Michel Comte: Glamour und Elend

Michel Comte ist ein vielgefragter Fotograf der Mode und der Stars. Aber er arbeitete auch für das Rote Kreuz und setzt sich als Reporter mit dem Geschehen in Tibet auseinander. Glamour auf der einen, Elend auf der anderen Seite.

Michel Comte: Carla Bruni, Vogue Italia, 1996Ja, Michel Comte ist genau der Fotograf, der die heutige französische Präsidenten-Gattin Carla Bruni seinerzeit hüllenlos abgelichtet hat. Ein Abzug des Carla Bruni-Nacktbildes hat vor einem knappen Jahr bei Christies‘ einen Auktionspreis von 91’000 Euro erzielt.

Aus den Presseunterlagen zu Comtes Retrospektive in Düsseldorf sind zwar Bilder „entfallen“ (ein Schelm, wer Böses denkt), aber dort im Düsseldorfer NRW-Forum sind die Bruni-Bilder zu sehen (und eins davon hier weiter unten).

Carla Bruni (Keystone / EPA / Michel Comte / Christie's Handout)

Michel Comte: Sylvester Stallone, L'Uomo Vogue, 1994

Michel Comte, 1954 in Zürich geboren, war ursprünglich Kunstrestaurator. Der Fotografie näherte er sich als Autodidakt. Im Jahr 1979 erhielt er seinen ersten Werbeauftrag von Karl Lagerfeld für die Modemarke Chloé – und ging nach Paris.

In wenigen Jahre wurde Comte einer der meistgebuchten Mode- und Magazin-Fotografen der Welt. Er arbeitete für Vanity Fair und Vogue, er portraitierte Stars und Sternchen aus Kunst, Musik und Entertainment wie Sylvester Stallone, Jeremy Irons, Demi Moore, den Boxer Mike Tyson, Carla Bruni eben oder Michael Schumacher. Ob man sie mag oder nicht, es sind Ikonen der Porträt-Fotografie darunter.

Michel Comte - aus: Tibet

Comte wandte sich zunehmend der Reportage und der Dokumentation zu. Er arbeitete für das Rote Kreuz und gründete seine Water Foundation, die sich für sauberes Wasser in der Welt einsetzt. Er reist in die Kriegsgebiete dieser Welt, nach Afghanistan, den Irak, Bosnien, oder den Sudan. Er setzte sich intensiv mit dem Geschehen in Tibet auseinander und arbeitet für den Dalai Lama. Zur Zeit ist er mit einer filmischen Aufarbeitung der Schreckensherrschaft der Roten Khmer in Kambodscha beschäftigt. Auf Comtes Website erfahren wir mehr über seine Projekte.

„Ich lebte immer an der Kante“, so beschreibt Comte selber sein atemloses Leben. Wenn er kein Risiko mehr spüre, wandere er weiter und wende sich anderen Dingen zu. Möglicherweise sei das ein Erbe seines Großvaters, des Flugpioniers Alfred Comte.

Michel Comte – Retrospektive
Bis 10. Mai
NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Ehrenhof 2, D-40479 Düsseldorf
+49 (0)211 8926690, museum@nrw-forum.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag 11 – 20 Uhr, Freitag 11 – 24 Uhr

Michel Comte
NRW-Forum Düsseldorf
Comte bei Wiki
stern.de – Online-Galerie

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Deanna Templeton: 3 girls army backDeanna Templeton, Jahrgang 1969, lebt und arbeitet im kalifornischen Huntington Beach. Sie wuchs in einer Vorstadtsiedlung im Bezirk Orange County auf und war in ihrer Jugend auf nahezu jedem Punkkonzert zu finden. Als sie nach einem kurzen Ausreißversuch wieder zurück nach Hause kommt, schenkte ihr die Mutter eine Kamera. Das war 1985, und seither fotografiert sie. Mehr Bilder von ihr findet Ihr in Deannas Blog. Im Blog des NRW-Forums gibt’s weitere Infos über Deanne Templeton, zum Beispiel ein Video-Interview – und noch mehr Infos über die Ausstellungen dort. Kürzlich haben wir auch die Ausstellung mit Michael Comte vorgestellt: Glamour und Elend. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.