Fotografien aus 24 Stunden:
Mondsüchtig

Mondsüchtig und noch mehr Nächtliches

Noch einmal Supermond: Ein Paar am Missouri, Kansas City, USA (AP Photo/Charlie Riedel)Mutter-Gottes-Statue auf der Universität von South Bend, Ind., USA (AP Photo/South Bend Tribune, Robert Franklin)Ibis und Vollmond, Johannesburg, Südafrika  (AP Photo/Themba Hadebe)Mond über einem Bürogebäude, Springfield, Ill., USA . (AP Photo/Seth Perlman)
Mond zwischen Straßenlampen, Hannover, D,  EPA/JULIAN STRATENSCHULTEPferde in einem überfluteten Gelände in der Dämmerung, Moapa, Nev., USA (AP Photo/John Locher)Nachtaufnahme des Technikmuseums in Berlin, D, EPA/PAUL ZINKEN

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Leserfoto:
Fluch und Segen des spektakulären Motivs

Ein spektakuläres und entsprechend schon oft aufgenommenes Motiv kann sich auch zur Bürde verwandeln, wie ich in der heutigen, vergleichenden Bildbesprechung aufzeigen möchte.

Überblick
Einleitung
Beschreibung
Zusammenfassung
Bildteil (4 Bilder)

 

Ausgangsbild

Ausgangsbild

***

Unser Leser Daniel Knieper aus dem nordfriesischen Husum hat uns das obige Bild unter dem Titel „False Kiva” in der Kategorie ‘Landschaftsfotografie’ zur Besprechung eingereicht.

Er schreibt dazu: „Als ich das erste mal ein Bild vom False Kiva gesehen hatte, war es bereits um mich geschehen. Für mich stand fest, wenn ich die Gelegenheit bekomme muss ich diesen Ausblick selber genießen. Im Dezember 2013 bot sich nun die Gelegenheit und ich krönte einen Wochenendroadtrip mit einer Wanderung zum False Kiva im Canyonlands Nationalpark in Utah. Kamera Canon EOS 650D Objektiv Canon EF-S 10-22mm Brennweite 11mm Belichtungszeit 1/400s ISO 100”

Über Ausrüstung und Aufnahmedaten hatte Daniel bereits berichtet. Zu ergänzen wäre noch die kleinbildäquivalente Brennweite von 17,6 mm bei einem Formatfaktor von 1,6.

***

Zu ‘False Kiva’ mußte ich selbst erst ein wenig recherchieren …

Vergleichsarbeit (Quelle: John Fowler, Wikipedia)

Vergleichsarbeit (Quelle: John Fowler, Wikipedia)

Im englischen Wikipediabeitrag findet sich der entscheidende Hinweis: „False Kiva is a human-made stone circle of unknown origin in a cave in a remote area of the Canyonlands National Park, which is located in U.S. state of Utah … It has become a popular spot for photographers capturing the Southwest, offering a unique frame for the dramatic thunderstorms or clear skies beyond.”

Es geht also um den Steinkreis und den Ausblick als ein recht bekanntes Fotomotiv. Und es geht auch darum, wie sich Daniels Arbeit im Vergleich zu den zahllosen Abbildungen diese Motivs hält. Doch betrachten wir zunächst wieder die grundsätzlichen Bildelemente. » weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Ballonstart

Ballonstart, Vergnügungspark, Beachvolleyball

Start der Heißluftballons zur Montgolfiade in Warstein D, EPA/THOMAS RENSINGHOFFMond und Vögel , Kansas City, USA  (AP Photo/Charlie Riedel)Fliegende Vögel im Licht des Sonnenuntergangs, Philadelphia; USA  (AP Photo/Matt Slocum)Vergnügungspark in Pjöngjang, Nordkorea (AP Photo/Wong Maye-E)
Beachvolleyball im Schein der Motorradscheinwerfer, Gaza-Streifen, Palästina, EPA/MOHAMMED SABEREine Frau bei einer religiösen Zeremonie an der Bucht von Havanna, Kuba  (AP Photo/Ramon Espinosa)Junge in einer UN-Schule in Gaza-Stadt, Palästina  (AP Photo/Khalil Hamra)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Alec Soth & Freunde:
Fotografie und Pingpong

Magnum-Fotograf Alec Soth sieht die Fotografie in erweiterter Form gerade auch als Mittel eines kommunikativen Handelns. Zur aktuellen Ausstellung in Hannover veranstaltete er ein Pingpong-Turnier und stiftete den Pokal.

