Leserbilder in der Profi-Kritik: Postkartenmotiv

Landschaft in Bewegung: Wolken, Sand und Wasser würden sich mit einer langen Belichtungszeit noch besser ergänzen. Der einsame Mensch kommt nicht ins Spiel.

jan-philipp-schulze.jpg

Profi Joachim Graf von Arnim meint zum Bild von Jan Philipp Schulze:

Hier haben wir mal eine wirklich gelungene Landschaftsaufnahme. Besonders auffällig ist die harmonische Farbumgebung durch den Sonnenuntergang. Ein wirkliches Postkarten-Motiv. Gut gefällt mir auch der Schatten der Wolken auf dem Sand. Ergibt eine tolle Stimmung. Der Sand scheint sich in Abstimmung zu den Wolken zu bewegen. – tolle Dynamik. Mir fällt allerdings auf, dass das Bild sehr grobkörnig ist:

Das deutet in der Regel auf eine hohe ISO Zahl hin. Um das zu verhindern, sollte man ISO Zahlen jenseits von 640 vermeiden.

An den Wellenkämmen ist zu erkennen, dass eine relativ kurze Belichtungszeit gewählt wurde: Eine lange Belichtungszeit, aufgenommen mit einem Stativ, hätte dem Wasser mehr Ruhe verliehen und hätte sich so homogener in die Stimmung des Bildes eingebracht.

Die fokussiert.com-Bildkritik ist die Besprechung einer von Leserseite eingesandten Fotografie. Sie zeigt Tipps und Tricks zu Technik, Komposition und Nachbearbeitung. Sie wollen dabei sein? Reichen Sie Ihre Fotografie ein. Oder buchen Sie eine private Kritik.

Erst nach längerem Hinschauen wird mir deutlich, dass auf der linken Seite des Bildes eine Gestalt am Horizont zu erkennen ist. Statisch, dunkel, weit weg. Wenn schon ein Mensch im Bild ist, sollte er auch als stilistisches Mittel eingesetzt werden – dafür braucht man ihn etwas größer im Bild: Es sollte erkennbar sein, ob er sich bewegt und in welche Richtung diese Bewegung erfolgt.

Meiner Meinung nach ist etwas zu viel Himmel im Bild. Eine andere Perspektive (Frosch) hätte dem Charakter des Bildes entsprechend eine malerische Note hinzugefügt.

Mein Fazit: Ein stimmungsvolles, homogenes Foto. Der Augenblick wurde gut erkannt und dokumentiert. Die Grundvoraussetzung für einen Fotografen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.