395 Artikel in der Kategorie Fotografieren auf fokussiert.com.

Tutorial:
Über die Farbe in der digitalen Schwarzweißfotografie (5)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial zu einem Thema, welches bisweilen etwas in den Hintergrund zu geraten droht …

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung in das Thema
2. Ein geschichtlicher Rückblick
3 Die Bedeutung der Farbkanäle
4. Die verschiedenen Färbetechniken
4.1 Tonung
4.2. Kolorierung
4.3 Color-Key-Effekt
5. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

5. Zusammenfassung und Schlußbemerkung

Thomas Brotzler

  Thomas Brotzler

Ich komme nun zum Ende und möchte das Geschriebene nochmals zusammenfassen.

In den vorangegangenen Abschnitten hatte ich zunächst in das Thema als solches eingeführt, denn nach meiner Erfahrung wird die Schwarzweißfotografie oftmals am Bildergebnis festgemacht und die Bedeutung der Farben für die Bildentstehung darüber vernachlässigt.

Es folgte dann ein kleiner historischer Abriß in die Gefilde der Analogfotografie. Wir stellten dabei fest, daß vormals – aus heutiger Sicht der sehr einseitigen Fixierung auf die Digitalfotografie fast nicht mehr vorstellbar – eine sehr engagierte Fotografenszene und ein breit aufgestellter Markt existierte, die zu beachtlichen Erkenntnissen und Bildwerken führte.
» weiterlesen

Tutorial:
Über die Farbe in der digitalen Schwarzweißfotografie (4)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial zu einem Thema, welches bisweilen etwas in den Hintergrund zu geraten droht …

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung in das Thema
2. Ein geschichtlicher Rückblick
3 Die Bedeutung der Farbkanäle
4. Die verschiedenen Färbetechniken
4.1 Tonung
4.2. Kolorierung
4.3 Color-Key-Effekt
5. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

4. Die verschiedenen Färbetechniken (Fortsetzung)

4.3 Color-Key-Effekt

Ein anderes Thema ist die Verwendung des sogenannten Color-Key-Effekts, an welchem sich in Betrachtung und Diskussion oftmals die Geister scheiden. Doch soll es hier nicht vornehmlich um Meinungsbildung gehen, sondern um Darstellung der Möglichkeiten. » weiterlesen

Tutorial:
Über die Farbe in der digitalen Schwarzweißfotografie (3)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial zu einem Thema, welches bisweilen etwas in den Hintergrund zu geraten droht …

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung in das Thema
2. Ein geschichtlicher Rückblick
3 Die Bedeutung der Farbkanäle
4. Die verschiedenen Färbetechniken
4.1 Tonung
4.2. Kolorierung
4.3 Color-Key-Effekt
5. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

4. Die verschiedenen Färbetechniken

4.1 Tonung

Technisch ist eine Tonung mittels heutiger Bildbearbeitungsprogramme keine große Sache.

4.1.1 Einfachtonung

Photoshop bietet für die Einfachtonung (also die einheitliche Tonung des gesamten Bildes) recht komfortable Möglichkeiten. Nach Aufruf von Menü ‘Bild > Korrekturen > Fotofilter’ öffnet sich ein Fenster, in welchem aus 20 Farbtönen ausgewählt oder auch eine eigene Farbe definiert werden kann. Auch die Stärke des Effekts kann über den Regler ‘Dichte’ bemessen werden.
» weiterlesen

Tutorial:
Über die Farbe in der digitalen Schwarzweißfotografie (2)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial zu einem Thema, welches bisweilen etwas in den Hintergrund zu geraten droht …

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung in das Thema
2. Ein geschichtlicher Rückblick
3 Die Bedeutung der Farbkanäle
4. Die verschiedenen Färbetechniken
4.1 Tonung
4.2. Kolorierung
4.3 Color-Key-Effekt
5. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

2. Ein geschichtlicher Rückblick

Abb. 3: Sepiagetonte Fotografie aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert (Quelle: Wikipedia)

Abb. 3: Sepiagetonte Fotografie aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert (Quelle: Wikipedia)

Die meisten von uns verknüpfen wohl die Betrachtung einer sepiagetonter Fotografie mit der Vorstellung einer historischen Aufnahme, wie sie die nebenstehende Abbildung 3 aufzeigt.