Alec Soth St. Paul, 2014 Offsetdruck 193 x 269,2 cm in 64 Teilen © Alec Soth / Magnum-Foto

Alec Soth St. Paul, 2014 Offsetdruck 193 x 269,2 cm in 64 Teilen © Alec Soth / Magnum-Foto

Pingpong als Sinnbild: für das Hin und Her zwischen zwischen den Künstlern und jenen, die sich die Werke ansehen und nun auch teilhaben dürfen – oder auch zwischen den Freunden, mit denen Alec Soth konsequenterweise gemeinsam ausstellt.

» weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Kunst im Fokus

Gustav Courbets "L'Origine du monde" in Riehen, Schweiz (Keystone/Patrick Straub)

Gustav Courbets “L’Origine du monde” in Riehen, Schweiz (Keystone/Patrick Straub)

Demonstrationen und eine Präsidentenrede sowie Gang durch die Kunst

Installation in Brisbane, Australien (Keystone/EPA/Dan Peled)Fatameh Motamed Arya in Venedig, Italien (Keystone/AP Photo/Domenico Stinellis)Im Europark in Rust, Deutschland (Keystone/EPA/Patrick Seeger)Gustav Courbets "L'Origine du monde" in Riehen, Schweiz (Keystone/Patrick Straub)
Rede von Barack Obama in Newport, Wales (Keystone/AP Photo/Jon Super)Demonstration in Sanaa, Yemen (Keystone/AP Photo/Hani Mohammed)Monsunregen in Lahore, Pakistan (Keystone/EPA/Omer Saleem)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Leserfoto:
Die Schule der Vögel

Eine charmante Bildidee und Komposition mit technischen Problemen wollen wir in der heutigen Bildbesprechung diskutieren.

Überblick
Einleitung
Beschreibung
Zusammenfassung
Bildteil (5 Bilder)

 

Ausgangsbild

Ausgangsbild

***

Unsere Leserin Christina Weirich aus dem saarländischen St. Ingbert hat uns das obige Bild unter dem Titel „Möwenunterricht” in der Kategorie ‘Natur/Tier’ zur Besprechung eingereicht.

Sie schreibt dazu: „Im Januar 2012 in Montreux am Genfer See aufgenommen. Mir gefiel der Moment der Stille, kurz bevor alle Möwen über den See weggeflogen sind … Daten: Canon Ixus, Blendenzahl: 5,9, Belichtungszeit: 1/200, Brennweite 20, Frabraum: RGB”

Über Ausrüstung (es handelt sich um das Modell 115 HS) und Aufnahmedaten hatte Christina bereits berichtet. Zu ergänzen wäre noch die Sensorempfindlichkeit von ISO 500 und die kleinbildäquivalente Brennweite von gut 110 mm bei einem Formatfaktor von etwa 5,6.

***

Betrachten wir zunächst wieder die grundsätzlichen Bildelemente. » weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Andacht

Andacht für Steven Sotloss in Orlando, USA (Keystone/EPA/Alex Menendez)

Andacht für Steven Sotloss in Orlando, USA (Keystone/EPA/Alex Menendez)

Aufwärmen vor dem Spiel, Warten an der Ampel und Alltag auf der Straße

Gasexplosion in San Bruno, USA (Keystone/AP Photo/Jeff Chiu)Andacht für Steven Sotloss in Orlando, USA (Keystone/EPA/Alex Menendez)Vor einer Kreuzung in Taipeh, Taiwan (Keystone/AP Photo/Wally Santana)Auf der Entertainment Expo in Los Angeles, USA (Keystone/AP Photo/Jae C. Hong)
Aufwärmen vor einem Fußballspiel in Soweto, Südafrika (Keystone/AP Photo/Themba Hadebe)Proteste und Alltag in Atlanta, USA (Keystone/AP Photo/David Goldman)Gustavo Cerati bei einem Auftrit in Buenos Aires, Argentinien (Keystone/AP Photo/Natacha Pisarenko)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Tutorial:
Folgt dem Untergang der Sonne derjenige der Fotografie auf dem Fuße? (5)

Betrachtungen zu einem ebenso wirkungsvollen wie überstrapazierten Motiv.

