder in der Druckvorstufe bearbeitet, die Swatch-Kataloge aus den Jahren 2004, 2005 und 2006 stammen aus ihrer Hand.

Daneben hat Barbara eine Ausbildung zur Werbetexterin bei Martin Lanz gemacht und auch sonst schon so einige Berufserfahrungen gesammelt und Projekte angepackt. Da wäre die redaktionelle Arbeit bei einer Wochenzeitung, die Mitarbeit im Restaurant ihrer Eltern, der Aufbau der Designagentur Frühjahr und aktuell ihr eigenes Unternehmen als selbständige Fotografin und ihre Modelagentur, über welche sie Charaktere vermittelt, die aus der Masse herausstechen. Denn nebst den Gegenständen auf dem Aufnahmetisch sind es die Menschen hinter ihrer eigenen Fassade, welche vollste Bewunderung verdient haben und welche es so abzubilden gilt, wie sie wirklich sind.
Heute arbeitet die Fotografin aus Bern insbesondere in den Bereichen People- und Mode-Fotografie und ist natürlich der Studio-, bzw. Werbefotografie treu geblieben. Die Polaroidfotografie bildet als Hobby den künstlerischen Ausgleich.

 

Alle 50 Artikel von Barbara Hess auf fokussiert.com:

neuerdings.com, imgriff.com und fokussiert.com gehen von Blogwerk AG an die WEKA MEDIA

Die drei Online-Publikationen neuerdings.com, imgriff.com und fokussiert.com werden ab 1. Oktober 2014 von der WEKA MEDIA GmbH & Co. KG in Kissing (D) weitergeführt. Die Blogwerk AG, eine 100%-ige Tochtergesellschaft der WEKA Holding GmbH & Co. KG, konzentriert sich damit auf das Agenturgeschäft in den Bereichen Webumsetzungen und Content Marketing sowie die beiden Themenblogs startwerk.ch und netzwertig.com.

2006 als Online-Verlag gegründet, hat Blogwerk mitgeholfen, Blogs als journalistische Plattformen im deutschsprachigen Raum zu etablieren. Auf klar umrissene Themenfelder ausgerichtet haben die Blogs eine wachsende Leserschaft angezogen und sich als Medien-Brands etabliert.

In den vergangenen Jahren haben wir neben diesen Publikationen verstärkt das Agenturgeschäft aufgebaut. Über 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln für unsere Kunden Lösungen in den Bereichen Websites, Corporate Blogs, Social Media und Online-Marketing. Im Vordergrund stehen sowohl technische Umsetzungen wie auch Content-Dienstleistungen wie Strategie, Beratung und Redaktion.

Um das Agenturgeschäft weiter zu fördern, haben wir uns entschlossen, die Kräfte auf den Agenturbereich zu fokussieren. Mit der WEKA MEDIA haben wir eine Schwestergesellschaft, die die drei Publikationen übernehmen und weiterführen kann. Die WEKA MEDIA verfügt bereits über verschiedene Medienangebote und ist auch im Bereich der Werbevermarktung sehr gut aufgestellt.

Bei der Blogwerk AG führen wir zwei Angebote weiter: startwerk.ch wird als Kooperation mit dem Institut für Jungunternehmen in St.Gallen weiter von Zürich aus betreut. Zudem wird auch netzwertig.com ein Blogwerk-Blog bleiben. Zur netzwertig.com-Redaktion unter der Leitung von Martin Weigert stossen neu Jan Tißler und Jürgen Vielmeier hinzu, die beide bereits vorher für verschiedene unserer Publikationen verantwortlich waren.

Die vergangenen acht Jahre waren für Blogwerk eine grossartige Gelegenheit, sehr vieles über das Publizieren im Web und den Aufbau von Medienmarken zu lernen. Wir bedanken uns bei allen Leserinnen und Lesern sowie den Autorinnen und Autoren, die uns auf diesem Weg begleitet haben.