Tatsächlich weisen viele dieser Bilder eine braunen Grundton auf. Doch bedeutet ‘Tonung nicht automatisch Sepia’ – zum einen kamen in der vormaligen Dunkelkammerpraxis eine Vielzahl von Verfahren zum Einsatz und standen entsprechend auch eine Vielzahl von Farbtönen wie Blau, Magenta, Aubergine, Rot, Gelb oder Grün zu Verfügung; zum anderen ging ‘der Zahn der Zeit’ unerbittlich über diese Aufnahmen hinweg und setzte gerade diejenigen Bilder, die etwas nachlässig ausgearbeitet und nicht mit teilweisem Silberaustausch zur Besserung der Archivfestigkeit behandelt wurden, dem UV-Licht und weiteren Witterungseinflüssen im Sinne eines Vergilbungsprozesses aus.

» weiterlesen

Tutorial:
Über die Farbe in der digitalen Schwarzweißfotografie (1)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial zu einem Thema, welches bisweilen etwas in den Hintergrund zu geraten droht …

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung in das Thema
2. Ein geschichtlicher Rückblick
3 Die Bedeutung der Farbkanäle
4. Die verschiedenen Färbetechniken
4.1 Tonung
4.2. Kolorierung
4.3 Color-Key-Effekt
5. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

1. Einführung in das Thema

‘Farbe und Schwarzweißfotografie’ haben mehr miteinander zu tun, als man in der Betrachtung einen reinen Schwarzweißbildes zunächst vermuten möchte. » weiterlesen

Tutorial:
Spannungsbögen in der Fotografie (5)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial über Bildkontraste – jene Gestaltungselemente also, aus denen sich ‘Alphabet und Worte der Bildwirksamkeit’ zusammensetzen.

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung
2. Kontraste der Farbe und Helligkeit
  Kontraste der Farbe und Helligkeit (Fortsetzung)
3. Kontraste der Form und Proportion
4. Kontraste der Masse und Quantität
5. Kontraste der Intensität und Qualität
6. Kontraste der Bewegung und Richtung
7. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

7. Zusammenfassung und Schlußbemerkung

Thomas Brotzler

  Thomas Brotzler

Nach dieser Übersicht über die verschiedenen Arten des Bildkontrastes – jenen der Farbe, Form, Menge, Stellung und Bewegung – möchte ich nochmals kurz auf den Einstieg in dieses Tutorial zurückkommen. ‘Spannungsbögen’ wurden dort angedeutet, ein ‘Alphabet der Bildwirksamkeit’ in Aussicht gestellt …

Die Bildkontraste stellen nach meiner Auffassung tatsächlich einen ‘Mittelbau der Bildkomposition’ dar – da es immer um Bezugnahmen und Vergleiche geht, wird die Ebene des kompositorischen Einzelelements (Punkt, Linie, Kreis, Dreieck, Viereck, Vieleck, …) eindeutig überschritten; andererseits mag ein einzelner bzw. der vorrangige Bildkontrast zwar im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, er macht aber nie die gesamte Komposition aus. » weiterlesen

Tutorial:
Spannungsbögen in der Fotografie (4)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial über Bildkontraste – jene Gestaltungselemente also, aus denen sich ‘Alphabet und Worte der Bildwirksamkeit’ zusammensetzen.

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung
2. Kontraste der Farbe und Helligkeit
  Kontraste der Farbe und Helligkeit (Fortsetzung)
3. Kontraste der Form und Proportion
4. Kontraste der Masse und Quantität
5. Kontraste der Intensität und Qualität
6. Kontraste der Bewegung und Richtung
7. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

Nach diesen Kontrastarten der Farbe wenden wir uns nun jenen der Form, der Masse, der Struktur und der Bewegung im Raum zu. So die Erstgenannten ‘atmosphärischer’ sind, sind die Letztgenannten ‘objektnäher’ und von grundlegender Bedeutung für eine reichhaltige und gelungene Komposition.

