Foto Fangen – Spiel mit der Phantasie

Junge rumänische Fotografen spielen Foto Fangen nach dem Vorbild des Kunstprojekts Naniwa. Im Februar ist es losgegangen. Seither reiht sich in dem Blog ein Foto ans andere.

Spielen – mit Fotos spielen, das lenkt vom schweren Ernst des Kunst-Machens ab. Befreit die Gedanken und lässt lächeln. Das Fangen-Spiel der rumänischen Fotografen funktioniert wie Domino: Jedes Foto ist eine Antwort auf das vorhergehende und eine phantasiereiche Fortsetzung der Kette. Nur drei Bild-Beispiele (chronologisch von hinten zu lesen):


BY TUDOR PRISACARIU


BY GABRIELA


BY RADU IORDACHE

Vlad Nanca, Initiator von Foto Fangen, nahm sich den Naniwa-Blog zum Vorbild. Naniwa ist eine Idee der beiden Fotokünstler Katja Stuke und Oliver Sieber und entstand während eines Aufenthaltes im japanischen Osaka.

Die Selbstbeschreibung: Jedes Bild ist eine Antwort, ein Gegensatz, eine Herausforderung zum vorhergehenden, steht in einem formalen Kontext oder hat ein ähnliches Thema. Fotografen aus aller Welt luden sie dazu ein. Naniwa entspann sich während des Jahres 2006 und wurde Anfang 2007 geschlossen. Bitte Nach-Schauen!

Die Bilder des Blogs wurden in Osaka ausgestellt. Ein ausgestellter Fotoblog: Das Web kehrt in die materielle Welt zurück. Jetzt gibt’s das Blog auch als Fotomagazin: Stuke und Sieber veröffentlichen seit 1999 ihre Frau Böhm. Deren neueste Ausgabe #33 vom September 2007 dokumentiert den Naniwa-Fotoblog.

Vlad Nanca aber wollte nach der Schließung von Naniwa unbedingt weitermachen. So entstand Foto Fangen. Fortsetzung folgt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.