Für Fragen und Auskünfte:
Thomas Mauch
Mitglied der Geschäftsleitung / Leiter Verlag
Blogwerk AG
+41 44 533 30 02
thomas.mauch@blogwerk.com

Ulf Seegers
Teamleiter Portale & Services PC Management
WEKA MEDIA GmbH & Co. KG
Römerstraße 4
D-86438 Kissing
Fon +49.82 33.23-70 24
E-Mail Ulf.Seegers@weka.de

Eine einzigartige Würdigung der Fotografie

Letzte Woche durfte ich an einer Führung durch die Photobastei in Zürich teilnehmen. Romano Zerbini (bekannt als Initiator der EWZ Selection) hat uns durch die 1500 qm Ausstellungsfläche auf sieben Etagen geführt und mehr über dieses einzigartige Projekt erzählt.

photo_monicatarocco-335

photo_monicatarocco-335

Und man muss ihm zustimmen, wenn er sagt, dass die Fotografie in der Kunstszene immer noch zu wenig Beachtung erhält. Aus dem selben Grund hat er bereits 1996 die Photogarage gegründet. Zerbini kennt die Fotografen genau: er weiss, dass nebst der Auftragsarbeiten auf ihren Festplatten so manches angefangene Projekt liegt oder in ihren Köpfen grossartige Ideen umherschwirren. In der Photogarage war genau dafür Platz. Und als diese abgerissen werden sollte und mitten in Zürich dieser Neubau noch leer stand, war die Photobastei geboren. » weiterlesen

Leserfoto:
Bild des Monats August bis Oktober

Als kleine Festtagsüberraschung präsentieren wir hier gleich drei Gewinner der Einsendungen zur Bildkritik, welche für die Monate August, September und Oktober den ersten Platz erreicht haben.

1. Platz August1. Platz September1. Platz Oktober2. Platz August
2. Platz September2. Platz Oktober3. Platz August3. Platz September
3. Platz Oktober

Bild des Monats August
Den ersten Platz belegt ein Bild, welches hier noch gar nicht besprochen wurde: Der von Sturmfluten umgestürzte Leuchtturm in Nazaré, Portugal, von André Kayser aus Dortmund hat es der Jury besonders angetan. Das Meer, welches durch die Langzeitbelichtung noch mächtiger wirkt, zeigt zusammen mit der düsteren Stimmung und dem vom Wetter geplagten Leuchtturm diese unbändigen Kräfte der Natur.

Auf dem zweiten Platz finden wir die eben nicht ganz typische Grossmutter von Dirk Wenzel aus Mansfeld. Unser Autor Thomas Brotzler wagt sich für das Bild sogar an die Bezeichnung “Surrealismus” heran und schreibt: «Dirk bedient keine Klischees, sondern erschafft in gewisser Weise neue Bildwelten, indem er geläufige Elemente in neue Zusammenhänge stellt. Das Schöne dabei ist, daß jeder Betrachter hierbei seine eigenen Gedanken und Gefühle weiterspinnen kann.»

Die drittplatzierte Siegerin aus dem August ist Linda Bestwalter, die mit ihrem Paarportrait die Überwindung der Gegensätze darstellt, wie es unser Autor so schön formuliert. Er schreibt in der Zusammenfassung: «Ich kann Linda zu dieser stimmungsvollen und reifen Arbeit nur beglückwünschen.»

1. Platz August

1. Platz August

Bild des Monats September
Unser Septembersieger ist Alexander Dewor aus Weinfelden in der Schweiz. Seine Baumstämme im Wasser vermitteln zusammen mit der bläulichen Bildtonung eine angenehme Ruhe. Und tatsächlich schrieb Alexander bei der Einsendung seines Bildes: «Während der Paddeltour entstand schliesslich die Idee, mit einer Langzeitbelichtung die abendliche Stille am See zu verdeutlichen. Abends vor Ort ist es dann tatsächlich absolut ruhig und entspannend gewesen».

Als Gegensatz dazu haben wir das energiegeladene Bild von Christian Schmid auf Platz zwei. Seine Bildkomposition und die nachträgliche Bearbeitung und Farbgebung zeigen sich als Junge Fotografie und kommen auch bei unserer Jury gut an. Herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Bild.

Die wiederum eher ruhige Komposition einer Architekturaufnahme auf Platz drei von János aus Wiesbaden zeigt die Abstraktion der Grossstadt in ihren kühlen, sachlichen Tönen. Der Fotograf schriebt dazu: «Bei der Aufnahme war mir wichtig, Frankfurt aus einer anderen Perspektive zu zeigen».