3. Kontraste der Form und Proportion

Bei dieser Kontrastart steht die Geometrie einzelner Objekte im Vordergrund und wirkt durch ihren Gegensatz. So lassen sich Begriffspaare wie ‘rund und eckig’, ‘gestaucht und gestreckt’, ‘gerade und krumm’, ‘lang und kurz’, ‘breit und schmal’, ‘dick und dünn’ o. ä. bilden. » weiterlesen

Tutorial:
Spannungsbögen in der Fotografie (3)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial über Bildkontraste – jene Gestaltungselemente also, aus denen sich ‘Alphabet und Worte der Bildwirksamkeit’ zusammensetzen.

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung
2. Kontraste der Farbe und Helligkeit
  Kontraste der Farbe und Helligkeit (Fortsetzung)
3. Kontraste der Form und Proportion
4. Kontraste der Masse und Quantität
5. Kontraste der Intensität und Qualität
6. Kontraste der Bewegung und Richtung
7. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

2. Kontraste der Farbe und Helligkeit (Fortsetzung)

2.4 Farbqualitäts-Kontrast

Abb. 12: Caspar David Friedrich, 'Nebel' (gemeinfrei)

Abb. 12: Caspar David Friedrich, 'Nebel' (gemeinfrei)

Ich komme nochmals auf die bei 2.1 besprochene Unterscheidung der Nebeneinander- und Gegenüberstellung von reinen Grundfarben (Primärfarben), von Grund- und einfach gebrochenen Farben (Sekundärfarben) und schließlich von gebrochenen Farben (Tertiärfarben) zurück.

Der Farbqualitäts-Kontrast bedient sich der Sättigungsunterschiede der verschiedenen Farben. Einzelne Farbfelder können dabei (durch Beimischung von Weiß) aufgehellt, (durch Beimischung von Schwarz) abgedunkelt oder (durch Beimischung von Grau bzw. der Komplementärfarbe) getrübt werden. » weiterlesen

Tutorial:
Spannungsbögen in der Fotografie (2)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial über Bildkontraste – jene Gestaltungselemente also, aus denen sich ‘Alphabet und Worte der Bildwirksamkeit’ zusammensetzen.

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung
2. Kontraste der Farbe und Helligkeit
  Kontraste der Farbe und Helligkeit (Fortsetzung)
3. Kontraste der Form und Proportion
4. Kontraste der Masse und Quantität
5. Kontraste der Intensität und Qualität
6. Kontraste der Bewegung und Richtung
7. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

2. Kontraste der Farbe und Helligkeit

2.1 Farbe-an-sich-Kontrast

Abb. 2: Franz Marc, 'Blauschwarzer Fuchs' (gemeinfrei)

Abb. 2: Franz Marc, 'Blauschwarzer Fuchs' (gemeinfrei)

Dieses auch Farbton-Kontrast genannte Gestaltungsmittel übt durch die Nebeneinander- bzw. Gegenüberstellung von Farbflächen regelmäßig einen starken Eindruck auf den Betrachter aus, wie die beiden bekannten Kunstwerke in den Abbildungen 2 und 3 aufzeigen.

Farben werden hierbei zur Hervorhebung des Gezeigten bzw. einzelner Teile verwendet. Gerade in der modernen Malerei werden dabei die Maßgabe einer naturalistischen bzw. realistischen Abbildung regelmäßig überwunden und Farben zur Charakterisierung von Objekten eingesetzt. » weiterlesen

Tutorial:
Spannungsbögen in der Fotografie (1)

Ein fünfteiliges Grundlagentutorial über Bildkontraste – jene Gestaltungselemente also, aus denen sich ‘Alphabet und Worte der Bildwirksamkeit’ zusammensetzen.

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung
2. Kontraste der Farbe und Helligkeit
  Kontraste der Farbe und Helligkeit (Fortsetzung)
3. Kontraste der Form und Proportion
4. Kontraste der Masse und Quantität
5. Kontraste der Intensität und Qualität
6. Kontraste der Bewegung und Richtung
7. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

1. Einführung

Es soll in diesem Tutorial vornehmlich um die verschiedenen Arten der Bildkontraste gehen, mit denen wir unsere Fotografien – sei es im Zuge der Motiverarbeitung vor bzw. der Ausarbeitung nach der eigentlichen Aufnahme – versehen und wirksam werden lassen können.

Wieso dann die Bezeichnung ´Spannungsbögen´? Zwei Hinweise dazu … » weiterlesen