Ast und Türe: Triste Objekte

Die verschiedenen Kontrastelemente in diesem Bild reichen nicht aus, um das eher triste Objekt und die Ablenkungen im Hintergrund zu kompensieren.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Sennhauser).

Kommentar des Fotografen:

Toscana, Oktober 2003, Zweig und Türe.

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Michael Sennhauser:

Das Thema hier ist still und nüchtern. Es gibt keine Spannung oder Dramatik, nichts Geheimnisvolles oder Emotionales, keine herausragenden Objekte oder Geschichten. Also hat der Fotograf versucht, das Foto interessanter zu machen, indem er eine eher ungewohnte Komposition und einen Hintergrund, der in Kontrast zum Hauptobjekt steht, wählte.

Das war schon ein guter Anfang:

Ein Ast, der in den Rahmen herunterhängt, ist ein Bruch und zieht unsere Aufmerksamkeit auf sich. Die Gegenüberstellung der Pflanze und der Tür erzeugt einen Farb-, Form- und Strukturenkontrast. Der Hintergrund ist eckig, hart und uniform, während die Pflanze weich, gerundet und natürlicherweise nicht perfekt ist.

Leider war dies nicht genug, um ein wirklich interessantes Foto zu erschaffen. Ich denke, zwei simple Veränderungen hätten es weitaus verbessern können:

Während der Hintergrund selbst durchaus passend ist, sind der schwarze Rahmen und der Schatten ziemlich ablenkend. Sie schneiden den Ast ohne Absicht oder Grund und stören die einfachen Kontraste zwischen den Formen, Farben und Strukturen. Es wäre besser gewesen, sie aus dem Bild zu lassen.

Zweitens wäre es gut gewesen, den Ast vertikal anstatt horizontal abzubilden. Dies wäre für die Linien im Hintergrund, sowie die Richtung des Astes von Vorteil gewesen. So hätte sich ein ästhetisch ansprechenderes Bild mit einer stimmigen Komposition ergeben.

Wenn wir Szenen fotografieren, bei denen das Thema selbst nicht besonders interessant ist, dann ist es unsere Aufgabe, daraus ein Bild zu machen, das eine Botschaft vermittelt, sowie visuell ansprechend und emotional anregend ist.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.