Stefan Moses:
Tierisch menschlich

„Das Tier und sein Mensch“ – Stefan Moses zeigt derzeit in Berlin seine tierisch-menschlichen Bildgeschichten.

Stefan Moses: Müll
Stefan Moses: Müllschweine, Rio de Janeiro, Brasilien, 1959

Der Fotozyklus „Das Tier und sein Mensch“ ist ein Thema, mit dem sich Stefan Moses seit rund siebzig Jahren auseinandersetzt. Also seit Kindertagen schon, denn Ende August wird Moses 80 Jahre alt. Er bezeichnet sich selbst als „Katzenmensch“.

Stefan Moses Elster
Stefan Moses: Elster, Neapel 1955

Stefan Moses Bildgeschichten von Tieren und Menschen wohnt ein Zauber inne. Die teils poetischen, oft amüsant-komischen, teils überraschenden Fotografien leben von der geheimnisvollen Verständigung, die seit ewigen Zeiten zwischen Mensch und Tier herrscht.

Der Humorist Loriot, den Moses mit dessen englischen Möpsen Henry und Gilbert fotografierte, beschrieb seine Bilder so:

„Mit zarter Hand begleitet er das empfindliche Miteinander, ohne Gut und Böse, Tragik oder Komik zum Programm zu machen. Mit jedem Foto erzählt er eine Geschichte aus der Manege des verlorenen Paradieses, vielleicht in der Hoffnung, dass einmal Tier und Mensch gemeinsam durch den Reifen springen.“

„Die Deutschen“ sind das andere lebensbeherrschende Thema von Stefan Moses. Mit groß angelegten Bildreihen, in denen er Künstler, Intellektuelle und Politiker im Wald oder vor einem Spiegel – und Menschen aus Ost- und Westdeutschland vor seinem grauen Filztuch porträtierte – wurde er zum Chronisten der deutschen Gesellschaften.

moses_elba.jpg
Stefan Moses: Dame mit Barsoi, Insel Elba, 1976

Es enstanden auch berühmte Porträts unter anderem von Erich Kästner, Thomas Mann oder Max Frisch.

Am 29. August 1928 wurde Stefan Moses in Liegnitz (Schlesien, heute Legnica, Polen) geboren. Bereits mit neun Jahren begann er mit einer alten Plattenkamera zu fotografieren. Nach dem Zweiten Weltkrieg kann er seine Ausbildung zum Fotografen beenden. Er wurde damals jüngster Theaterfotograf am Nationaltheater in Weimar.

1950 ging Stefan Moses nach München und arbeitete als Bildjournalist. Es beginnt eine erfolgreiche Karriere, die über die Neue Zeitung zum Stern und zahlreichen anderen Zeitungen und Zeitschriften führte.

Seite Ende der sechziger Jahre arbeitete er frei, veröffentlichte Bücher und Bildbände und zeigt in zahlreichen Ausstellungen seine Bildzyklen.

moses_hardrock.jpg
Stefan Moses: Hardrockfans, DDR 1989/90

Stefan Moses: Das Tier und sein Mensch
Bis 24. August
Kunstforum Berliner Volksbank, Budapester Str. 35, 10787 Berlin
Telefon +49 (0)30 30631744, E-Mail ines.zinsch@stiftung-kunstforum-berliner-volksbank.de
Geöffnet täglich 10 bis 18 Uhr

Kunstforum Berliner Volksbank
Stefan Moses bei Wiki

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *