Weitwinkelkuh: Ins Bild gesogen

9 Kommentare
  1. Avatar
    Till sagte:

    ähnliche idee hatte ich auch mal. allerdings nur mit dem handy geknipst.
    die bildqualität ist natürlich entsprechend und ausserdem scheint die sonne von hinten drein. aber die proportionen gefallen mir persönlich besser als der vom weitwinkel stark verzerrte kuhkopf.

    Antworten
  2. Avatar
    Nico Koch sagte:

    Das mit dem Pseudohimmel gefällt mir auch ganz gut, aber bei mir sieht es so aus, als sei die Silhouette der Berge überhaupt nicht schön nachbearbeitet worden. Meiner Meinung nach sind die Ebenen hier stark verrutscht, sollte man doch eigentlich korrigieren?!? Es lenkt den Betrachter stark ab, weil er eine gröbere Unschärfe im Bild vermutet.
    mfg

    Antworten
  3. Avatar
    Peter Sennhauser sagte:

    @bosch: Berechtigter Einwand. Vor allem auf einer offenen Weide mit dem Wanderrucksack am Rücken und mit dem nächsten Zaun in fünf Stunden Entfernung.

    Aber die Pseudo-Spiegelung, die wirkt schon sehr gut. Da müsste uns Thomas dann noch eine Eins-zu-eins-Anleitung nachliefern.

    Antworten
  4. Avatar
    bosch sagte:

    Hübsche Weitwinkelkuh, Weitwinkeltiere sind ohnehin totoal toll: vom Pferd bis zum Hund eignet sich fast alles.

    Die Kuh neigt ja tendenziell zur Freundlichkeit, ob ich allerdings aus dieser kurzen Entfernung direkt ins Auge blitzen würde, weiß nicht nicht.

    Antworten
  5. Avatar
    Urs Bänninger sagte:

    Weitwinkelkuh… Der Titel ist ja wohl einfach herrlich passend!
    Von wegen Schlotz auf dem Objektiv: Hätte ich die Kamera zwei Sekunden nach diesem Bild nicht reaktionsschnell ausserhalb Zungenreichweite gebracht wäre meine D80 wohl jetzt tatsächlich bei Nikon im Service zur Entsabberung!
    Danke auf alle Fälle für die schöne Kritik. Ich sehe schon, in Zukunft werde ich wohl etwas mehr Zeit bei der Nachbearbeitung verbringen. Nur woher die Zeit nehmen?

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Nico Koch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.