Deutscher Fotojournalismus Will McBride-Ausstellung

Der amerikanische Fotograf Will McBride wurde in den 60er-Jahren in Deutschland bekannt. Im Kunsthaus Kaufbeuren ist ihm noch bis zum 24. Februar 2008 eine Ausstellung gewidmet.

Bild
Das Aufklärungsbuch „Zeig mal!“ löste in den 70er-Jahren einen Skandal aus. Die Fotografien Will McBrides machten ihn hier ebenso bekannt wie die Portraits von Romy Schneider (Bild: W.D.Roth)

Die 60er Jahre sind wohl das ereignisreichste Jahrzehnt der Nachkriegszeit. Sie waren vor allem gekennzeichnet von der Revolte der „68er“, dem Bau der Berliner Mauer, der Ära John F. Kennedy, der Hippiebewegung und Woodstock.

In dieser Zeit wurde der Fotograf Will McBride durch einen Skandal bekannt, als er in der Jugendzeitschrift Twen 1960 eine Profilaufnahme seiner schwangeren Frau veröffentlichte. Später folgte ein zweiter Skandal mit dem Aufklärungsbuch „Zeig mal.“

Bild
Will McBride-Ausstellung im Kunsthaus Kaufbeuren (Bild: W.D.Roth)

Eine Ausstellung im Kunsthaus Kaufbeuren präsentiert nun sein ganzes fotografisches Spektrum von den 50er bis 90er Jahren. Zu sehen sind u. a. Portraits von Willy Brandt, Konrad Adenauer, John F. Kennedy und Romy Schneider sowie Bilderzyklen zu Hermann Hesses Siddhartha, zum Berliner Mauerbau und dem Internat Salem.

Bild
Will McBride betätigt sich auch als Bildhauer (Bild: W.D.Roth)

Parallel zu den Auftragsarbeiten sind auch sehr persönliche Themen fotografisch festgehalten wie beispielsweise Impressionen aus seiner zweiten Heimat Italien.

Bild
Die „Kiste“ sollte die Fragilität von Häusern darstellen

In der Ausstellung sind 80 Fotografien des in Amerika geborenen und seit seiner Militärzeit in Deutschland lebenden Künstler zu sehen.

Bild

Will McBride, einer der führenden, international bekannten Fotografen, schildert wie kein anderer aufrüttelnd die Ereignisse der damaligen Zeit. Seine Fotografien verknüpfen sich mit einem entscheidenden gesellschaftlichen Prozess in der alten Bundesrepublik.

Bild
Legende zu einem ausgestellten Foto (Bild: W.D.Roth)

Neben der Fotografie beschäftigt sich Will McBride intensiv mit der Malerei und Bildhauerei. Die in der Ausstellung gezeigte Skulptur eines Jungen entstand in der Auseinandersetzung mit seinem großen Bildzyklus zu Hermann Hesses Siddhartha.

 

Bild
Das Skandalbild von 1960

Laufzeit:
14. Dezember 2007 bis 24. Februar 2008

Öffnungszeiten:
Di – Fr 10 – 17 Uhr, Do 10 – 20 Uhr
Sa / So / Feiertag 11 – 17 Uhr, Mo geschlossen

Eintritt:
Erwachsene 4,00 €, ermäßigt 3,00 €, Schüler 1,50 €

Adresse:
Kunsthaus Kaufbeuren, Spitaltor 2, 87600 Kaufbeuren, Tel. 08341 / 8644

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] wie zum Beispiel Romy Schneider. Er ist ihr so nahe gekommen wie kaum ein anderer, auch wenn Will McBride ebenfalls berühmte Romy-Schneider-Aufnahmen machte. Unvergessene Fotos entstanden, die das […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.