Olympus Smile Shot Selbstauslöser: Grinsen!

Eine „Motivklingel“ haben auch die neuesten Olympus-Kameras nicht. Dafür nehmen sie Omi, die ihre Brille vergessen hat, nun die Entscheidung ab, wann endlich alle auf dem Foto lächeln und abgedrückt werden kann.

Olympus-u820-smileshot

Alles lächelt? Ok, dann kann ausgelöst werden! Olympus µ 820 mit „Lächel-Gesichtskontrolle“ (Bild: Olympus)

Arbeit darf keinen Spaß machen, sonst wäre es ja keine Arbeit, das ist die übliche Firmenphilosophie der meisten Unternehmen. Bei manchen ist es allerdings genau umgekehrt: Grinsen ist Pflicht. Überwacht wird das sicher bald mit den neuen Olympus-Kameras SP-560 UZ, µ 820, µ 1200 und FE-280. Die haben nämlich den „Olympus Lächel-Schuss“ (Olympus Smile Shot) weg.

Im Zusammenspiel mit der integrierten Gesichtserkennung identifiziert die Kamera aufzunehmende Personen im Bild beziehungsweise deren Gesichter und löst erst dann aus, wenn sie lachen:

Ganz automatisch, mit perfekter Schärfe und Belichtung – und immer im richtigen
Moment

so verspricht Olympus. Also beispielsweise, wenn dem Fotografen die Hose rutscht.

Beginnt das Fotoopfer also zu lächeln, erkennt das Smile-Shot-Aufnahmeprogramm den veränderten Gesichtsausdruck und löst automatisch schnell hintereinander drei Aufnahmen aus. Sicher ist sicher, schließlich könnte das erste Lächeln ja noch etwas blöd aussehen.

Olympus-smileshot-original

Noch lächelt sie – schließlich ahnt sie noch nicht, was gleich mit ihrem Portrait angestellt wird (Bild: Olympus)

Auch in Zusammenarbeit mit der Selbstauslöser-Funktion soll „Smile Shot“ geeignet sein: Alle stellen sich in Ruhe auf und erst das gemeinsame Lächeln löst dann den Schuss aus. Pech allerdings, wenn dann ein Spielverderber extra einen Flunsch zieht. Sony ist da griesgramfester: dort kann man das Lächeln auf einzelne Personen eingrenzen. Die zugehörige Funktion heißt dann „Smile Shutter“

Das Lächelgebot allerdings ist bei den neuen Olympus-Knipsen eigentlich gar nicht nötig, denn mit den Funktionen „Face Focus“ oder gar „Funny Face“ werden die lächelnden Gesichter auf Wunsch des Fotografen anschließend sofort wieder gnadenlos verhunzt kreativ bearbeitet.

Olympus-smileshot-facefocus

Gruslig! „Face Focus“ lässt den Gedanken an ein näheres Kennenlernen schnell verfliegen… (Bild: Olympus)

Diese für das Opfer immerhin solange schmerzfreie „Gesichtsbearbeitung“, wie sie das Ergebnis nicht zu Gesicht bekommen, bieten die Kompakt-Bridge-Kamera SP-560 UZ, die schicken Flach-Modelle µ 820 und µ 1200 sowie die Einsteigerkamera FE-280

Olympus-smileshot-funnyface

Beim neuen bundesdeutschen Biometrie-Reisepass chancenlos, ebenso wie in der Internet-Partnerbörse: Mit „Funny Face“ bearbeitete Aufnahmen (Bilder: Olympus)

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der automatisierten Gesichtserkennung durch Kameras, ohnehin eher als “Deppen-Feature” verschrien, klappt es auch nicht […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.