1. Platz September

1. Platz September

Bild des Monats Oktober
Auf Platz eins der Oktobereinreichungen finden wir das Kunstwerk von Hanzh Chang, das an Yin Yang erinnert und uns restlos begeistert hat. Ich möchte euch seinen Bildbeschrieb nicht vorenthalten: «Das Bild setzt sich aus zwei Fotografien zusammen, wobei rechts das männliche Motiv in einem urbanen Umfeld und links das weibliche Motiv in der Natur dargestellt werden. Durch das urbane Umfeld ist der mensch isoliert und verlangt nach der Natur.Beide wollen sich die Hand reichen, sind aber bildlich getrennt und somit für einander unerreichbar. Der oftmals unerfüllte Wunsch nach Ruhe, Harmonie und Natur in der Großstadt, bedingt durch die Hektik und schnelllebige Gesellschaft, sollte dadurch verdeutlicht werden».

Das Bild von der Begegnung zweier Bekannter, welches und Steffen Rothammel aus Kuba mitgebracht hat, erreicht Platz unseren zwei. Die Kubanische Farbfreude ist ebenso ansteckend wie die Lebensfreude, die in dieser Aufnahme besonders deutlich zu spüren ist. Vielen Dank für dieses Bild, das den Sommer in unsere kalte Jahreszeit bringt.

Dominik Haitz aus Karlsruhe schafft es mit seiner Schwarz/Weissfotografie aus der Vogelperspektive auf Platz drei für die Auswahl zum Bild des Monats Oktober. Das Bild zeigt den Platz vor der Frauenkirche in Dresden, spontan aufgenommen von der Aussichtsplattform im Kirchturm. Wie man an den langen Schätten erkennt, wurde das Bild zu einer späten Tageszeit aufgenommen, die niedrig stehende Sonne gibt dem Bild Tiefe und Plastizität.

1. Platz Oktober

1. Platz Oktober

Herzlichen Glückwunsch allen hier genannten Fotografinnen und Fotografen und an dieser Stelle auch eine wunderbare Weihnachtszeit all unseren Leserinnen und Lesern vom ganzen fokussiert-Team.

“netzwertig.com – Band II” – jetzt kaufen

Wir haben 50 der besten, charakteristischsten und wichtigsten Beiträge des Jahres in einem E-Book zusammengefasst.

ebook

ebook

netzwertig.com Band IIIm vergangenen Jahr war es noch ein Experiment, jetzt machen wir es zu einer Tradition: Unser Dezember-E-Book mit einer Auswahl der besten, charakteristischsten und wichtigsten Beiträge der vergangenen zwölf Monate. Heute präsentieren wir euch “netzwertig.com Band II – 50 weitere Betrachtungen zum digitalen Wandel”. Das Werk steht in den Formaten ePub, mobi und PDF für 3,75 Euro zum Download bereit.

Download bei netzwertig.com

… since photography is a matter of style

Es kommt leider immer und immer wieder vor, dass ich irgendwo einen Objektivdeckel liegen lasse.

P1100757

P1100757


Kürzlich hat mich aber nun Christof angeschrieben, er hätte da etwas Interessantes für fokussiert: Aus einem kleinen Zeitvertieb, während seine Tochter schläft, ist eine schöne Idee mit Kultpotential entstanden. Christof entwickelt Sujets für Objektivdeckel und bedruckt die sonst so farblosen Plastikteile. Und die will man nicht mehr verlieren.
» weiterlesen

Leserfoto:
Bild des Monats Juli

Wie jeden Monat haben unsere Autoren auch im Juli ihr Lieblingsbild unter allen Einsendungen für die Bildkritiken gewählt. Wieder konnten wir aus zahlreichen starken Bildern wählen und die Wahl fiel nicht leicht.

© Ramona Kolarics

© Ramona Kolarics


© Wolfram Pesla©  Claire Sieverts© Kevin Kaiser© Marcus Leusch

Auf Platz 1 finden wir ein beeindruckendes Bild eines Bergpanoramas von Ramona Kolarics. Unser Autor nennt die Aufnahme einen Glücksfall: «Ein Glücksfall ist dieses Bild deswegen, weil Ramona vor Ort ganz offensichtlich das Potential der Komposition und Lichtsituation erkannte, festhielt und in der späteren Ausarbeitung zur Geltung brachte.»
» weiterlesen

Leserfoto:
Bild des Monats Juni

Vier der fünf besten Einsendungen für die Bildbesprechungen im Juni sind Poträts. Und das passt wunderbar in diese Woche mit den Bildbesprechungen zu Yanni, der shampoonierten Statue und dem kleinen Essay über Bildwirkungen.

yannie

yannie


2011081600001wiedemuhflatiron-3

Unser Autor betitelt das von Marko Müller zur Kritik eingereichte Bild als Porträt in Perfektion. Und natürlich wurde jenes Bild von Yanni in seinem Haus auf Ibiza einstimmig auf Platz 1 gewählt. Zusammenfassend schreibt Thomas Brotzler im Artikel: «Es ist ein mustergültiges Beispiel für ein atmosphärisches Umgebungsporträt, welches seine Wirkung durch das Zusammenspiel von Person und Hintergrund entfaltet.» Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Herzliche Gratulation zu Platz 1 und den 100€ Preisgeld.

