Folkwang-Museum Essen:
Straße oder Studio?

Straße und Studio – zwei Orte, an denen Fotografie entsteht. Das Museum Folkwang in Essen widmet diesen zentralen Produktionsorten eine Ausstellung: “Street & Studio. Eine urbane Geschichte der Fotografie”.

Mit rund 300 Exponaten aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeigt sich da ein Überblick über die Geschichte der Fotografie – die laut Folkwang-Museum ein Medium der Stadt ist.

» weiterlesen

Zugspitzen:
Fassbare Objekte

Gute Fotos benötigen eine gewisse Portion Tiefe, die fassbare Objekte und eine entsprechende Atmosphäre liefern können.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Alexander Gruel).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Alexander Gruel).

Kommentar des Fotografen:

Aufgenommen am Mannheimer Hauptbahnhof. Es geschieht selten, dass sich zwei ICEs so perfekt im paralellen “Parken” üben – ein Motiv, das allein schon aus technischen Gründen festhaltenswert erschien. Auf einer Reise spontan entstanden, es übt meiner Meinung nach aber einen gewissen Reiz aus, da es nicht nur einen selten gesehenen Teil der Zugtechnik sieht (Flügelkupplungen), sondern auch gleichzeitig, dass der Zug vor uns nicht der einzige ist der fährt, sondern auch andere Passagiere (im Hintergrund) genauso an ihr Ziel kommen möchten wie wir auch.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Alexander Gruel:

An diesem Foto gibt es in der Tat nichts verlockendes zu entdecken, dennoch hatte der Fotograf recht, indem er sagte, es sei ein Moment, den man nicht alltäglich sieht. Während der Fotograf die Szenen passend in den Rahmen gesetzt und damit horizontale sowie vertikale Symmetrie erzeugt hat, sehe ich das größte Problem darin, dass es keine Tiefe im Bild gibt:

» weiterlesen

24 Stunden:
In Reih’ und Glied

Bild

Bild

Aufgereiht in Serie oder hintereinander wirken Dinge besser, grösser oder ungewöhnlich.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Buchenwald:
Landschaft ohne Tricks

Moderne Landschaftsfotografie ist voll von Farben, weiten Blickwinkeln und tiefer Perspektive. Werden Betrachter ein Landschaftsbild zu schätzen wissen, das sich auf das Ursprüngliche besinnt?

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Benjamin Pollmann).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Benjamin Pollmann).

Kommentar des Fotografen:

Aufgenommen im Natuschutzgebiet Hangelstein bei Giessen, Ende April gegen Abend. Ich wollte den ursprünglich ganz Mitteleuropa bedeckenden Teil der Natur, den Buchenwald, zeigen, und zwar so, dass man den gleichen Eindruck beim Betrachten hat wie bei Landschaftsaufnahmen anderer Erdteile, die uns fremder und ürtümlicher erscheinen. Ich wollte daher auch keinerlei “Zivilisation” wie Wege oder andere Bauten auf dem Bild haben. Der Betrachter soll sich vorstellen können, dass auch Deutschland mal Naturerlebnis pur war. Das Bild hatte ich schon einen Tag bevor ich es machte, als ich an der Stelle vorbeikam, im Kopf. Durch die noch zarte Belaubung hoffte ich keine zu harten Kontraste zu bekommen, die Waldbilder sonst oft ruinieren.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Benjamin Pollmann:

Mit diesem Foto brichst Du viele Regeln der zeitgenössischen Landschaftsfotografie:

» weiterlesen

24 Stunden:
Sonntagstätigkeiten

Warschau, Polen; Mumbai, Indien; Erfurt, Deutschland; Kaschmir, Indien; San Antonio, Bolivien. (Bilder Keystone)

Warschau, Polen; Mumbai, Indien; Erfurt, Deutschland; Kaschmir, Indien; San Antonio, Bolivien. (Bilder Keystone)

