F/Stop-Festival in Leipzig: Viele Kilometer Fotografie

In Leipzig beginnt am 16. Juli 2008 das zweite F/Stop-Festival für internationale künstlerische Fotografie. 84 Künstler aus 15 Ländern gibt es dort zu sehen.

Josef Schulz: Form 10 (Ausstellung reGeneration)
Josef Schulz: Form 10 (Ausstellung reGeneration)

Gut zu Fuß sollte man sein und sich auf eine kleine Wanderung einstellen: Den 30 Ausstellungsorten auf dem Gelände der Spinnerei im Leipziger Stadtteil Plagwitz schließt sich ein weiterer Kunstparcours von rund zwei Kilometern Länge an. Bis Sonntag, 20. Juli.

Herzstück des Festivals ist die Gruppenausstellung Closer. Sie beschäftigt sich mit Fragen zur Lesbarkeit von zeitgenössischer Fotografie. Closer wird sich mit 22 Künstlern und rund 130 Arbeiten des Verhältnisses von Nähe und Distanz zwischen Fotograf, Abbild und Betrachter annehmen.

Silke Koch: Suspicious objects (Ausstellung Closer)
Silke Koch: Suspicious objects (Ausstellung Closer)

Weiter zu Gast sind unter anderem: Katharina Bosse, Fotokünstlerin und Professorin in Bielefeld, und Erasmus Schröter aus Leipzig (hier eine Online-Galerie). Außerdem die umfangreiche Ausstellung zeitgenössischer katalanischer Fotografen Nou/Now, die Gruppenshow reGeneration mit gezielt manipulierten Fotografien, eine Gruppenausstellung mit jungen Künstlern der Leipziger HGB-Klasse von Tina Bara über das Verhältnis von Enkeln zu ihren Großeltern sowie Soloshows von Maya de Forest aus Kanada und Zen Han & Yang Changhong aus China.

tomicek_fstop08.jpg
Timotheus Tomicek: Fallen 2008

Die Ergebnisse des Fotografiewettbewerbs Fallen zeigen 26 völlig unterschiedliche fotografische Annäherungen an das Thema und sind als Soloshows verteilt auf 24 Ausstellungsorte auf dem zwei Kilometer langen Parcours der Karl-Heine-Straße. Dieser schließt sich direkt an das Spinnerei-Gelände an.

Das komplette Programm von F/Stop mit vielen weiteren Veranstaltungen – Workshops, Künstlergesprächen, Partys, Portfolio-Sichtungen – gibt es auf der Website des Festivals. Veranstaltet wird es wird vom 2006 gegründeten Zentrum für zeitgenössische Fotografie Leipzig (ZZF e.V.) – fokussiert.com berichtete bereits darüber.

2. F/Stop Internationales Fotografiefestival Leipzig
16. bis 20. Juli 2008
Spinnereigelände und Umgebung, Leipzig

Eröffnung: Mittwoch, 16. Juli, 20 Uhr.
Es sprechen: Christoph Tannert, Künstlerhaus Bethanien Berlin, Susanne Kucharski-Huniat, Kulturamtsleiterin, Dr. Till Tolkemitt, Geschäftsführer Zweitausendeins, Kristin Dittrich, Festivaldirektorin.

Festivalkatalog: Bei Zweitausendeins erhältlich – über 150 Farbbilder auf 190 Seiten bieten einen Überblick über alle teilnehmenden Künstler

F/Stop Festival Leipzig

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.