» weiterlesen

Leserfoto:
Bild des Monat Mai

Mitten im Sommer küren wir das Bild des Monats Mai. Auffällig sind die vielen Einsendungen von schwarz/weiss-Bildern. Dementsprechend ist auch die Auswahl unserer Autoren ausgefallen.

frischfotografie

frischfotografie


riedsee-sw-1study-in-puppetry_3_petticoats-dsc_0037-1_smallfrankfurthoechst-hbfsrilanka2

Auf Platz 1 ist eine Porträtaufnahme, die trotz der schwarz/weiss-Umwandlung sommerlich wirkt. Entstanden ist sie schliesslich auch auf der Sonneninsel Teneriffa – Maike Frisch hat den gedankenverlorenen Blick des 7-jährigen Jungens wunderschön erkannt. In der Kritik schnitt das Bild sehr gut ab, zusätzlich erhalten wir hier noch Tips von Thomas Brotzler zur Bearbeitung von schwarz/weiss-Bildern – seinem Spezialgebiet.
» weiterlesen

Bester Fotografie-Blog des Jahres:
Fokussiert.com in den Top 20

Einen Monat lang haben insgesamt 5.000 Fotografen auf fotocommunity.de für ihren liebsten Fotografie-Blog gestimmt, nun steht das Ergebnis fest.

besterfotoblog2013_blog

besterfotoblog2013_blog


Fokussiert.com gratuliert herzlich dem Gewinner: gwegner.de wurde mit 23 Prozent der Stimmen zum besten Fotoblog des Jahres gewählt. Gunther Wegner veröffentlicht auf seiner Foto-Site Equipment-Test und lässt die Leser an seinen Reisen und den dabei gemachten Fotoerfahrungen teilhaben.

Ganz besonders freut es uns natürlich auch, dass fokussiert.com mit Platz 12 auch unter den Top 20 aufgelistet wird! Vielen Dank allen Lesern fürs Abstimmen.

Zu den Voting-Ergebnissen -> www.fotocommunity.de

Leserfoto:
Bild des Monats April

Unsere Jury hat auch für den April wieder das Bild des Monats gewählt. Aus einer Vielzahl qualitativ hochwertiger Bilder haben es die fünf Folgenden ganz nach vorne geschafft:

bodensee-1

bodensee-1


© Matthias BinderMit Platz drei reisen wir in den Süden, genauer gesagt nach Java, wo Stefan Kozlowski die ersten Sonnenstrahlen über den Vulkankratern eingefangen hat. Aber auch hier zieht uns der Dunst des Morgens in den Bann.Es freut mich, dass es mit Platz vier auch einmal eine Poneography zu den Bildern des Monats geschafft hat. Oliver Elsner hat dieses Instapure – also eine Handyaufnahme, die ohne weitere Bearbeitungen zu Instagram geladen wurde, einen Kontrolldurchgang in Tränenpalast in Berlin fotografiert.Auf Platz fünf finden wir eine Architekturaufnahme der Extraklasse von Jens Hutter. Er hat die Decke der Kathedrale Canterbury 9 mal mit unterschiedlichen Belichtungen fotografiert und anschliessend als HDR zusammengefügt. In der bereits veröffentlichten Bildkritik schreibt unser Autor "Auch der plastische Eindruck ist enorm und der bedacht eingesetzten HDR-Technik mit ihrer beträchtlichen Verstärkung des Mikrokontrasts geschuldet."

Der Nebelmorgen von Florian Fahlenbock hat es trotz – oder eben gerade wegen – seiner Tristesse auf den ersten Platz geschafft. Die nassen Steine verstärken die kühle Stimmung und der Leerraum scheint auf den heranschleichenden Tag zu warten. Der Horizont verschwindet kaum sichtbar im Nebel. Ein Foto, das zu beruhigen vermag. » weiterlesen