Ein Sonntag auf dem Planeten Erde: Rund um den Globus gehen Menschen ihrer Arbeit, dem Gebet oder dem Spiel nach.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

24 Stunden:
Ein Aspekt

Baffin-Bay, Kanada; Berlin, Deutschland; Chicago, USA; Nikko, Japan. (Bilder Keystone)

Baffin-Bay, Kanada; Berlin, Deutschland; Chicago, USA; Nikko, Japan. (Bilder Keystone)

Formen, Farben, Perspektiven. Solange ein Element spektakulär genug ist, können die übrigen Faktoren einer Aufnahme ruhig mal zurückstehen.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Nathalie Mohadjer:
Blut + Honig bedeutet Balkan

Nathalie Mohadjer fotografiert in Bosnien-Herzegowina die aktuelle Wirklichkeit immer noch bestehender Flüchtlingslager aus vergangenen Kriegen.

Nathalie Mohadjer: Flüchtlingslager Prisca, Bosnien-Herzegowina 2005

Nathalie Mohadjer: Flüchtlingslager Prisca, Bosnien-Herzegowina 2005

Nathalie Mohadjers aktuelle Arbeit aus Bosnien-Herzegowina stammt aus dem letzten Jahr und zeigt entwurzelte Kinder, inzwischen herangewachsen, in Waisenhäusern und Flüchtlingslagern. Die Serie heißt sehr vielsagend “Past Presents Future” – Vergangenheit, Gegenwärtigkeiten und Zukunft. Diese Serie präsentiert die Fotografin Mohadjer auf einer eigenen, sehr sehenswerten Website. Sie schreibt:

» weiterlesen

24 Stunden:
Person und Situation

Manila, Philippinen; Thailand; Washington, USA; Katmandu, Nepal. (Bilder Keystone)

Manila, Philippinen; Thailand; Washington, USA; Katmandu, Nepal. (Bilder Keystone)

Menschen in stimmungsvoller Umgebung oder ungewohnter Aktion sind einfache Motive. Aber Pressekonferenzen? Sie sind die Herausforderung für den Fotografen.

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

James Nachtwey:
Mit Bildern gegen Tuberkulose

James Nachtwey kämpft gegen die hochgefährliche extrem arzneimittelresistende Tuberkulose. Die Folgen dieser tödlichen Krankheit seien viel zu wenig bekannt, sagt der weltbekannte Fotoreporter.

Keystone / EPA / James Nachtwey - The Emergency Room

Keystone / EPA / James Nachtwey - The Emergency Room

James Nachtwey ist dafür bekannt, dass er immer dorthin geht, wo die Welt am schlimmsten ist. Krieg, Tod und Krankheit sind Nachtweys Themen: Er kämpft für das Leben. Jetzt möchte er mit einer weltweiten Kampagne auf die Folgen dieser gefährlichen, tödlich verlaufenden Tuberkulose-Variante (abgekürzt XDR-Tb genannt) aufmerksam machen. Dazu hat er eine Slideshow mit seinen Bildern zusammengestellt, die auf allen Kontinenten öffentlich gezeigt wird (in Europa in Paris und London) und selbstverständlich im Netz.

» weiterlesen

Strassenschild:
Atmosphäre mit Farbe und Filtern

Eine starke Stimmung in Deinen Fotos zu schaffen, kann Deine Botschaft verstärken, Emotionen wecken und Atmosphäre erzeugen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Räuber Katrin).

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Räuber Katrin).

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Katrin Räuber :

Ich bin kein großer Fan dieser Art Fotos. Es gibt weder Überraschungen, noch Raum für Interpretation, und das Schild wird für meinen Geschmack auf eine zu direkte und trickige Art benutzt.

Aber was es sich hier anzusehen lohnt, ist, wie einfach eine Stimmung erzeugt werden kann, die zur Bildaussage beiträgt:

» weiterlesen