„Nobelpreise“ für Fotografie

Der aktuelle Preisverleihungs-Marathon geht noch weiter: Am Montag, 15. Oktober, werden in New York die International Photography Awards verliehen – sozusagen die Nobelpreise oder vielleicht auch die Oscars für Profi- wie für Amateurfotografen.


Gewinner 2007 Nonprofessionals, Kategorie People:
Larry Louie, Edmonton, Kanada: Woman of Tibet

Fast alle Preisträger in den vielen Kategorien von Architektur bis zur Fine Art stehen fest und können mit ihren Arbeiten auf der Website von Photography Award angeschaut werden.
Nur der "Fotograf des Jahres" und einige andere Gesamtgewinner werden erst während der Preisverleihung bekannt gegeben.

Die Liste der Preisträger kann mit Fug und Recht als das aktuelle Who is Who in der Fotografie weltweit angesehen werden. Das gilt für Profi- und für Amateurfotografen, weil die Preise in getrennten Kategorien ermittelt werden. Mehr als 200 000 Fotografinnen und Fotografen bewarben sich 2007 um die Photography Awards.

Einen besseren Überblick über aktuelle Tendenzen der Fotografie wird es weltweit kaum geben. Die Listen der letzten Jahre seit 2003 sind dort ebenfalls noch zu sehen. Eine Orientierungshilfe in der Bilderflut.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] kurzem haben wir über die Preisverleihung der International Photography Awards in New York berichtet, die ebenfalls für Amateure und […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.