Überblick (bereits erschienene Teile sind verlinkt)
1. Einführung in das Thema
2. Ein meteorologisch-astronomischer Ausflug
3. Kompositorisch-dramaturgische Exkursionen
4. Eine psychologische Annäherung
5. Kurzer Boxenstop beim Kitschbegriff
6. Zurück im fotografischen Alltag: Was können wir tun?
7. Zusammenfassung und Schlußbemerkung
Bisherige Tutorials des Autors

 

***

5. Kurzer Boxenstop beim Kitschbegriff

Ich komme nun nochmals auf den Begriff der ‘Plakativität versus Subtilität der zugehörigen Aussage’ zurück, der im letzten Abschnitt bereits Erwähnung fand und an welchem ich die ‘Grenzlinie zwischen Kitsch und Kunst’ festmachte.

Wikipedia macht es sich mit dem Begriff des Kitsches nicht leicht. Im zugehörigen Artikel finden sich Vermutungen zur Herkunft des Begriffs, breit gefächerte Definitions- und Vergleichsversuche und letztlich auch eine Vielzahl angewandter Beispiele.

Abb. 10: Der zeitgenössische Allvater des Kitsches (Quelle: Wikipedia)

Abb. 10: Der zeitgenössische Allvater des Kitsches (Quelle: Wikipedia)

Interessant ist ein Vergleich der verwendeten Abbildungen auf den verschiedensprachigen Unterseiten: Im Deutschen (wie erstaunlicherweise auch im Esperanto) steht obenauf der Gartenzwerg (siehe dazu auch Abbildung 10), während der röhrende Hirsch (siehe dazu auch Abbildung 11) eher der Vergangenheit zugerechnet wird; im Englischen (wie auch im Türkischen und Katalanischen) finden wir dort eine süßliche Katzendarstellung, im Französischen (wie auch im Bretonischen, in seltener Eintracht) ein Hirschgeweih, im Italienischen hingegen ein Engelsfigürchen … » weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Mittagspause

Mittagspause in Bangkok, Thailand (Keystone/EPA/Barbara Walton)

Mittagspause in Bangkok, Thailand (Keystone/EPA/Barbara Walton)

Vor dem Auftritt, Touristen auf dem See und in einem Einkaufszentrum

Mittagspause in Bangkok, Thailand (Keystone/EPA/Barbara Walton)In einem Einkaufszentrum in Bangkok, Thailand (Keystone/EPA/Barbara Walton)Barack Obama in Tallinn, Estland (Keystone/AP Photo/Charles Dharapak)Touristen auf dem Oberen See in Bhopal, Indien (Keystone/EPA/Sanjeev Gupta)
Vorbereitungen für einen Auftritt in Bhopal, Indien (Keystone/EPA/Sanjeev Gupta)Der Neat Tunnel bei Amsteg, Schweiz (Keystone/Urs Flueeler)Baustelle in Beitar Illit, West Bank (Keystone/EPA/Jim Hollander)

In der Rubrik “24 Stunden” veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Leserfoto – Herbstidylle am Wegesrand:
Nimm Dir die Zeit

Wenn die Zeit hat, sollte man die richtigen kompositionellen Entscheidungen bei der Aufnahme treffen, damit man Korrekturen in der Nachbearbeitung auf ein Minimum beschränken kann.

(c) Marcus Leusch

(c) Marcus Leusch

Berghausen bei Aarbergen (Hessen): Eher zufällig sprang mir im Morgennebel dieses Motiv auf einer abgelegenen Koppel in die Augen. Es dauerte eine Weile, bis sich die Pferde in eine Position bewegt hatten, die mir für eine Fotografie geeignet erschien. Die Szene reizte mich neben den besonderen Beleuchtungsverhältnissen (Nebelwand im Hintergrund) wegen ihres beschaulichen, unaufgeregten Charakters – für mich eine ungewöhnliche Aufnahme, da ich doch eher zur Streetfotografie neige und solche Naturszenen bislang eine Ausnahme darstellen … Insofern bin ich mir auch recht unsicher, ob ich mich da mit meiner Bildauffassung auf einem guten Weg befinde …? » weiterlesen