Nikon D700 im Test:
Das Nachtsichtgerät

Die Nikon-Vollformatkameras D3 und D700 haben eine enorme Sensor-Empfindlichkeit von bis zu ISO 25600. Was kann man damit nachts wohl sehen? Mehr als das Auge…

Mitternachtsdämmerung bei Neumond... Nikon D700 und Zeiss Planar T* 1,4/50 mm, 1:1,4, 1 s, ISO 6400 (Bild: W.D.Roth)

Mitternachtsdämmerung bei Neumond... Nikon D700 und Zeiss Planar T* 1,4/50 mm, 1:1,4, 1 s, ISO 6400 (Bild: W.D.Roth)

Auch wenn die Nikon D700 bei Tage mitunter etwas umständlich zu bedienen ist (mehr dazu hier später) – bei Nacht sind die wichtigen Einstellknöpfe – Belichtungszeit, Empfindlichkeit, Zeitauslöser – gut zu finden. Daß der Einschalter beim Hinausdrehen über die Ein-Position das für den Nachtbetrieb wegen geringer Helligkeit wesentlich besser als der Monitor geeignete LC-Display auf der Kameraoberseite für einige Sekunden aufleuchten läßt, kommt dabei der “Dunkelarbeit” zugute – die Menüs auf dem Monitor sind dagegen nachts viel zu hell und blenden, wenn man sie nicht via Einstellungen verdunkelt und sich dazu eine eigene Nacht-Konfiguration speichert (was ich bei einer Mietkamera natürlich nicht mache).

» weiterlesen

Strandbild:
Wo sind die Farben?

Keine schlechte Komposition, aber oh weh, wo ist all die Farbe geblieben? Überlass es nicht dem Computer in der Kamera, wie Deine Fotos am Ende aussehen.

Leserfoto (© Martin Dotzauer). - Konica Minolta Dynax 5D - 1/1250s - f/5.6 - ISO 100 - 35mm

Leserfoto (© Martin Dotzauer). - Konica Minolta Dynax 5D - 1/1250s - f/5.6 - ISO 100 - 35mm


 

Kommentar des Fotografen:

Habe das Bild im Urlaub an der Ostseeküste auf dem Darß gemacht. Ich wollte damit den Eindruck festhalten, den ich hatte, als ich am Strand spazieren ging: Sonne, Sand und das Meer. Keine Nachbearbeitung am PC.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Dotzauer Martin:

Dies ist ein gutes Beispiel dafür, was passiert, wenn Du die Belichtung der Kamera überlässt: Moderne Kameras haben soviel Hightech eingebaut, dass es kaum etwas gibt, was sie nicht können.

Aber sie sind immer noch nicht so pfiffig wie wir Menschen, was die Wahl der Belichtungszeit angeht:

» weiterlesen

24 Stunden:
Tricks, Kälte und Banker

 

Lambare, Venezuela; Seosan, Südkorea; Sidney, Australien; Singapur; Hyderabad, Indien - > Bildgalerie (Bilder Keystone)

Lambare, Venezuela; Seosan, Südkorea; Sidney, Australien; Singapur; Hyderabad, Indien - > Bildgalerie (Bilder Keystone)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

 

19. Photoszene, Visual Gallery, Photokina:
Tolle Tage in Köln

Köln im September – tolle Tage für Fotografen: Die Photokina zeigt die Hardware, die 19. Kölner Photoszene und die Visual Gallery sozusagen die damit erstellten Daten.

Titelbild der 19. Internationale Photoszene Köln – Evelyn-Rose-Thalheim: Springer rotgrün Das Motiv stammt aus der Ausstellung «Portaits vom Boden der Wirklichkeit«, Gulliver Überlebensstation Köln

Titelbild der 19. Internationale Photoszene Köln – Evelyn-Rose-Thalheim: Springer rotgrün Das Motiv stammt aus der Ausstellung «Portaits vom Boden der Wirklichkeit«, Gulliver Überlebensstation Köln

Köln macht sich bereit: Die 19. Internationale Photogalerie startete bereits Anfang September und dauert bis zum 1. Oktober. Rund 90 Fotoausstellungen sind im Katalog verzeichnet. Die Visual Gallery findet parallel zur Photokina vom 23. bis 28. September statt. Thomas Hoepker wird da auftauchen und Dennis Hopper zeigt seine Künstlerporträts aus den Sechzigerjahren, die noch vor “Easy Rider” enstanden sind.

