Leica DSLR S2: Die S-Klasse

Vollformat ist noch zu wenig, aber digitales Mittelformat unerschwinglich? Mit der S-System bietet Leica nun ein Zwischenformat.

Leica S2: 70 mm ist hier die Normalbrennweite. (Bild:Leica)Digitalkameras sind nicht mehr auf genormte Filmformate angewiesen, weshalb es eigentlich gar nicht notwendig ist, sich an Kleinbild oder Mittelformat zu orientieren.

Von Nikon war ja ein etwas größerer Bildsensor erwartet worden – nicht allerdings von Leica, die nun gerade das Kleinbild-Format erfunden und populär gemacht hatte. Doch ausgerechnet dieses Fabrikat wird nun größer:

Der neue Sensor der Leica S2 mit einer Größe von 30 × 45 mm (60% mehr Bildfläche als Kleinbild-Vollformat) und einer Auflösung von 37,5 Megapixeln kommt von Kodak und kann schon mit Mittelformat-Daten aufwarten. Die Kamera ist dagegen kaum größer als ein Kleinbild-Modell.

Leica S-SystemDas S-System wird zunächst mit vier Autofokus-Objektiven mit fester Brennweite starten: 24, 35, 70 und 100 mm. 70 mm ist dabei das Normalobjektiv. Die Objektive sollen zusätzlich zum Schlitzverschluß der Leica S2 noch einen eigenen Zentralverschluß enthalten und für die Digtaltechnik komplett neu errechnet sein.

Preise und Liefertermine sind noch nicht bekannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.