Blumenmakro: Entdeckung im Gegenlicht

3 Kommentare
  1. Avatar
    CorinneZS sagte:

    Lieber Herr Sennhauser
    Vielen herzlichen Dank für die ausführliche und motivierende Bildkritik. Ich glaube, ich werde weiter an der Abstraktion arbeiten – nicht nur, weil zur Zeit bei uns Schnee über allem liegt. Übrigens: Was ich mir bei dem Bild auch noch denke ist, dass es sich erstens um Werbe-Farben handelt (die typischen grellen Farben von Plastik) und es zweitens ein Postkarten-Format hat, sich also besser als Postkarte denn als Wandbild macht. Sozusagen Gebrauchsfotografie. Mit der man auch für Weleda-Produkte werben könnte. Eine Weleda-Postkarte vielleicht? Ich habe es hochgeladen, nachdem ich die Bildkritik zum Blumenbild vom 13. November 2008 gelesen hatte, quasi als Replik. Frage: Wäre das nicht eine Möglichkeit für fokussiert.com – Bildrepliken zuzulassen? Oder bin ich die Einzige, der beim Betrachten eines Bildes gleich ein anderes (manchmal ein eigenes) in den Sinn kommt?

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Du hebst das Bild damit zwar von der gewohnten fotografischen Perspektive in Makrofotos ab. Aber im Gegensatz zu Deinem Blumenbild geschieht dies nicht gleichzeitig mit einem Bruch mit der Sichtweise, die wir im Alltag haben: […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.