» weiterlesen

Kontrastelemente:
Stimmung und Atmosphäre

Zwei sehr verschiedene, konträre Elemente in einen Kontext zu setzen, ist oft eine effektive Art, um einem Foto ein Gefühl von Stimmung und Atmosphäre zu geben.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Jan-Alexander Milz). - NIKON D50 - 1/13s - f/22 - ISO 200 - 18mm (27mm)

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Jan-Alexander Milz). - NIKON D50 - 1/13s - f/22 - ISO 200 - 18mm (27mm)

Kommentar des Fotografen:

Astragebäude in Hamburg, in neuem Quartier zwischen Reeperbahn und Landungsbrücken. Idee war, die etwas verlorene Stimmung zwischen diesen neuen Häusern einzufangen.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Jan-Alexander Milz:

Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie verschiedene Leute ähnliche Szenen oder Objekte sehen, und wie sie abstrakte Konzepte oder Gefühle visuell interpretieren:

» weiterlesen

24 Stunden:
Unwetter, Unruhen und Sport

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Timm Rautert:
Der Professor und seine Schüler

Professor Timm Rautert und seine Schüler: Zwei Ausstellungen in Kiel und Regensburg zeigen eine andere bedeutende Richtung der zeitgenössischen Fotografie – die Leipziger Schule.

Björn Siebert: A Self Portrait (Remake), 2006

Björn Siebert: A Self Portrait (Remake), 2006

Gerade haben wir von der Düsseldorfer Becher-Schule allerdings weniger Schönes berichtet, jetzt ist die Leipziger an der Reihe. Von 1993 bis 2007 war Timm Rautert Professor an der dortigen Hochschule für Grafik und Buchkunst. Sein Wirken dokumentiert sich in den Bildern von 50 seiner Studentinnen und Studenten, die in der Stadtgalerie Kiel ausgestellt sind. Rauterts Lebenswerk selbst ist in Regensburg zu sehen – dort hatte er im Juli als erster Fotograf den renommierten Lovis-Corinth-Preis bekommen.
» weiterlesen

24 Stunden:
Felssturz in Kairo

Kairo, Ägypten (2x); Den Bosch, Niederlande; Kortenhoef, Niederlande. Bildgalerie (Bilder Keystone)

Kairo, Ägypten (2x); Den Bosch, Niederlande; Kortenhoef, Niederlande. Bildgalerie (Bilder Keystone)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Der Fotograf Benjamin Katz:
Der Künstler-Fotograf

300.000 Fotos hat Benjamin Katz gemacht. Auf 20.000 davon ist der Künstler Georg Baselitz zu sehen. Die Portraits von Katz sind ohne Zweifel etwas sehr Persönliches. 3sat widmet ihm heute eine Dokumentation.

Benjamin Katz (Bild: Zweites Deutsches Fernsehen / Westdeutscher Rundfunk / Heiter Filmproduktion)

Benjamin Katz (Bild: Zweites Deutsches Fernsehen / Westdeutscher Rundfunk / Heiter Filmproduktion)


Benjamin Katz wurde am 14. Juni 1939 in Antwerpen, Belgien geboren. 1956 begann er in Berlin an der Hochschule für Bildende Künste zu studieren und gründete 1963 die Galerie Werner & Katz.

1972 zog Katz nach Köln und kümmert sich seitdem um die Kunst im Ruhrgebiet, 1976 begann er, beruflich als Fotograf zu arbeiten, wobei er jedoch stets Künstler aufnimmt und auch selbst schon auf der Documenta vertreten war.

Den Maler und Bildhauer Georg Baselitz kennt Benjamin Katz seit 1957, inzwischen hat er über 20.000 Aufnahmen von ihm gemacht.

» weiterlesen

24 Stunden:
Schönheitsfleck

New York, USA; Myrtle Beach, South Carolina, USA; Seoul, Südkorea; Köln, Deutschland. -> Bildgalerie (Bilder Keystone)

New York, USA; Myrtle Beach, South Carolina, USA; Seoul, Südkorea; Köln, Deutschland. -> Bildgalerie (Bilder Keystone)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.