Unverwackelte Bilder: Es dürfen auch mal Bohnen sein

Bohnensack
Nicht nur ein Kissen für das edle Teil – mit Bohnen gefüllt, macht der „Bohnensack“ ein beliebtes „Stativ“. (Foto: Elmar Baumann)

Wir hatten kürzlich etwas zum Schnurstativ. Dieses Thema möchte ich hier noch einmal kurz aufgreifen und auf weitere Alternativen hinweisen. Der abgebildete Bohnensack ist eine seit altersher bekannte Methode und dient auch mir auf meinen Outdoortouren immer wieder als Auflage und Aufbewahrungsmittel.

Stehender Schütze: Stabile Foto-Position (Bild Thomas Rathay)Nicht zu vernachlässigen ist auch ein gute und stabile Haltung, auch wenn es manchmal eher nach Jagdschützen aussieht oder man regelrecht auf der Lauer liegt und der Porträtierte sich eher unbehaglich fühlt.

Kniend eine stabile Foto-Position. (Bild Thomas Rathay)Bei all diesen Varianten kann ich auch wieder auf einen Tipp in einem Posting hier in fokussiert.com hinweisen, welchen wir auch anwenden sollten, um sicher zu gehen: Die Serienbildfunktion der meisten Kameras hilft uns in kritischen Situationen wenigstens einige Bilder verwacklungsfrei hin zubekommen.

Falls man trotz leichtem Gepäck nicht ganz auf ein Stativ verzichten möchte, seien hier noch zwei gute Alternativen genannt:

Zum einen mein „immer-dabei-Stativ“ ULTRAPOD und zum anderen das relativ neue, aber schon mit Kultstatus behaftete Gorillapod. Beide sind leicht, sehr flexibel und an fast alle Gegebenheiten anpaßbar.

6 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.