Beiträge

Fotografisches Knowhow:
Lernen durch Kritik

© Carsten Schröder

© Carsten Schröder

Ob ein Bild im Auge des Betrachters für gut oder weniger gut empfunden wird, hängt von verschiedensten Faktoren ab, auf die hier im Rahmen der Bildkritiken auf fokussiert.com ja sehr oft eingegangen wird.

Was ist überhaupt eine Kritik? Dem Wort lastet in irgendeiner, zu unrechter Weise, ein negativer Touch an.

Bei unseren Bildkritiken geht es um konstruktive Kritik, also die Art Kritik, die man sich anhört/liest, vielleicht auch selbstreflektierend liest, und dann bei den nächsten Aufnahmen evtl. mit in die Fotografie einfließen lassen kann. Kann, nicht muss. Weiterlesen

Tutorial Posterisation (2/2):
Bilddramatik illustrieren

Ein zweiteiliges Tutorial an der Schnittstelle zwischen Grundlagen und Anwendung der Posterisation.

Bild 4: Zu wenig Bild, zu viel TextDer Versuch, ein Bild nur durch Text zu beschreiben, kann zu einer zähen Sache ausarten (siehe Bild 4) – Illustrationen mögen insofern willkommen sein.

Von meinen Bildbesprechungen her sind Euch meine farbenfrohen Bemalungen zur Veranschaulichung von Kompositionselementen und Blickführungen ja schon vertraut, desgleichen die Einblendungen der Histogramme und Zonenbeschriftungen.

Bislang suchte ich noch nach einer Möglichkeit, die Bilddramatik zu illustrieren. Nun meine ich, in der Posterisation hierfür ein geeignetes Hilfsmittel gefunden zu haben. Ich will dies an einem Beispiel veranschaulichen. Weiterlesen

Tutorial Posterisation (1/2):
Hilfsmittel der Bildanalyse

Wenn die Zahl der Farben eines Originalbilds reduziert wird, spricht man vom Posterisationseffekt. Er kann zu verschiedenen zwecken bewusst eingesetzt werden.

Bild 1: Ursprungs- und Ausgabebild im VergleichDer Begriff ‚Posterisation‚ bedeutet, daß die Vielzahl der Farb- und Tonwerte im Ursprungsbild eine Beschränkung erfährt und in solch reduzierter Form im Ausgabebild in Erscheinung tritt.

Das nebenstehende Bild zeigt ein Beispiel.

Links findet sich das Ursprungsbild mit dem vollständigen, rechts das Ausgabebild mit einem eingeschränkten Satz an Farb- und Tonwerten. Die Posterisation wirkt kontrastreicher und dramatischer, allerdings auf Kosten des Farb- und Tonwertreichtums des Originals. Weiterlesen

Ab sofort jeden Monat:
100 Euro für das beste Bild

Mit einem monatlichen Preis für das beste Bild und zwei namhaften neuen Mitgliedern geht das fokussiert.com-Kritikerteam in sein drittes Jahr. Mitmachen lohnt sich ab sofort doppelt.

Eigentlich wollten wir ab heute die ersten Leserbildkritiken des Jahres 2011 präsentieren. Aber wir schieben die Premiere noch um einen Tag hinaus. Ich freue mich zu sehr über die Neuerungen, als dass wir sie nur so nebenbei verkünden.

Erstens haben wir zwei neue Kritiker gewinnen können, die beide Spezialwissen, enorme Erfahrung und Analysekenntnisse mitbringen. Und zweitens loben wir ab sofort monatlich einen Preis von 100 Euro für das beste zur Kritik eingereichte Bild aus.

Weiterlesen

Bildanalyse:
Das Vier-Augen-Modell

Das besondere, das starke Foto – was macht es aus? Die formalen Voraussetzungen können wir gut erklären, das mit der Magie selten. Das Vier-Augen-Modell versucht eine ganzheitliche Bildanalyse.

Titelblatt Magie der Fotografie

„Die Magie der Fotografie oder das Geheimnis herausragender Bilder“: So heißt das Buch, in dem Martin Zurmühle sein Vier-Augen-Modell erklärt. Das Buch ist kürzlich mit dem Deutschen Fotobuchpreis Silber ausgezeichnet worden. Weiterlesen